Skip to main content
main-content

Allergien und Intoleranzreaktionen

Arzneitherapie des chronischen Pruritus – Licht am Ende des langen Tunnels?

Frau kratzt sich am Unterarm

Chronischer Pruritus (CP) ist ein hoch prävalentes und sehr belastendes Symptom, das schwer zu behandeln ist. Der vorliegende Beitrag bietet einen Überblick der derzeit verfügbaren topischen und systemischen Therapien und diskutiert vielversprechende Zielstrukturen für die Therapie des CP.

Generalisiertes Exanthem unter Osimertinib: Tumortherapie absetzen?

Generalisierte, konfluierende, kokardenartige Erytheme mit zentraler Blase

Ein 43-jähriger normalgewichtiger Patient, der zur Behandlung eines Lungenkarzinoms eine isolierte Therapie mit dem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor Osimertinib bekam, stellte sich mit einem seit 4 Wochen bestehenden generalisierten livid-roten, stark juckenden Exanthem vor. Wie würden Sie vorgehen?

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Antibiotika

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Salat Caprese

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

Allergische Rhinitis: Wie steht es um die Kombination mehrerer Wirkstoffe?

Mann niest: Rhinoconjunctivitis allergica

Viele Patienten mit allergischer Rhinitis fühlen sich mit einer Monotherapie nicht ausreichend versorgt und verwenden daher mehrere Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen gleichzeitig und divers kombiniert. Derartige Parallelanwendungen werden nicht geprüft und bergen ein potentielles Risiko. Dieses Positionspapier liefert eine evidenzbasierte Nutzenbewertung. 

CME-Fortbildungsartikel

30.09.2020 | Nahrungsmittelallergien | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2020

Fallstricke in der Diagnostik von Nahrungsmittelallergien bei Kindern und Jugendlichen

Bei der Diagnostik von Nahrungsmittelallergien sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Zunächst ist es wichtig, die verschiedenen klinischen Bilder zu erkennen, die durch eine Nahrungsmittelallergie hervorgerufen werden können. Die Zuordnung zu …

10.09.2020 | Toxische epidermale Nekrolyse | CME

Notfälle in der Dermatologie

Das Spektrum von dermatologischen Notfällen ist vielgestaltig. Häufige Gründe für die Vorstellung im Notdienst sind Infektionen, anaphylaktische Reaktionen und kutane Arzneimittelreaktionen. Diese Reaktionen können dabei harmlos und selbstlimitierend sein, aber auch lebensbedrohlich verlaufen.

14.07.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | CME Fortbildung | Ausgabe 4/2020

CME: Cool bleiben beim akuten Angioödem

Das Auftreten von akuten Angioödemen ist ein häufiger Vorstellungsgrund und kann Ärzte vor diagnostische und therapeutische Herausforderungen stellen. Diese CME-Arbeit informiert Sie über die auslösenden Mediatoren, gibt Ihnen entscheidende Tipps und einen Überblick zu den Therapiemöglichkeiten.

08.06.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 7/2020

CME: Fallstricke in der Diagnostik von Nahrungsmittelallergien

Verdacht auf Nahrungsmittelallergie? Welche Diagnostik jetzt Sinn macht, hängt von Anamnese und Symptomatik aber auch vom Alter des Kindes ab. Die notwendigen Schritte zur korrekten Diagnose besonders einer IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergie und die häufigsten Fallstricke bei der Befundinterpretation erläutert dieser CME-Fortbildungsbeitrag.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

26.08.2020 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Wie lautet Ihre Diagnose?

Generalisiertes Exanthem unter Osimertinib: Tumortherapie absetzen?

Ein 43-jähriger normalgewichtiger Patient, der zur Behandlung eines Lungenkarzinoms eine isolierte Therapie mit dem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor Osimertinib bekam, stellte sich mit einem seit 4 Wochen bestehenden generalisierten livid-roten, stark juckenden Exanthem vor. Wie würden Sie vorgehen?

10.08.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | Kasuistik | Ausgabe 5/2020

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

25.06.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Eine 15-Jährige isst einen Salat im Dorfrestaurant. Völlig überraschend bekommt sie plötzlich massive Atemnot. Zwar hat sie zum Glück ihre Notfallmedikamente dabei, doch bevor diese wirken können, wird sie ohnmächtig. Den Rettungssanitätern fallen rötliche Pusteln im Bereich des Dekolletees auf. Was könnte hinter den Symptomen stecken? Und was ist nun zu tun?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

21.10.2020 | Aphthen | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Orale und periorale Dermatosen bei Kindern richtig diagnostizieren

Die Haut des Perioralbereiches, die Lippen sowie die Mundschleimhaut können Manifestationsort unterschiedlichster lokaler Haut- und Schleimhauterkrankungen sein. Außerdem kann dieser Bereich im Rahmen von generalisierten Haut- und …

Autor:
Dr. med. Marc Pleimes

01.10.2020 | Schwere Hautreaktionen | Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Schmerzhafte Läsionen durch Herzmedikation

Eine ältere Patientin entwickelte einige Tage nach einer perkutanen Koronarintervention plötzlich unerklärbar schwere Hautreaktionen. Ein Blick auf die Herzmedikation offenbarte ein seltenes Erkrankungsbild.

Autor:
Veronika Schlimpert

01.10.2020 | Atopische Dermatitis | Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Entwarnung bei topischen Calcineurininhibitoren

Unter einer systemischen immunsuppressiven Therapie mit Calcineurininhibitoren steigt das Krebsrisiko. Inwiefern das auch auf die topische Anwendung etwa bei atopischer Dermatitis zutrifft, ist bislang nicht eindeutig zu beantworten. Neue …

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

24.09.2020 | Angioödem | Kritisch gelesen | Ausgabe 16/2020

Beim Angioödem der Zunge droht Atemwegsobstruktion

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

17.09.2020 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie in der Pädiatrie | Konsensuspapiere

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie (ABSaP) der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Bielefelder Initiative AnTiB

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Autoren:
Prof. Dr. M. Hufnagel, A. Simon, S. Trapp, J. Liese, S. Reinke, W. Klein, T. Parlowsky, J. Pfeil, H. Renk, R. Berner, J. Hübner, S. Kummer, R. Tillmann

01.09.2020 | Atopische Dermatitis | Berufspolitik | Ausgabe 9/2020

Neue Option bei atopischer Dermatitis

Balneophototherapie kann ab Oktober angewendet werden

BERLIN - Ab dem 1. Oktober 2020 kann die Balneophototherapie bei Kassenpatienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis angewendet werden. Voraussetzung für den Hautarzt ist eine Abrechnungsgenehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung. Die …

Autor:
Wolfgang Hardt

01.09.2020 | Atopische Dermatitis | Berufspolitik | Ausgabe 9/2020

Leitlinie Neurodermitis mit neuem Kapitel zur Systemtherapie

Autor:
Wolfgang Hardt

19.08.2020 | Pädiatrische Dermatologie | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2020

Kontaktallergene: Was steckt in welchem Kinderspielzeug?

Um die unübersichtliche Situation bei Kontaktallergenen in Kinderspielzeug etwas klarer zu gestalten, haben US-amerikanische Dermatologen aktuelle Daten zum Thema zusammengetragen. Auch für die kinderärztliche Praxis ergeben sich aus dem Review Konsequenzen.

Autor:
Dr. med. Ulrich Mutschler

13.08.2020 | Schwere Hautreaktionen | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 14/2020

Penicillinallergie ist meistens eine Fiktion

Patienten-Angaben überprüfen

Eine von Patienten angegebene Penicillinallergie wird im Praxisalltag oft nicht hinterfragt. Die Dauerdiagnose bestätigt sich aber im Hauttest in den seltensten Fällen. Ein einfacher Anamnese-Score hilft bei der Risikoabschätzung.

Autor:
Prof. Dr. med. M. Kohlhäufel

10.08.2020 | Allergische Rhinitis | Übersicht | Ausgabe 5/2020

Allergische Rhinitis: Wie steht es um die Kombination mehrerer Wirkstoffe?

Viele Patienten mit allergischer Rhinitis fühlen sich mit einer Monotherapie nicht ausreichend versorgt und verwenden daher mehrere Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen gleichzeitig und divers kombiniert. Derartige Parallelanwendungen werden nicht geprüft und bergen ein potentielles Risiko. Dieses Positionspapier liefert eine evidenzbasierte Nutzenbewertung. 

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Ingrid Casper, Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Jean Bousquet, Peter Hellings, Priv.-Doz. Dr. med. Kirsten Jung, Hans Merk, Heidi Olze, Prof. Dr. med. dDpl.-Ing. Ralph Mösges, Wolfgang Schlenter, Dr. med. Moritz Gröger, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Adam Chaker, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Wolfgang Wehrmann, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, PD Dr. med. Sven Becker
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise