Skip to main content
main-content

28.11.2013 | Kurz gemeldet | Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013

Albumingebundenes Paclitaxel bei metastasiertem Pankreaskarzinom

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 11/2013
Autor:
red
Nach fast acht Jahren wurde nun eine Therapie für Patienten mit metastasiertem Adenokarzinom des Pankreas neu zugelassen. Die amerikanische Food and Drug Administration erteilte die Zulassung für albumingebundenes Paclitaxel (Abraxane®) in Kombination mit Gemcitabin zur First-Line-Therapie von metastasierten Pankreaskarzinomen basierend auf den Ergebnissen der MPACT-Studie [Von Hoff DD et al. J Clin Oncol. 2012;30(Suppl 34):LBA148]. An der nicht-verblindeten, randomisierten Phase-III-Studie hatten insgesamt 861 chemotherapienaive Patienten mit metastasierendem Pankreaskarzinom teilgenommen. Patienten, die zusätzlich zu Gemcitabin auch Abraxane® erhielten, lebten median signifikant länger als Patienten mit alleiniger Gemcitabin-Behandlung (8,5 vs. 6,7 Monate; Hazard Ratio [HR] 0,72; p < 0,0001). Auch das progressionsfreie Überleben konnte um 5,5 Monate verlängert werden (Gemcitabin-Monotherapie: 3,7 Monate; HR 0,69; p < 0,0001); dies entspricht einer Reduktion des Progressions- und Sterberisikos um insgesamt 31 %. Die Gesamtansprechrate betrug 23 % in dem mit Abraxane® plus Gemcitabin behandelten Studienarm und 7 % in dem mit Gemcitabin allein behandelten Arm (p < 0,0001). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren

Fatigue und Gewichtsverlust als Prognosemarker

Literatur kompakt_Allgemeine Onkologie

Eisenmangel bei Krebspatienten klinisch relevant

Zertifizierte Fortbildung

Komplikationsrisiko minimieren

Daten, Fakten, Hintergründe

So „lungert“ Deutschland

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise