Skip to main content
Erschienen in:

21.05.2024 | Allergenspezifische Immuntherapie | Medizin aktuell

Insektengiftallergie: aktuelle Empfehlungen zur Allergenimmuntherapie

verfasst von: Angelika Bauer-Delto

Erschienen in: hautnah dermatologie | Ausgabe 3/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hymenopterenstiche sind hierzulande die häufigsten Auslöser für klinisch bedeutsame Insektenstichreaktionen. Die Allergenimmuntherapie (AIT) sei das etablierte Behandlungsverfahren zur Prävention schwerer Reaktionen bei späteren Stichen, sagte Prof. Randolf Brehler, Münster. …
Metadaten
Titel
Insektengiftallergie: aktuelle Empfehlungen zur Allergenimmuntherapie
verfasst von
Angelika Bauer-Delto
Publikationsdatum
21.05.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
hautnah dermatologie / Ausgabe 3/2024
Print ISSN: 0938-0221
Elektronische ISSN: 2196-6451
DOI
https://doi.org/10.1007/s15012-024-8422-8

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2024

hautnah dermatologie 3/2024 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Anhaltende Reduktion der Symptomatik bei unzureichend kontrollierter ISM

Anhaltende Reduktion der Symptomatik bei unzureichend kontrollierter ISM

Avapritinib von Blueprint Medicines ist die erste an der Krankheitsursache ansetzende Therapie zur Behandlung der indolenten systemischen Mastozytose (ISM) und die erste, die bei moderater oder schwerer Symptomatik trotz optimaler Supportivtherapie eine anhaltende Reduktion der Beschwerden bewirken kann.

Passend zum Thema

ANZEIGE
OnSite Advertorial Anaphylaxie
Anaphylaxie

Es wäre so einfach, ein Leben zu retten – Wenn man nur daran denkt…

Anaphylaxie ist eine akute schwere allergische Reaktion und somit die schwerste Komplikation in der Allergologie. Darauf sollten Ärztinnen und Ärzte vorbereitet sein.