Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Internist 4/2021

26.08.2021 | Akute Lungenembolie | Facharzt-Training

63/w mit unklarer Luftnot

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 67

verfasst von: Philipp Knape

Erschienen in: Die Innere Medizin | Sonderheft 4/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Sie sind in Ihrer Weiterbildung aktuell in der Rettungsstelle tätig. Sie beginnen Ihren Dienst und ein Kollege übergibt Ihnen eine 63-jährige Patientin mit den Worten: „Da ist noch eine ungesehene Patientin mit unklarer Luftnot.“ …
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Herold G (2020) Kapitel Dyspnoe, Asthma, COPD, Herzinsuffizienz. In: Herold G (Hrsg) Innere Medizin 2021. ISBN 978-3-9821166-0‑0 Herold G (2020) Kapitel Dyspnoe, Asthma, COPD, Herzinsuffizienz. In: Herold G (Hrsg) Innere Medizin 2021. ISBN 978-3-9821166-0‑0
3.
Zurück zum Zitat Schwartzstein RM (2016) Dyspnoe. In: al Jamesonet JL (Hrsg) Harrisons Innere Medizin. ABW, Thieme, Berlin Schwartzstein RM (2016) Dyspnoe. In: al Jamesonet JL (Hrsg) Harrisons Innere Medizin. ABW, Thieme, Berlin
5.
Zurück zum Zitat Baron RM (2020) Dyspnoe. In: al Jamesonet JL (Hrsg) Harrisons Innere Medizin. ABW, Thieme, Berlin Baron RM (2020) Dyspnoe. In: al Jamesonet JL (Hrsg) Harrisons Innere Medizin. ABW, Thieme, Berlin
6.
Zurück zum Zitat Haanen J et al (2017) Management of toxicities from immunotherapy: ESMO clinical practice guidelines. Ann Oncol 28(suppl 4):iv119–iv142 CrossRef Haanen J et al (2017) Management of toxicities from immunotherapy: ESMO clinical practice guidelines. Ann Oncol 28(suppl 4):iv119–iv142 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Konstantinides SV et al (2020) 2019 ESC Guidelines for the diagnosis and management of acute pulmonary embolism developed in collaboration with the European Respiratory Society (ERS): The Task Force for the diagnosis and management of acute pulmonary embolism of the European Society of Cardiology (ESC). Eur Heart J 41(4):543–603 CrossRef Konstantinides SV et al (2020) 2019 ESC Guidelines for the diagnosis and management of acute pulmonary embolism developed in collaboration with the European Respiratory Society (ERS): The Task Force for the diagnosis and management of acute pulmonary embolism of the European Society of Cardiology (ESC). Eur Heart J 41(4):543–603 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Ponikowski P et al (2016) 2016 ESC Guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: TheTask Force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European Society of Cardiology (ESC) Developedwith the special contribution of the Heart Failure Association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 37:2129–2200 CrossRef Ponikowski P et al (2016) 2016 ESC Guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: TheTask Force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European Society of Cardiology (ESC) Developedwith the special contribution of the Heart Failure Association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 37:2129–2200 CrossRef
Metadaten
Titel
63/w mit unklarer Luftnot
Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 67
verfasst von
Philipp Knape
Publikationsdatum
26.08.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe Sonderheft 4/2021
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-021-01121-x

Weitere Artikel der Sonderheft 4/2021

Der Internist 4/2021 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Krebsassoziierte Thrombose: NMH oder DOAK?

Vergleichsstudien gibt es mittlerweile einige, doch sind diese auf den klinischen Alltag übertragbar? Prof. Matzdorff, Schwedt, erläutert im Interview wichtige Entscheidungskriterien, die Ihnen mehr Sicherheit im Thrombosemanagement Ihrer Hochrisikopatienten geben.

Jetzt herunterladen: PDF: Publikation: Thromboseprophylaxe in der Onkologie und Schwangerschaft: 700,7 KB
ANZEIGE

Publikation: VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

Krebspatienten mit modernen Antikrebsmedikamenten sind vielleicht sogar stärker VTE-gefährdet als Patienten unter Chemotherapie. Auch Schwangere gehören zur VTE-Hochrisikogruppe. Über das Thrombosemanagement bei Risikopatienten diskutierten Experten auf dem DGA 2021. 

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Neue Technologien bei außerklinischer NIV von COPD-Patienten

Einer aktuellen Studie von McDowell et. al.[1] zufolge kann im Gegensatz zur klinischen nicht-invasiven Beatmung (NIV) die außerklinische NIV in Ergänzung mit Telemonitoring und einem Hybridmodus den Zeitraum bis zur Rehospitalisierung oder zum Tod von hyperkapnischen COPD-Patienten verlängern.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.