Skip to main content
main-content

Allergien und Intoleranzreaktionen

Seltene kutane Nebenwirkung unter Melanom-Therapie: Ihre Diagnose?

Fieberhaftes Exanthem

Erst Melanom, dann Hautausschlag: Eine 42-jährige Melanom-Patienten entwickelte nach der Therapie mit BRAF- und MEK-Inhibitoren ein generalisiertes makulopapulöses Exanthem am gesamten Integument. Wie lautet Ihre Diagnose?

Update 2021: Wie wird die Anaphylaxie behandelt?

Frau injiziert Adrenalin in ihr Bein

Eine Anaphylaxie ist immer ein Notfall, daher ist schnelles Handeln angezeigt und die Medikamente zur Soforthilfe sind immer mitzuführen. Der Beitrag fasst die Leitlinie "Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021" zusammen.

Bei begründetem Verdacht auf eine Berufskrankheit besteht Anzeigepflicht

CME: So erkennen Sie Berufsdermatosen frühzeitig!

Friseurin färbt Haare einer Kundin

Hauterkrankungen sind in Deutschland die häufigsten berufsbedingten Erkrankungen. Daher sollte bei jeder Hautveränderungen ein Zusammenhang mit dem ausgeübten Beruf mit bedacht werden. Welche rechtlichen Aspekte Sie dabei beachten müssen und wie Sie Patientinnen und Patienten bei der Prävention unterstützen, erfahren Sie in diesem CME-Kurs.

Verordnung von Biologika muss hohe Hürden nehmen

Arzt übergibt Rezept

Mit den Biologika sind potente Mittel gegen chronisch-entzündliche Hautkrankheiten verfügbar. Allerdings werden sie von niedergelassenen Hautärzten oft nicht verschrieben – aus Gründen, die näher besehen kaum überraschen dürften.

COVID-mRNA-Impfung auch für Allergiker sicher

Arzt zieht Spritze mit Corona-Vakzine auf

Menschen mit einer schweren Allergie in der Anamnese reagieren auch auf mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 eher allergisch. Unter Beachtung der Kontraindikationen können sie jedoch sicher geimpft werden.

CME-Fortbildungsartikel

18.11.2021 | Atopische Dermatitis | CME | Ausgabe 12/2021

Allergenimmuntherapie bei atopischer Dermatitis

Seit dem ersten Bericht über die Allergenimmuntherapie (AIT) durch Noon et al. vor 110 Jahren wurden zahlreiche klinische und grundlagenwissenschaftliche Studien durchgeführt, um die Effekte der einzigen kurativen Behandlung von Allergien zu …

21.10.2021 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 18/2021

CME: So erkennen Sie Berufsdermatosen frühzeitig!

Hauterkrankungen sind in Deutschland die häufigsten berufsbedingten Erkrankungen. Daher sollte bei jeder Hautveränderungen ein Zusammenhang mit dem ausgeübten Beruf mit bedacht werden. Welche rechtlichen Aspekte Sie dabei beachten müssen und wie Sie Patientinnen und Patienten bei der Prävention unterstützen, erfahren Sie in diesem CME-Kurs.

15.10.2021 | Anaphylaxie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2021

Diagnostisches und therapeutisches Vorgehen bei Anaphylaxie im Kindes- und Jugendalter

Eine Anaphylaxie ist eine plötzlich auftretende, potenziell lebensbedrohliche, systemische allergische Reaktion. Im Kindesalter spielen vorrangig Nahrungsmittel als Auslöser eine Rolle, jedoch sind auch Insektenstiche und Medikamente potenzielle …

05.08.2021 | Anaphylaxie | CME | Ausgabe 9/2021

CME: Akuttherapie der Anaphylaxie bei Kindern

Ein zweijähriger Junge wird mit generalisierter Urtikaria, Angioödem der Lippe und Husten in der Kindernotaufnahme vorgestellt. Die Symptomatik hat fünf Minuten nach dem Verzehr von Erdnussflips angefangen. Wie sollten die sofortige symptomorientierte Therapie der Anaphylaxie und die Diagnostik leitliniengerecht aussehen? Ein Leitfaden für das Vorgehen in pädiatrischen Praxen und Ambulanzen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

15.04.2021 | Dermatologische Diagnostik | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 11/2021

Seltene kutane Nebenwirkung unter Melanom-Therapie: Ihre Diagnose?

Erst Melanom, dann Hautausschlag: Eine 42-jährige Melanom-Patienten entwickelte nach der Therapie mit BRAF- und MEK-Inhibitoren ein generalisiertes makulopapulöses Exanthem am gesamten Integument. Wie lautet Ihre Diagnose?

13.01.2021 | Hämangiosarkom | Kasuistiken | Ausgabe 9/2021 Open Access

Quincke-Ödem oder kutanes Angiosarkom?

Ein 75-jähriger Patient stellte sich mit V. a. Quincke-Ödem in der Klinik vor. Die bereits ambulant eingeleitete Therapie zeigte keinen Erfolg. Erst eine Probebiopsie aus einem Schwellungsareal zeigte die Ursache auf. Der hier geschilderte Fall verdeutlicht die Komplexität bei der Diagnostik und Therapie bei Patienten mit kutanem Angiosarkom.

27.11.2020 | Dermatologische Diagnostik | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 7/2021 Open Access

Rötung im Intimbereich – Ihre Diagnose?

Eine 81-jährige Frau in reduziertem Allgemeinzustand mit zahlreichen internistischen Grunderkrankungen wird aufgrund seit Kurzem bestehender Rötungen in der dermatologischen Ambulanz vorgestellt. Subjektiv wird weder Juckreiz noch Brennen angegeben. Was verursacht die Rötung?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.12.2021 | Squama | Magazin | Ausgabe 4/2021

Fett und Feuchtigkeit

Trockene Haut macht sich durch Spannungsgefühle und Schuppenbildung bemerkbar. Besonders oft betroffen sind Partien wie Gesicht, Hände, Ellbogen und Unterschenkel - gerade jetzt im Winter. Gezielte Pflege hält die Haut geschmeidig. © IRA_EVVA / …

Autor:
Stefanie Fastnacht

01.12.2021 | Psoriasis vulgaris | Magazin | Ausgabe 4/2021

So halten Sie die winteraktive Schuppenflechte im Zaum

Menschen, die an Schuppenflechte leiden, berichten immer wieder über eine Verschlechterung ihrer Haut zu bestimmten Zeiten, insbesondere am Abend und im Winter. Dieses Phänomen wird in Studien neuerdings genauer untersucht. © ulief514 / Getty …

Autor:
Christine Starostzik

01.12.2021 | Pruritus | Titelthema | Ausgabe 4/2021

Was juckt denn da?

Er ist quälend, zermürbend und kann einem den Schlaf rauben - Juckreiz. Um sich Linderung zu verschaffen, wird gekratzt, gerieben und geschrubbt; manchmal solange, bis es blutet. In vielen Fällen ist das Jucken harmlos, doch gerade bei anhaltenden …

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

25.11.2021 | Psoriasis vulgaris | Leitthema

Regionale Variationen in der Versorgung von Patienten mit Psoriasis und atopischer Dermatitis in Deutschland

Die Arzneimitteltherapie ist eine der Säulen in der Behandlung der dermatologischen Volkskrankheiten Psoriasis und atopische Dermatitis. Für beide Indikationen liegt jeweils eine bundeseinheitliche wissenschaftliche Leitlinie vor, deren …

Autoren:
M. Augustin, C. Garbe, S. Neitemeier, T. Steimle, S. Schwarz, J. Augustin, R. von Kiedrowski, Dr. P.H. K. Hagenström

23.11.2021 | Pruritus | Leitthema Open Access

Websearch-Daten als Gesundheitsdaten?

Geografische Unterschiede, zeitliche Trends und Interessenschwerpunkte von Internetsuchmaschinenanfragen in Deutschland

Medizinische Daten, Public-Health-Daten, Versicherungsdaten, Forschungsdaten und durch das Individuum generierte Daten – die Datenlandschaft im Gesundheitswesen ist sehr vielschichtig. Allerdings kann zumeist noch nicht das volle Potenzial …

Autoren:
S. Ziehfreund, L. Tizek, MPH PD Dr. Dr. med. A. Zink

08.11.2021 | Atopische Dermatitis | Im Fokus | Ausgabe 7/2021

Atopisches Ekzem

Im Mittelpunkt dieses Kapitels aus der Neuauflage des "Weißbuch Allergie in Deutschland" steht das atopische Ekzem. Die Autoren Prof. Thomas Werfel, Dr. Katja Nemat, PD Dr. Hagen Ott, Prof. Tilo Biedermann stellen das Krankheitsbild vor, fassen …

Autoren:
Prof. Dr. Thomas Werfel, Dr. Katja Nemat, PD Dr. Hagen Ott, Tilo Biedermann

08.11.2021 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 7/2021

Update 2021: Wie wird die Anaphylaxie behandelt?

Eine Anaphylaxie ist immer ein Notfall, daher ist schnelles Handeln angezeigt und die Medikamente zur Soforthilfe sind immer mitzuführen. Der Beitrag fasst die Leitlinie "Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021" zusammen.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. Johannes Ring, Prof. Dr. Kirsten Beyer, Prof. Dr. Andreas Bircher, Prof. Dr. Tilo Biedermann, Prof. Dr. Matthias Fischer, Prof. Dr. Thomas Fuchs, Prof. Dr. Axel R. Heller, PD Dr. Florian Hoffmann, Dr. Isidor Huttegger, Prof. Dr. Thilo Jakob, Prof. Dr. Ludger Klimek, Prof. Dr. Matthias V. Kopp, Dipl. Oec troph. Claudia Kugler, Dr. Lars Lange, Prof. Dr. Oliver Pfaar, PD Dr. Ernst Rietschel, Prof. Dr. Franziska Ruëff, Sabine Schnadt, Prof. Dr. Roland Seifert, Britta Stöcker, Prof. Dr. Regina Treudler, Prof. Dr. Christian Vogelberg, Prof. Dr. Thomas Werfel, Univ.-Prof. Dr. Margitta Worm, PD Dr. Helmut Sitter, Prof. Dr. Knut Brockow

04.11.2021 | Metastasen | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Optoakustische Bildgebung – innovative Bildgebungsverfahren auf dem Vormarsch

Die optoakustische Bildgebung hat sich stetig weiterentwickelt. Klinische Anwendungsfelder sind z. B. die Ergebnisse von ex-vivo untersuchten Sentinellymphknoten mittels makroskopischer Optoakustik. Die Fähigkeit, mit einer guten Auflösung dermale und epidermale Strukturen darzustellen, macht sich die optoakustische Mesoskopie bei der Untersuchung entzündlicher Hauterkrankungen zunutze.

Autoren:
Dr. med. T. Nau, S. Schneider, J. Aguirre, V. Ntziachristos, T. Biedermann, U. Darsow

01.11.2021 | Mikrobiom der Haut | Fortbildung | Ausgabe 11/2021

CME: Dermatosen in neuem Licht

Die Haut hat eine besondere Rolle in der Abgrenzung des Organismus zu seiner Umwelt. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Rolle das Mikrobiom bei verschiedenen Hauterkrankungen spielt und wie es als therapeutisches Ziel genutzt werden kann.

Autoren:
Dr. med. Ante Karoglan, Nastassia Knödlseder, Dr. Bernhard Paetzold

27.10.2021 | Pruritus | Schwerpunkt Open Access

Einfluss der Behandlungserwartung auf Pruritus und Hautschmerzen

Pruritus ist eine Sinnesempfindung im Bereich der Haut oder Schleimhäute verbunden mit dem Drang zu kratzen. Es handelt sich um ein häufiges fächerübergreifendes Symptom, das ein Leitsymptom vieler Dermatosen ist, wie etwa der atopischen …

Autoren:
Dr. med. F. Krefting, M. Sc. S. Hölsken, Prof. Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Psych. M. Schedlowski, Dr. med. W. Sondermann
weitere anzeigen

Sonderformate

13.10.2021 | Atopische Dermatitis | Sonderbericht | Onlineartikel

Therapie der atopischen Dermatitis - Topischer Calcineurin-Inhibitor erfüllt Therapie-Anforderungen

Die Anforderungen an eine moderne Therapie der atopischen Dermatitis (AD) umfassen mittlerweile nicht nur die Verbesserung der Hauterscheinungen und des Pruritus – die Therapie sollte darüber hinaus sehr gut verträglich sein und die Adhärenz der Patient*innen unterstützen. Wie eine aktuelle Übersichtsarbeit aufzeigt, werden topische Calcineurin-Inhibitoren (TCI) wie Pimecrolimus den hohen Erwartungen von Patient*innen und Behandelnden gerecht.

Mylan Healthcare GmbH (A Viatris Company)

05.10.2021 | Angioödem | Sonderbericht | Onlineartikel

Hereditäres Angioödem - Evidenz für die Langzeitprophylaxe mit subkutanem C1-Inhibitor

Das hereditäre Angioödem (HAE) ist eine seltene, chronische und potenziell lebensbedrohlich verlaufende Erkrankung. Für die Betroffenen sind häufige und schwere Ödemattacken mit einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität verbunden. Durch eine adäquate Therapie der Symptome sowie eine prophylaktische Langzeittherapie ist die Normalisierung des Lebensalltags zuletzt in greifbare Nähe gerückt. Zu den Mitteln der ersten Wahl gehört auch die subkutane Anwendung eines C1-Inhibitors, der zur HAE-Prophylaxe für Jugendliche und Erwachsene zugelassen ist.

CSL Behring GmbH

21.06.2021 | Angioödem | Sonderbericht | Onlineartikel

Hereditäres Angioödem - Erfolgreiches Krankheitsmanagement in der Schwangerschaft

Das hereditäre Angioödem (HAE) ist eine seltene Erkrankung, die mit rezidivierenden und potenziell lebensbedrohlichen Schwellungsattacken an Haut und Schleimhäuten einhergeht. Ursache ist ein Mangel an funktionsfähigem C1-Esterase-Inhibitor (C1-INH). Eine Therapieoption bei HAE ist es, das fehlende C1-INH durch humanes C1-INH zu ersetzen. Auch während der Schwangerschaft ist die Gabe von C1-INH eine bewährte und von Leitlinien empfohlene Option für die On-Demand-Therapie akuter HAE-Attacken sowie für die Kurz- und Langzeitprophylaxe.

CSL Behring GmbH

Buchkapitel zum Thema

2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Die dermatologische Diagnose

Zahlreiche dermatologische Diagnosen sind klassische „Blickdiagnosen“. Einmal gesehen und richtig zugeordnet, kann bei erneuter Präsentation die Diagnose problemlos abgerufen werden. Dies setzt jedoch zum einen die entsprechenden Patienten voraus …

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

2020 | Pityriasis rosea | OriginalPaper | Buchkapitel

Pityriasis rosea

Die Pityriasis ist eine häufige, nicht-infektiöse Dermatose, die aufgrund ihrer Vielfalt an klinischen Erscheinungsformen auch als Chamäleon der Dermatologie bezeichnet wird. Neben typischen Verlaufsformen gibt es auch immer wieder untypische …

2020 | Atopische Dermatitis | OriginalPaper | Buchkapitel

Neurodermitis

Das atopische Ekzem ist eine chronische bzw. chronisch rezidivierende juckende, entzündliche Hauterkrankung, mit einer sehr komplexen Genese, die neben genetischen Faktoren immunologische, im Rahmen der epidermalen Barrierestörung bedeutsame und …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise