Skip to main content
main-content

Alle Beiträge des consilium Geriatrie

Alle Beiträge des consilium Geriatrie

16.07.2020 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN -- CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 13/2020

Immer Probleme mit dem Stuhlgang

Häufiges geriatrisches Problem

Auch Magen und Darm altern. Entsprechend häufen sich bei älteren Patienten Verdauungsstörungen und Stuhlunregelmäßigkeiten. Wie der Hausarzt helfen kann.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

10.06.2020 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN -- CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 11/2020

Infizierte Wunden: Wann und wie behandeln?

Wundversorgung

Die Wundversorgung spielt bei geriatrischen Patienten eine wichtige Rolle. Was besonders bei infizierten Wunden zu beachten ist, wollte ein Leser wissen.

Autor:
Prof. Dr. med. Joachim Dissemond

07.04.2020 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN -- CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 6/2020

Wadenkrämpfe — ist ein Magnesium-Mangel schuld?

Häufiges Praxisproblem

Wadenkrämpfe sind ein Problem, das nicht nur junge, aktive Sportler betrifft. Im Gegenteil: Gerade auch Senioren werden häufig von nächtlichen Wadenkrämpfen geplagt. Wie kann man Abhilfe schaffen?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

18.02.2020 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 3/2020

Was ist bei Nykturie zu tun?

Wenn alte Patienten immer wieder nachts raus müssen, kann das ihre Lebensqualität empfindlich beeinträchtigen. Wie lässt sich Betroffenen wirksam helfen?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

11.12.2019 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 21-22/2019

Verordnungskaskaden aufdecken

Viel krank — viel Medizin. Die Multimorbidität geriatrischer Patienten geht oft mit einer Multimedikation einher. Leider sind die unerwünschten Auswirkungen einer Therapie nicht immer klar zu erkennen und führen oft zu weiteren Verordnungen. Wie …

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

05.11.2019 | Internistische Arzneimitteltherapie | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 19/2019

So funktioniert Deprescribing

Weniger ist mehr! Das gilt für die Medikation älterer Patienten in besonderem Maß. Deprescribing bedeutet das „Wegstreichen“ unnötiger oder schädlicher Medikamentenverordnungen zum Wohle des Patienten. Was ist beim Absetzen lege artis zu beachten?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

13.08.2019 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 14/2019

Wohin mit dem alten Patienten?

„Tagsüber in der Pflege und zum Schlafen nach Hause.“ Dies ist eine von mehreren Versorgungsmöglichkeiten für geriatrische Patienten. Welche ist die richtige für Ihren Patienten?

Autor:
Prof. Dr. Hans-Jürgen Heppner

21.06.2019 | Sarkopenie | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 12/2019

Wie kommt man der Sarkopenie auf die Spur?

Fortschreitender Muskelverlust ist beim geriatrischen Patienten ein prognostisch ungünstiges Zeichen. Wie kann man dieser fatalen Entwicklung gegensteuern? Welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es und was ist therapeutisch zu tun?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

15.04.2019 | Endokarditis | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 7/2019

Welche Endokarditisprophylaxe braucht der Patient?

Die Verhinderung einer Bakteriämie, die zur Ansiedlung von Bakterien an Herzklappen oder Klappenprothesen führen könnte, ist das Ziel einer antibiotischen Endokarditisprophylaxe. Für welche Patienten und vor welchen Eingriffen ist sie indiziert?

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Glück

18.02.2019 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 3/2019

Welche Blutdruckziele gelten im Alter?

Auch ältere Patienten profitieren von einer blutdrucksenkenden Therapie. Allerdings ist bei ihnen, wie immer in der Geriatrie, besonderes ärztliches Fingerspitzengefühl gefragt.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

12.12.2018 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 21-22/2018

Die Exsikkose im Alter abwenden

Aus verschiedenen Gründen sind alte Menschen besonders von Flüssigkeitsmangel und Dehydratation bedroht. Dem vorzubeugen und gefährliche Anzeichen der Exsikkose zu erkennen, ist eine wichtige pflegerische und ärztliche Aufgabe.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

07.11.2018 | Pneumonie | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 19/2018

PPI-Dauergabe begünstigt Pneumonien

Zur Ulkusprophylaxe werden Protonenpumpeninhibitoren (PPI) bei geriatrischen Patienten oft unreflektiert eingesetzt. Dadurch steigt das Risiko für eine ambulant erworbene Pneumonie deutlich.

Autor:
Prof. Dr. med. H. J. Heppner

10.09.2018 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 15/2018

Was ist zu beachten?

Was tun, wenn trotz langjähriger Therapie mit Bisphosphonaten die Knochendichte nicht zunimmt? Welche allgemeinen Grundsätze gelten bei dieser Therapie?

Autor:
Prof. Dr. med. Johann Diederich Ringe

11.06.2018 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 11/2018

Wie sturzgefährdet ist Ihr Patient?

Stürze sind zwar keine Kontraindikation für eine notwendige Antikoagulation. In der Praxis herrscht diesbezüglich aber oft Unsicherheit. Einfache Tests helfen, das Risiko abzuschätzen.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. H. -J. Heppner

16.04.2018 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 7/2018

Hat der Patient eine Dysphagie?

Schluckstörungen können bei alten Menschen fatale Folgen haben. Umso wichtiger ist es, Dysphagien rechtzeitig zu erkennen und gegebenenfalls zu intervenieren.

Autor:
Dr. med. Martin Jäger

07.02.2018 | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 2/2018

Schrittmacher versagt den Dienst

Wer ist für die Schrittmacherkontrolle zuständig? Die Frage ist weder medizinisch noch juristisch einfach zu beantworten, im praktischen Alltag aber von großer Bedeutung.

Autoren:
Dr. Wolfgang Popp, MHBA Univ.-Prof. Dr. H. -J. Heppner

11.12.2017 | Allgemeinmedizin | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 21-22/2017

Verdreckte Luft – der ungerechte Killer

Die Ozon- und Feinstaubexposition erhöht dosisabhängig die Mortalität, wie eine US-Megastudie zeigt. Besonders betroffen sind sozial Benachteiligte.

Autoren:
Prim. Dr. Peter Dovjak, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

25.10.2017 | Gastrointestinale Blutung | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 18/2017

Viel hilft nicht immer viel

Schmerzen sind bei alten Patienten häufig, und jede Schmerztherapie bedeutet eine Erweiterung der oft bestehenden Multimedikation. Was ist besonders bei nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) zu beachten?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

12.08.2017 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 14/2017

Vitamin D – ein Zaubertrank nicht nur im Winter?

Alte Patienten leiden besonders oft unter einem Vitamin-D-Mangel. Die Folgen sind Muskelschwäche, Sturzgefahr und ein erhöhtes Frakturrisiko. Wie kann man dem entgegenwirken?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

12.06.2017 | Demenz | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 11/2017

Nur vergesslich oder bald dement?

Rund 1,6 Mio. Menschen in Deutschland sind derzeit von Demenz betroffen. Der Großteil von ihnen wird vom Hausarzt betreut. Seine Aufgaben beginnen bereits bei der Frühdiagnostik.

Autor:
Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner
Bildnachweise