Skip to main content
main-content

14.06.2016 | Akute lymphatische Leukämie | Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome | Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016

Unabhängiger Prognosefaktor MRD bei AML

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 6/2016
Autor:
Peter Leiner
Bei AML-Patienten mit Standardrisiko ist unklar, ob sie eher von einer Chemotherapie oder einer Stammzelltransplantation profitieren. Britische Onkologen haben deshalb geprüft, ob Hinweise auf eine minimale Resterkrankung (MRD) prognostische Informationen liefern können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016Zur Ausgabe

Zertifizierte Fortbildung

Therapiestrategien für Glioblastome

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise