Skip to main content
main-content

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

08.02.2018 | Stenosen | Nachrichten

Retrospektive Studie zeigt

Steroidinjektionen möglicherweise hilfreich bei Trachealstenosen

Mit lokalen Steroidinjektionen eine Trachealstenose beheben? Für ein HNO-Ärzteteam aus Los Angeles macht das Sinn; die Forscher postulieren, dass die Ursache für die Verengung häufig auf einem entzündlichen Geschehen beruht. 

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

05.02.2018 | Mundhöhlenkarzinom | Nachrichten

Erste Hinweise

Fördert Metall im Zahnersatz die Krebsentstehung im Mund?

Bei Nichtrauchern und Menschen, die keinen Alkohol trinken, wird Krebs der Mundhöhle oft bei jenen beobachtet, bei denen Metalle zur Zahnsanierung verwendet wurden.

Autor:
Peter Leiner

04.02.2018 | Onkologische Therapie | Nachrichten

Weltkrebstag

Woran es in der Krebsforschung hapert

In den letzten Jahren wurde in Deutschland beim Aufbau von Strukturen und Netzwerken für die translationale Krebsforschung zwar vieles erreicht. So manche Arzneientwicklung konnte dadurch beschleunigt werden. Doch insgesamt ist der Übergang vom Labor zum Patienten noch zu langsam.

Autor:
Peter Leiner

26.01.2018 | Fremdkörper | Nachrichten

Globus pharyngis

Für den Kloß im Hals gibt’s meistens einen Grund

Bei den meisten Patienten, die mit einem Globusgefühl in die HNO-Praxis kommen, lassen sich klinische Befunde erheben.

Autor:
Robert Bublak

25.01.2018 | Trommelfellverletzungen | Nachrichten

Trommelfellperforation

Q-Tips: Hier stoßen HNO-Ärzte auf taube Ohren

Nicht nur Fremdkörper wie die beliebten Q-Tips können dem Trommelfell gefährlich werden, sondern auch Wasserdruck. Letzterer ist vor allem ein Risikofaktor bei tauchenden Teenies.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

22.01.2018 | Hörstörungen | Nachrichten

Hörverlust

Was Schwerhörigkeit mit Angehörigen macht

Wie eine Glasglocke stülpt sich Schwerhörigkeit über einen Menschen – manchmal von einem Tag auf den anderen. Das macht nicht nur den Betroffenen zu schaffen, sondern auch deren Angehörigen.

Autor:
Susanne Zahn

15.01.2018 | Erkrankungen des Ohrs | AKTUELLE MEDIZIN MAGAZIN | Ausgabe 1/2018

Komplikationen beim Ohr-Piercing nicht unterschätzen!

Komplikationen beim Ohr-Piercing sind vor allem Infektionen, aber auch Blutungen und allergische Reaktionen. Manchmal sind Operationen erforderlich, um den Defekt zu beheben, warnt Prof. Andreas Naumann im Interview mit Springer Medizin.

Autor:
Springer Medizin

12.01.2018 | Hörsturz | Nachrichten

Studie aus Südkorea

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen.

Autor:
Robert Bublak

11.01.2018 | Innenohr | Nachrichten

Feindliche Zimmerpflanze

Ohr von Yukka-Palmblatt durchbohrt

Von unheilvollen Begegnungen des menschlichen Ohrs mit einer Yukkapalme berichten Forscher aus Australien. Der spitze Dorn des Palmblatts ist offenbar prädestiniert, sich durch das Trommelfell und, wenn es dumm läuft, bis ins Innenohr zu bohren.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

10.01.2018 | Stimm-, Sprech- und Hörstörungen | Nachrichten

Cochlea-Implantat

Eltern gegen Operation des gehörlosen Kindes

Ein Rechtsstreit, der für Aufsehen sorgt: Das Familiengericht in Goslar verhandelt die Klage des Klinikums Braunschweig gegen die Eltern eines gehörlosen Kindes. Diese wehren sich gegen die empfohlene OP.

Autor:
Christian Beneker

15.12.2017 | Hörstörungen | Nachrichten

Kognitive Last

Ist Schwerhörigkeit ein Vorbote von Demenz?

Kündigt sich mit der altersbedingten Schwerhörigkeit ein kognitiver Abbau an? Und hängt beides womöglich ursächlich zusammen? Nach den Ergebnissen einer Metaanalyse aus den USA besteht zumindest eine Assoziation.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

14.12.2017 | Riechstörungen | Nachrichten

Komplexität ohne Einfluss

Erfolgreiches Riechtraining trotz Vielzahl der Duftstoffe

Der Erfolg eines Riechtrainings ist offenbar unabhängig davon, wie komplex es durchgeführt wird.

Autor:
Peter Leiner

11.12.2017 | HNO-Tumoren | Nachrichten

Deutscher Krebskongress 2018

„Neue Perspektiven in der Onkologie – diskutieren Sie mit!“

Welche Highlights aus dem Bereich Kopf-Hals-Tumoren hält der Deutsche Krebskongress (DKK) 2018 in Berlin bereit? Darüber sprechen Kongresspräsident Prof. Dr. Thomas Wiegel und Prof. Dr. Andreas Dietz, Sprecher der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Tumoren in der Deutschen Krebsgesellschaft, unter anderem im Interview.

01.12.2017 | Rhinitis und Sinusitis | Nachrichten

SNOT-22-Wert sinkt

Sinuschirurgie verbessert die Lebensqualität nachweislich

Die Qualitätsbewertung medizinischer Eingriffe hat häufig Parameter wie Komplikations- und Rezidivraten im Blick. Aus Sicht der Patienten ist aber vor allem die Lebensqualität wichtig – etwa vor und nach einer Operation der Nasennebenhöhlen.

Autor:
Robert Bublak

29.11.2017 | Oropharynxkarzinom | Nachrichten

Krebsspezifische Sterberate erhöht

Oropharynxkarzinom: Schlechte Prognose bei HCV-Infektion

Bei Patienten mit einem Oropharynxkarzinom, die auch mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) infiziert sind, sind die krebsspezifische Sterberate sowie der Anteil derjenigen mit fortschreitender Erkrankung unabhängig von Zirrhosestatus erhöht. 

Autor:
Peter Leiner

20.11.2017 | Tinnitus | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 20/2017

Was Sie gegen Ohrgeräusche empfehlen können

Chronischer Tinnitus ist ein quälendes Symptom. Um eine organische Ursache auszuschließen, sollte der Patient sorgfältig HNO-ärztlich und neurologisch abgeklärt werden. Therapeutisch gibt es aber außer der Verhaltenstherapie nicht viel, was evidenzbasiert empfohlen werden kann.

Autor:
Dr. Peter Stiefelhagen

18.11.2017 | Humane Papillomaviren | Nachrichten

Große US-Analyse

HPV: Mehr Tote durch oropharyngeale als zervikale Tumoren

In den USA erkranken inzwischen mehr Menschen an HPV-assoziierten oropharyngealen Tumoren als an Zervixkarzinomen. Auch ist die Sterberate bei Geschwülsten im Mund- und Rachenraum deutlich höher.

Autor:
Thomas Müller

17.11.2017 | Psychiatrische Erkrankungen | Nachrichten

Querschnittstudie

Schlecht drauf? Dann bringt die Nasen-Op. mitunter wenig

Patienten mit psychischen Problemen empfinden nasale Obstruktionen oft schwerwiegender, als sie tatsächlich sind. Eine Op. führt dann vielleicht nicht zur gewünschten Erleichterung.

Autor:
Thomas Müller

14.11.2017 | Rhinitis und Sinusitis | Nachrichten

Nebenhöhlenchirurgie

Umsichtiges Schnäuzen ist nach Sinus-Op. erlaubt

Nach einem endoskopischen Eingriff an den Nasennebenhöhlen wird Patienten geraten, eine gewisse Zeit lang nicht zu schnäuzen. Laut Ergebnissen einer Studie ist der Ratschlag medizinisch womöglich schwer haltbar.

Autor:
Robert Bublak

10.11.2017 | Grippe und Erkältung | Nachrichten

Phytotherapie

Bei Pharyngitis erst genaue Anamnese, dann Therapie!

Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit können Phytotherapeutika Linderung verschaffen und die Symptomdauer verkürzen. Welche Medikamente wann infrage kommen, erklärt Professor Karin Kraft, Lehrstuhlinhaberin für Naturheilkunde an der Universität Rostock, im Interview.

Autor:
Dr. med. Constance Jakob
Bildnachweise