Skip to main content
main-content

12.07.2018 | Original Article

Allele-specific methylation contributed by CpG-SNP is associated with regulation of ALOX5AP gene expression in ischemic stroke

Zeitschrift:
Neurological Sciences
Autoren:
Yunshu Shi, Liyan Xu, Qingchuan Feng, Aifan Li, Jing Jia, Yan Xu, Dongzhi Yang, Yuchao Zhang, Xuran Zhang, Huiling Zhao, Jun Wang, Ying He, Hong Zheng
Wichtige Hinweise
Yunshu Shi and Liyan Xu contributed equally.

Abstract

Previous studies have shown that CpG-SNPs might have influence on gene function via allele-specific DNA methylation (ASM). However, association study between DNA methylation and the promoter CpG-SNPs in ALOX5AP gene with IS has not been reported. The present study aims to explore the relationship among CpG-SNPs, methylation levels, and messenger RNA (mRNA) expression levels of ALOX5AP gene. Firstly, we made a two-stage association study to identify a potential associated CpG-SNP (rs4073259) by SNaPshot genotyping approach (P = 0.015, OR = 0.672, 95% CI 0.487–0.927; P = 0.035, OR = 0.809, 95% CI 0.664–0.985, respectively). In addition, the methylation levels of 17 CpG sites located in the promoter of ALOX5AP were tested by MethylTarget sequencing. The methylation level of GG genotype carriers is significantly higher than those with the AG and AA genotypes (P < 0.05). And the GG genotype carriers with higher DNA methylation levels have a decreased mRNA expression levels of ALOX5AP (P < 0.05). Finally, we found that the G allele with higher methylation level has got a lower transcription activity than the A allele by luciferase assay (P = 0.000).The study provided evidence that IS-associated CpG-SNP rs4073259 may affect the expression level of ALOX5AP through allele-specific methylation and consequently the phenotype of the disease.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise