Skip to main content
main-content

22.08.2017 | Akute Otitis media | Nachrichten

Eine Frage der Wölbung

Akute Otitis media: Welches Kind braucht tatsächlich ein Antibiotikum?

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Kinder mit stark gewölbtem Trommelfell infolge akuter Otits media profitieren am meisten von einer antimikrobiellen Behandlung, so das Ergebnis einer finnischen Studie. Hier zeigte sich auch, wie mittels Tympanometrie eine Zuordnung der Kinder möglich ist, die zunächst nur analgetisch behandelt und beobachtet werden können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.