Skip to main content
main-content

Allergien und Intoleranzreaktionen

Empfehlungen der Redaktion

24.07.2018 | Urtikaria und Angioödem | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Die Behandlung von Urtikaria in der TCM

Neben den schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten gibt es für Nesselsucht auch Therapieansätze aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Gerade bei chronischer Urtikaria bietet die chinesische Differenzialdiagnose eine echte Alternative zu Antihistaminika und Kortikosteroiden.

Autor:
Dr. Michael Wullinger

16.07.2018 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 13/2018

Hautexposition triggert Nahrungsallergie

Die Allergenexposition der Haut kann offenbar zu Allergien auf Nahrungsmittel beitragen. Entscheidend scheint zu sein, wo der Erstkontakt stattfindet: dermal oder oral.

Autor:
Dr. Robert Bublak

21.06.2018 | Pruritus und Prurigo | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Therapie von chronischem Pruritus – Was ist neu?

Chronischer Pruritus gehört zu den häufigsten und sehr belastenden Symptomen in der Medizin. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die aktuellen Therapieoptionen, basierend auf der aktuellen S2K-Leitlinie, und über die jüngste Entwicklung der antipruritischen Therapien.

Autoren:
Dr. C. Zeidler, M. Metz, S. Steinke, S. Ständer

07.08.2018 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Papel, Pustel oder Plaque? So erkennen Sie die Hauterkrankung

Eine möglichst genaue und verständliche Befundbeschreibung ist der Schlüssel zur differenzialdiagnostischen Abklärung von Hauterkrankungen. Dieser Beitrag zeigt und benennt die jeweiligen Einzeleffloreszenzen und stellt dadurch charakterisierte Hauterkrankungen dar.

Autor:
Dr. med. Ulrich Mutschler

17.07.2018 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Kausalzusammenhang vermutet

Asthma aus dem Schnellrestaurant?

Der steigende Konsum von Fast Food beschert diversen Arztgruppen vermehrten Zulauf. Unter ihnen sind möglicherweise auch Pneumologen und Allergologen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

21.06.2018 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | Mini-Review | Ausgabe 4/2018

CME: Perioperative Arzneireaktionen allergologisch richtig abklären

Teil 7 der Serie „Das kleine 1 ñ 1 der Arzneimittelallergie: Wie teste ich was?“

Die allergologische Abklärung perioperativer Arzneimittelreaktionen stellt eine besondere diagnostische Herausforderung dar. Praktische Empfehlungen zu Allergietests und Patientenmanagement bietet dieser Fortbildungsbeitrag. 

Autoren:
Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, Knut Brockow

11.07.2018 | Neurodermitis | Nachrichten

Atopische Dermatitis

Kommt erst das Kratzen und dann das Ekzem?

Üblicherweise geht man davon aus, dass dem Kratzreflex das Jucken der Haut vorausgeht. Laut Ergebnissen einer kleinen US-Studie könnte das bei Patienten mit atopischer Dermatitis genau andersherum ablaufen.

Autor:
Robert Bublak

19.06.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Neurodermitis, Allergie, Ekzeme

Möglichkeiten der Naturheilkunde bei Atopien

Phytotherapeutika bei Ekzemen, Akupunktur bei Allergien, Darmsanierung als Prävention – was die Naturheilkunde bei Atopien und Allergien bereit hält, dazu gibt Prof. Dr. Karin Kraft im Interview einen Überblick.

03.05.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Übersichten | Ausgabe 6/2018

Quälender Juckreiz bei AD – Diese Maßnahmen helfen

Hilflosigkeit gegenüber dem quälenden Pruritus – als Hauptsymptom der atopischen Dermatitis – empfinden nicht nur die betroffenen Kindern und ihre Eltern, sondern oft auch der behandelnde Arzt. Mit Hintergrundwissen und Praxistipps bietet dieser Beitrag nun einen Leitfaden.

Autoren:
Dr. med. S. Scheewe, S. Ständer

29.06.2018 | Pruritus und Prurigo | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Pruritus im Alter – eine interdisziplinäre Herausforderung

Chronischer Pruritus im Alter sollte immer ausreichende ärztliche Aufmerksamkeit erhalten, da Pruritus nicht nur Symptom einer Dermatose, sondern auch einer schweren systemischen Erkrankung sein kann. Ein Überblick.

Autoren:
apl. Prof. Dr. E. Weisshaar, T. Mettang

20.11.2017 | Allgemeine Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 6/2018

Polymorphes und juckendes Exanthem bei 21-Jähriger - Ihre Diagnose bitte

Eine 21-Jährige stellt sich mit multiplen Hautveränderungen am ganzen Körper vor, die seit zwei Wochen bestünden. Die Hauterscheinungen hätten sich jedoch mit der Zeit verändert, von kleinen roten Papeln über Zwischenschritte zu hämorraghischen Krusten. Woran ist die Patientin erkrankt?

Autoren:
A. Kalampalikis, J. Tittelbach, P. Elsner

12.05.2018 | Photodermatosen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Kontaktverbrennung: Vor welchen Pflanzen sollte man sich in Acht nehmen?

Manche Pflanzen enthalten photosensibilisierende Stoffe wie Furocumarine und Urushiole, die nach Berührung und Sonnenexposition phototoxische Reaktionen auf der Haut verursachen, die wie Verbrennungen imponieren. Klinisches Bild und Therapie im Überblick.

Autoren:
Dr. med. Matthias Rapp, Dr. med. Faraby-Fabian Al-Shukur, Katharina Junghardt, Prof. Dr. med. Ulrich Liener

12.06.2018 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | Nachrichten

Cochrane-Analyse

Was ist der beste Schutz vor berufsbedingten Handekzemen?

Jedes zweite Handekzem tritt berufsbedingt auf. Wie sich gefährdete Arbeitnehmer davor schützen können, wurde jetzt in einer aktuellen Cochrane-Analyse untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

15.05.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Nachrichten

Notfallset richtig anwenden

Insektengiftallergie: "Im Ernstfall sofort Adrenalin!"

Das Anaphylaxie-Notfallset kann Patienten mit Insektengiftallergie das Leben retten – sofern es richtig angewendet wird! Wer es bekommen sollte und was man beim Einsatz beachten muss, schilderte die Allergologin Prof. Christiane Bayerl, Wiesbaden, auf dem Praxis Update.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

22.03.2018 | Pruritus und Prurigo | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Chronische Prurigo

Chronische Prurigo ist durch ein breites klinisches Spektrum gekennzeichnet. Patienten haben einen hohen Leidensdruck und eine substanzielle Verminderung der Lebensqualität. Worauf es bei der Diagnostik ankommt und welche Therapiemöglichkeiten es gibt, lesen Sie hier.

Autoren:
M. P. Pereira, T. Nau, C. Zeidler, S. Ständer

25.04.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Therapiealgorithmus bei Anaphylaxie

Schwere allergische Reaktionen können klinisch zu lebensbedrohlichen Krankheitsbildern führen, die einer sofortigen Therapie bedürfen. Wie Sie im Fall der Fälle richtig vorgehen, wird im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Autoren:
A.-C. Herr, T. Biedermann, Prof. Dr. K. Brockow

05.02.2018 | Pädiatrische Allergologie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Allergische Rhinitis bei Kindern braucht konsequente Therapie

Wie sehen leitliniengerechte Diagnostik und Therapie der allergischen Rhinitis bei Kindern aus – und welche Folgen sind bei einer inadäquaten Behandlung möglich? Hierauf fokussiert diese Übersicht zu allergischen Manifestationen im HNO-Bereich.

Autoren:
Prof. Dr. E. Hamelmann, L. Klimek

15.03.2018 | Allergische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

Gräserpollen-SLIT modifiziert langfristigen Asthmaverlauf

Mit Spannung wurden die Ergebnisse der ersten großen placebokontrollierten Studie zum asthmapräventiven Effekt einer spezifischen Gräser-Immuntherapie erwartet. Die hochgesteckten Ziele wurden nicht ganz erfüllt, positive Ergebnisse sind dennoch zu vermelden.

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

22.02.2018 | Neurodermitis | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Neues in der Systemtherapie der atopischen Dermatitis

In schweren Fällen einer atopischen Dermatitis ist eine Systemtherapie indiziert. Bislang waren für diese Indikation lediglich Ciclosporin und systemische Glukokortikosteroide zugelassen. Mittlerweile liegen jedoch positive Erfahrungen aus der Praxis zum Einsatz von weiteren Wirkstoffen vor.

Autoren:
T. Werfel, A. Wollenberg, T. Pumnea, Dr. A. Heratizadeh

20.02.2018 | Rhinoconjunctivitis allergica | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 3/2018

Schluss mit laufenden Nasen und tränenden Augen

Bald beginnt wieder die Zeit des großen Schniefens und Niesens. Viele Betroffene arrangieren sich ohne ärztliche Hilfe mit den alljährlichen Beschwerden, so gut sie können. Dabei gibt es wirksame Therapieoptionen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

Neu im Fachgebiet Dermatologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise