Skip to main content
main-content

Allergien und Intoleranzreaktionen

"Lost old friends"

Die Hygienehypothese im Licht aktueller Mikrobiomforschung

Junge auf dem Bauernhof

In zivilisierten Ländern werden immer häufiger chronisch-entzündliche Erkrankungen und Allergien verzeichnet. Wissenschaftler vermuten, dass die sauberen, keimfreien Lebensbedingungen dafür verantwortlich sind und postulierten die Hygienehypothese. Ein Blick auf die aktuelle Mikrobiomforschung wirft nun die Frage auf, ob diese Hypothese nicht neu formuliert werden sollte.

CME: Komplikationen bei Piercings und Tätowierungen im Kopf-Hals-Bereich

Eingewachsenes Piercing

Nicht selten kommt es bei Piercings und Tätowierungen zu Komplikationen. Dieser CME-Beitrag informiert über Infektionen, Narbenbildungen und allergische Reaktionen und stellt die therapeutischen Optionen vor.

Urtikaria

Neue Medikamente gegen chronisch spontane Urtikaria

Juckende Quaddeln am Oberkörper

Für Patienten mit chronisch spontaner Urtikaria werden zukünftig neue Behandlungsoptionen zur Verfügung stehen. Im Mittelpunkt der Forschung stehen derzeit ein weiterer IgE-Antikörper und die autologe Serumtherapie. Aber auch die "kollaterale Effektivität" einiger Biologika konnte gezeigt werden.

Arzneimittelexantheme

Arzneimittelexantheme: Absetzen, durchbehandeln oder Toleranz induzieren?

Arzneimittelexanthem bei einem jungen Mann

Arzneimittelexantheme können sehr vielgestaltig sein und je nach Subtyp komplizierte Verläufe und auch eine innere Organbeteiligung aufweisen. Dies ist sowohl bei der allergologischen Diagnostik zur Identifikation des auslösenden Arzneimittels als auch beim therapeutischen Management zu berücksichtigen.

Diagnostik im Bild

Gesichtserytheme bei Säuglingen

Kontaktekzem im Mundschild des Schnullers

Papeln, Bläschen, Pusteln und Schuppen auf Erythembasis, die im Gesicht von Säuglingen auftreten, können verschiedene Ursachen haben. Die wichtigsten Diagnosen und Therapieoptionen bei nicht flüchtigen, persistierenden Erythemen im Überblick.

CME-Fortbildungsartikel

04.02.2020 | Narben und Keloide | CME | Ausgabe 2/2020

CME: Komplikationen bei Piercings und Tätowierungen im Kopf-Hals-Bereich

Nicht selten kommt es bei Piercings und Tätowierungen zu Komplikationen. Dieser CME-Beitrag informiert über Infektionen, Narbenbildungen und allergische Reaktionen und stellt die therapeutischen Optionen vor.

29.01.2020 | Haut und Psyche | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Psychopharmakotherapie bei dermatologischen Erkrankungen

Psychische und dermatologische Erkrankungen stehen häufig in einem engen Zusammenhang, nicht nur als reine Komorbidität der jeweils anderen. Für die Therapie hautkranker Patienten mit Psychopharmaka ist die Kenntnis pharmakokinetischer und -dynamischer Wechselwirkungen besonders relevant.

25.11.2019 | Allergische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | cme fortbildung | Ausgabe 6/2019

Anaphylaxie — handeln Sie schnell und nachhaltig!

Auch wenn anaphylaktische Reaktionen in der Hautarztpraxis eher selten sind, erfordern sie ein effizientes Eingreifen. Wie Sie im Ernstfall am besten vorgehen und woran Sie nach Bewältigung der Akutsituation denken sollten, erfahren Sie in diesem …

07.11.2019 | Psychopharmakotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2019

CME: Psychopharmakotherapie bei dermatologischen Erkrankungen

Zwischen seelischen Vorgängen und der Haut besteht ein komplexes Wechselspiel. Daher erfordert die Psychopharmakotherapie dermatologischer Patienten gute Kenntnis möglicher pharmakokinetischer und pharmakodynamischer Wechselwirkungen.

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

02.12.2019 | Pädiatrische Dermatologie | Kasuistiken

Immer wieder die gleichen Flecken am Bauch

An Bauch und Thorax einer Fünfjährigen hatten sich bereits das vierte Mal in ihrem Leben bräunliche Makulae entwickelt. Die Beschwerden traten jeweils im Rahmen von Virusinfekten auf und heilten narbenlose ab. Welche Diagnose liegt bei solchen wiederkehrenden Hautveränderungen an immer denselben Körperstellen nahe?

20.09.2019 | HNO-Notfälle | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 10/2019

Bewusstlos durch ungebetenen Gast bei der Grillparty

Bei einer Grillparty fühlen sich neben den Gästen auch Wespen vom Fleischgeruch angezogen. Herr B. versucht diese zu verscheuchen – und wird dabei in den Rücken gestochen. Kurz darauf wird er luftnötig und bricht zusammen. Bewusstlos liegt er am Boden. Hier erfahren Sie mehr zu Diagnose, Sofortmaßnahmen und Weiterbehandlung.

08.04.2019 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2019

Verspätete Diagnosestellung einer schweren bullösen Autoimmunerkrankung

Ein 53-jähriger Patient stellte sich mit seit 37 Jahren bestehenden, erosiven und vernarbenden Schleimhautläsionen an mehreren Organen vor. Eine initial gestellte Diagnose eines Stevens-Johnson-Syndroms wurde über viele Jahre aufrechterhalten.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

24.06.2020 | Urtikaria | Übersicht | Ausgabe 4/2020

Hypersensitivity reactions to biologics (part I): allergy as an important differential diagnosis in complex immune-derived adverse events*

Purpose: Biotechnological substances (BSs) are strongly relied upon to prevent rejection of transplanted organs, and to treat oncological, allergological, and other inflammatory diseases. Allergic reactions to partly foreign biologics can occur …

Autoren:
Askin Gülsen, Prof. Dr. med. Bettina Wedi, Prof. Dr. med. Uta Jappe

24.06.2020 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 4/2020

Diätetische Implikationen bei ASS-Unverträglichkeit

Stellungnahme der AG Nahrungsmittelallergie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)

Acetylsalicylsäure (ASS) kann bei überempfindlichen Patienten zu schwer therapierbaren Symptomen an Atemwegen, Haut oder Gastrointestinaltrakt führen. Aufgrund der chemischen Verwandtschaft von Salicylsäure und ASS wird Betroffenen empfohlen, eine salicylatarme Diät einzuhalten. Die nachfolgende Stellungnahme beleuchtet diese Empfehlung aus allergologischer und ernährungsphysiologischer Sicht.

Autoren:
Sabine Dölle-Bierke, Sibylle Plank-Habibi, Dipl.-oec.troph. Christiane Schäfer, Birgit Ahrens, Barbara Ballmer-Weber, Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Katharina Blümchen, Isidor Huttegger, Prof. Dr. med. Uta Jappe, Prof. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Dr. med. Lars Lange, Prof. Dr. med. Susanne Lau, Ute Lepp, Prof. Dr. med. Vera Mahler, Dr. Sabine Müller, Prof. Dr. med. Joachim Saloga, Sabine Schnadt, Zsolt Szepfalusi, Prof. Dr. med. Regina Treudler, Anja Wassmann-Otto, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Dr. rer. medic. Imke Reese, Prof. Dr. med. Margitta Worm

15.06.2020 | COVID-19 | Titel | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Biologika bei allergischen und Typ-2-entzündlichen Erkrankungen weiter anwenden?

Positionspapier des Ärzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B, der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C, der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI)D, der Luxemburgischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (LGAI)E, der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP)F in Kooperation mit der deutschen, österreichischen, und schweizerischen ARIA-GruppeG und der Europäischen Akademie für Allergologie und Klinische Immunologie (EAACI)H

Zahlreiche PatientInnen befinden sich unter laufender Therapie mit verschiedenen Biologika, die Typ-2-Immunantworten inhibieren. Um die Unklarheit über mögliche immunologische Interaktionen und potenzielle Risiken dieser Biologika im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2 zu minimieren, hat die EAACI ein Positionspapier veröffentlicht. Dieser Beitrag ist eine überarbeitete, aktualisierte und inhaltlich auf die Situation im deutschsprachigen Raum adaptierte Fassung des EAACI-Positionspapiers.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Margitta Worm, Thomas Eiwegger, Dr. med. Jan Hagemann, Prof. Dr. med. Markus Ollert, MD, PhD Eva Untersmayr, Dr. med. Karin Hoffmann-Sommergruber, Alessandra Vultaggio, Ioana Agache, Sevim Bavbek, Apostolos Bossios, Ingrid Casper, Susan Chan, Alexia Chatzipetrou, Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, Davide Firinu, Paula Kauppi, Antonios Kolios, Akash Kothari, Andrea Matucci, Dr. med. Oscar Palomares, Zsolt Szépfalusi, Wolfgang Pohl, Wolfram Hötzenecker, Alexander Rosenkranz, Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Prof. Dr. Dr. med. Thomas Bieber, Roland Buhl, Prof. Dr. med. Jeroen Buters, Prof. Dr. med. Ulf Darsow, Thomas Keil, Prof. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Prof. Dr. med. Susanne Lau, Prof. Dr. med. Marcus Maurer, Hans Merk, Prof. Dr. med. dDpl.-Ing. Ralph Mösges, Prof. Dr. med. Joachim Saloga, Petra Staubach, Prof. Dr. med. Uta Jappe, Claus Rabe, Dr. med. Uta Rabe, Prof. Dr. med. Claus Vogelmeier, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Priv.-Doz. Dr. med. Kirsten Jung, Wolfgang Schlenter, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Adam Chaker, Prof. Dr. med. Wolfgang Wehrmann, PD Dr. med. Sven Becker, Laura Freudelsperger, Norbert Mülleneisen, Katja Nemat, Prof. Dr. med. Wolfgang Czech, Holger Wrede, Prof. Dr. med. Randolf Brehler, Prof. Dr. med. Thomas Fuchs, Peter-Valentin Tomazic, Prof. Dr. med. Werner Aberer, Antje Fink Wagner, Fritz Horak, PD Mag. Dr. Stefan Wöhrl, Verena Niederberger-Leppin, Isabella Pali-Schöll, Regina Roller-Wirnsberger, Otto Spranger, Dr. med. Rudolf Valenta, Mübecell Akdis, Paolo M. Matricardi, François Spertini, Nikolai Khaltaev, Jean-Pierre Michel, Larent Nicod, Prof. Dr. med. Peter Schmid-Grendelmeier, Marco Idzko, Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Priv.-Doz. Dr. med. Martin Wagenmann, Prof. Dr. med. Christian Taube, Prof. Dr. med. Erika Jensen-Jarolim, Stephanie Korn, Francois Hentges, Jürgen Schwarze, Liam O´Mahony, Edward Knol, Stefano del Giacco, Tomás Chivato, Jean Bousquet, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Cezmi Akdis, Marek Jutel

03.06.2020 | Atopische Dermatitis | Originalien Open Access

Beruflich erworbene MRSA-Besiedelung in der berufsdermatologischen Begutachtung (BK-Nr. 3101)

Auswertung der DGUV BK-Dokumentation und Gutachtenfall mit arbeitsbedingter MRSA-getriggerter atopischer Dermatitis

Neben der häufigen Berufskrankheit BK-Nr. 5101 („Schwere oder wiederholt rückfällige Hauterkrankungen“) kommen in der Dermatologie selten andere arbeitsbedingte Hauterkrankungen vor, die unter andere BK-Nummern fallen (Tab. 1 ). Berufskrankheiten …

Autoren:
Cornelia Erfurt-Berge, Anne Schmidt, Irena Angelovska, Prof. Dr. med. Vera Mahler

28.05.2020 | Atopische Dermatitis | Leitthema | Ausgabe 7/2020

Antihistaminika bei Pruritus

Das Ende einer Ära?

Antihistaminika, in der Regel H1-Antihistaminika, sowohl topisch als auch systemisch appliziert, gehören zu den am meisten eingesetzten Medikamenten. Während systemisch anwendbare Antihistaminika in der Regel oral eingenommen oder i.v. appliziert …

Autor:
apl. Prof. Dr. med. E. Weisshaar

27.05.2020 | Mikrobiom der Haut | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Die Hygienehypothese im Licht aktueller Mikrobiomforschung

In zivilisierten Ländern werden immer häufiger chronisch-entzündliche Erkrankungen und Allergien verzeichnet. Wissenschaftler vermuten, dass die sauberen, keimfreien Lebensbedingungen dafür verantwortlich sind und postulierten die Hygienehypothese. Ein Blick auf die aktuelle Mikrobiomforschung wirft nun die Frage auf, ob diese Hypothese nicht neu formuliert werden sollte.

Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Podbielski

20.05.2020 | Toxische epidermale Nekrolyse | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 7/2020 Open Access

Europäische Leitlinien (S1) für die Verwendung von hoch dosierten intravenösen Immunglobulinen in der Dermatologie

Immunglobulinpräparate werden aus dem zusammengeführten (gepoolten) Plasma von 3000 bis etwa 10.000 einzelnen Spendern hergestellt. Durch das Poolen soll ein breites IgG-Repertoire gewonnen werden, das alle Antikörper sowie natürlich vorkommende …

Autoren:
Eva Hadaschik, Rüdiger Eming, Lars E. French, Giampiero Girolomoni, Michael Hertl, Stephen Jolles, Sarolta Karpati, Kerstin Steinbrink, Georg Stingl, Beatrix Volc-Platzer, Detlef Zillikens, Prof. Dr. med. Alexander Enk

12.05.2020 | Atopische Dermatitis | Leitthema | Ausgabe 7/2020

Moderne systemische Therapie des Pruritus

Chronischer Pruritus (CP) ist ein hoch prävalentes und sehr belastendes Symptom, das schwer zu behandeln ist. Heutzutage stehen mehrere Substanzen zur Behandlung von CP zur Verfügung. Systemische Therapeutika spielen eine zentrale Rolle in der …

Autoren:
M. Metz, MD PhD Dr. M. P. Pereira

12.05.2020 | Urtikaria | Leitthema | Ausgabe 7/2020

Medizinische Apps – Möglichkeiten bei Pruritus

Apps begleiten uns zunehmend in unserem Leben. Manche helfen uns in alltäglichen Situationen wie beim Kaufen eines U‑Bahn-Tickets oder bei der Suche nach einer bestimmten Adresse. Manche begleiten uns aber auch bei besonderen Ereignissen, wie z.

Autoren:
M.Sc. B. Schuster, Prof. Dr. M. Dugas, MPH PD Dr. Dr. A. Zink

08.05.2020 | COVID-19 | Original | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Allergen-Immuntherapie in der aktuellen COVID-19-Pandemie

Die Allergen-Immuntherapie (AIT) ist ein etabliertes Verfahren zur Behandlung von allergischen Soforttypreaktionen (Typ-I-Allergie) und assoziierten Erkrankungen. Doch sollten SCIT und SLIT während der Coronavirus-Pandemie regulär fortgeführt werden? Wird die Unterbrechung der Therapie bei positivem Labortest empfohlen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es im nachfolgenden Positionspapier.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Margitta Worm, Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Prof. Dr. Dr. med. Thomas Bieber, Roland Buhl, Prof. Dr. med. Jeroen Buters, Prof. Dr. med. Ulf Darsow, Thomas Keil, Prof. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe, Prof. Dr. med. Susanne Lau, Prof. Dr. med. Marcus Maurer, Hans Merk, Prof. Dr. med. dDpl.-Ing. Ralph Mösges, Prof. Dr. med. Joachim Saloga, Petra Staubach, Dagmar Poethig, Klaus Rabe, Dr. med. Uta Rabe, Prof. Dr. med. Claus Vogelmeier, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Priv.-Doz. Dr. med. Kirsten Jung, Wolfgang Schlenter, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Adam Chaker, Prof. Dr. med. Wolfgang Wehrmann, PD Dr. med. Sven Becker, Norbert Mülleneisen, Katja Nemat, Prof. Dr. med. Wolfgang Czech, Holger Wrede, Prof. Dr. med. Randolf Brehler, Prof. Dr. med. Thomas Fuchs, Peter-Valentin Tomazic, Prof. Dr. med. Werner Aberer, Antje Fink-Wagner, Prof. Dr.Dr. med. Friedrich Horak, PD Mag. Dr. Stefan Wöhrl, Verena Niederberger-Leppin, Isabella Pali-Schöll, Wolfgang Pohl, Regina Roller-Wirnsberger, Otto Spranger, Dr. med. Rudolf Valenta, Mübecell Akdis, Cezmi Akdis, Dr. med. Karin Hoffmann-Sommergruber, Marek Jutel, Paolo Matricardi, François Spertini, Nikolai Khaltaev, Jean-Pierre Michel, Laurent Nicod, Prof. Dr. med. Peter Schmid-Grendelmeier, Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Priv.-Doz. Dr. med. Martin Wagenmann, Prof. Dr. med. Christian Taube, Jean Bousquet, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, Michael Gerstlauer
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise