Skip to main content
main-content

Allergien und Intoleranzreaktionen

Empfehlungen der Redaktion

26.09.2018 | Rhinitis und Sinusitis | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 16/2018

Chronisch verstopfte Nase: was hilft?

Eine chronisch verstopfte Nase kann für den Patienten sehr belastend sein: Sie kann zu Schlafstörungen, Mundtrockenheit und Beeinträchtigungen beim Sport führen. Werden abschwellende Nasentropfen verwendet, kann sich die Situation noch verschlimmern.

30.11.2018 | Angioödem | Leitthema | Ausgabe 2/2019

Klassifikation und Pathophysiologie von Angioödemen

In Abhängigkeit vom auslösenden Mediator werden Angioödeme in zwei Formen eingeteilt: Mastzellmediator-induziert und Bradykinin-vermittelt. Eine gezielte Anamnese, die klinische Untersuchung sowie ggf. eine weiterführende Diagnostik sind wichtig, um die Ursachen zu verstehen und entsprechende therapeutische Maßnahmen zu ergreifen.

22.01.2019 | Neurodermitis | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

„Was würde deine Haut dazu sagen?“

Trockene Haut, quälender Juckreiz, schlaflose Nächte: Neurodermitis im Kindesalter führt in vielen Familien zu Überforderung, Frustration und Stress. Umso wichtiger, den Kindern einen Rahmen zu bieten, in dem sie sich gezielt mit der Erkrankung auseinandersetzen können.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

29.01.2019 | Allergisches Kontaktekzem | Im Fokus | Ausgabe 1/2019

Erkennen Sie ein aerogenes allergisches Kontaktekzem?

Ob durch Parfum, Zementstaub oder nicht ausgehärteten Lack: Allergene können über die Luft übertragen werden, und so auch ohne direkten Hautkontakt ein Kontaktekzem verursachen. Allergenquellen und Testempfehlungen für die relevantesten aerogenen Kontaktallergene werden hier auf den Punkt gebracht.

22.01.2019 | Neurodermitis | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

„Was würde deine Haut dazu sagen?“

Trockene Haut, quälender Juckreiz, schlaflose Nächte: Neurodermitis im Kindesalter führt in vielen Familien zu Überforderung, Frustration und Stress. Umso wichtiger, den Kindern einen Rahmen zu bieten, in dem sie sich gezielt mit der Erkrankung auseinandersetzen können.

17.01.2019 | Angioödem | Leitthema | Ausgabe 2/2019

Prophylaxe von Angioödemen

Das Angioödem ist eine spontan auftretende, ödematöse Schwellung der tieferen Schichten der Haut oder Schleimhaut. Die Zuordnung in Mastzell-vermittelt oder Bradykinin-vermittelt ist wichtig für die richtige und rationale Behandlung. Angioödeme im Bereich der Atemwege sind potenziell lebensbedrohlich. Grundsätzlich stehen 2 therapeutische Strategien zur Verfügung.

Update Dermatologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

18.02.2019 | Fortbildung | Sonderheft 1/2019

Aktinische Keratosen

Ein Dauerbrenner ist die Frage, ob die aktinische Keratose als „Präkanzerose“ eine eigene Hauterkrankung vor einem Plattenepithelkarzinom ist oder ob beides schlicht in situ und invasive Formen ein und desselben Hautkrebses sind.

18.02.2019 | Fortbildung | Sonderheft 1/2019

Ungewollter Verlust des Fettgewebes

Alle Lipodystrophien zeichnen sich durch den Verlust des Unterhautfettgewebes aus — ansonsten unterscheiden sie sich in Entstehung, Befallsmuster und Seltenheit. Für jede Unterform müssen jeweils verschiedene Differenzialdiagnosen beachtet werden.

18.02.2019 | Fortbildung | Sonderheft 1/2019

Sind Computeralgorithmen besser als Dermatologen?

Computeralgorithmen sind heute in der Lage, klinische und dermatoskopische Bilder zu analysieren und stehen in ihren Erfolgsquoten Dermatologen nicht nach. Bis sich die neuen künstlichen Intelligenzen für einen Praxiseinsatz anbieten, muss jedoch …

18.02.2019 | Fortbildung | Sonderheft 1/2019

Zahlreiche Biologika in der Pipeline

Noch vor zwei Jahren gab es zur Behandlung der atopischen Dermatitis lediglich eine zugelassene Systemtherapie. Doch in die Biologikaforschung ist längst Bewegung gekommen. Anti-IL-22-Antikörper, Januskinase-Inhibitoren und H4-Rezeptor-Blocker …

Meistgelesene Beiträge

01.12.2014 | Tumoren der Haut | Leitthema | Ausgabe 12/2014

Tumoren der Kopfhaut

01.01.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Sexuell übertragbare Infektionen in den Tropen

06.02.2019 | Blickdiagnosen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

22.01.2019 | Basaliom und Basalzellkarzinom | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2019

Leitlinien-Update zum Basalzellkarzinom

Neueste CME-Kurse

21.02.2019 | Pruritus und Prurigo | CME-Kurs | Kurs

Pruritus capillitii – Wenn die Kopfhaut juckt

Eine juckende Kopfhaut kann ein Symptom einer zugrunde liegenden Dermatose, Systemerkrankung oder psychischen Störung sein. Der in der CME-Fortbildung vorgestellte Fünfpunktealgorithmus erleichtert die klinische Evaluation. Steht die Diagnose erst einmal fest, kann die Juckreizverursachende Erkrankung gezielt behandelt werden.

14.02.2019 | Varikosis | CME-Kurs | Kurs

Therapie der Varikose – Ist die endovenöse Behandlung besser als die Operation?

Ist die endovenöse Behandlung der Varikose besser als die Operation? In der CME-Fortbildung werden die aktuell verfügbaren Methoden zur Behandlung der Varikose vorgestellt und der aktuelle Stand des Methodenvergleichs sowie Vor- und Nachteile beider Methoden übersichtlich erörtert.

11.02.2019 | Raynaud-Syndrom | CME-Kurs | Kurs

Raynaud-Phänomen – Praktisches Management durch den Dermatologen

Das Raynaud-Phänomen (RP) ist eine häufige akrale Durchblutungsstörung. Was der Dermatologen über das RP wissen sollte, worin die Unterschiede zwischen primärem und sekundärem RP bestehen, das diagnostische Vorgehen sowie die wichtigsten therapeutischen Ansätze werden in dem CME-Kurs zusammengefasst.

31.01.2019 | Angioödem | CME-Kurs | Kurs

Leitlinie: Hereditäres Angioödem durch C1-Inhibitor-Mangel

Die CME-Fortbildung bespricht die aktualisierten Leitlinien-Empfehlungen für Diagnostik und Therapie des Hereditären Angioödems durch C1-Inhibitor-Mangel. Die Leitlinie richtet sich in erster Linie an Dermatologen, Internisten, Pädiater und HNO-Ärzte, aber auch an Allgemeinärzte, Internisten einschließlich Gastroenterologen, Notfallmediziner, Anästhesisten, Zahnärzte.

Sonderberichte

25.09.2018 | Psoriasis | Sonderbericht | Onlineartikel

Ustekinumab – hohe Effektivität bei Enthesitis und Psoriasis-Arthritis

Das Spektrum der Therapieoptionen bei der Psoriasis-Arthritis (PsA) ist breitgefächert, ebenso wie die Variationen der Krankheitsdomänen. Eine der in Leitlinien empfohlenen Optionen ist Ustekinumab. Der Inhibitor richtet sich gegen die Interleukine (IL)-12 und -23, die als Haupttreiber der PsA gelten. Er weist eine hohe Wirksamkeit auf die Schlüsseldomänen Psoriasis-Arthritis und Enthesitis auf; letztere gilt als frühe, schwer zu therapierende und zentrale Begleitmanifestation einer PsA...

Janssen-Cilag GmbH, Neuss

20.09.2018 | Psoriasis | Sonderbericht | Onlineartikel

Mit Guselkumab kann eine erscheinungsfreie Haut erreicht werden

Das proinflammatorische Zytokin Interleukin(IL)-23 ist an der Pathogenese der Plaque-Psoriasis beteiligt. Der erste zugelassene selektive IL-23-Inhibitor Guselkumab kann zur Erstlinientherapie bei erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen, eingesetzt werden. In den Zulassungsstudien wirkte der Antikörper schnell, stark und lang anhaltend...

Janssen-Cilag GmbH, Neuss

14.09.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Neue Option bei Plaque-Psoriasis

Das bereits seit längerem zur Therapie der rheumatoiden Arthritis, der axialen Spondyloarthritis und der Psoriasis-Arthritis zugelassene Certolizumab Pegol (CZP) kann seit kurzem in der Europäischen Union auch für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis (PSO) eingesetzt werden, die für eine systemische Therapie infrage kommen. Damit ist erstmals ein Fc-Fragment-freier, pegylierter Antikörper (pegTNFi) für die Therapie von Patienten mit PSO verfügbar.

UCB Pharma GmbH

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Knotiger Strang am Unterarm

Knotiger Strang am Unterarm

Bei einem 83-jährigen, fitten Patienten zeigt sich ein livider, derber, subkutaner, zum Teil knotiger Strang ulnar vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Zudem bestehen seit etwa einem Jahr Rötungen über den streckseitigen Gelenkfalten der Langfinger der rechten Hand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Warum wird die Lippe immer wieder dick?

Melkersson-Rosenthal-Syndrom

Ein 44-jähriger Patient leidet seit vielen Jahren an optisch sehr auffälligen, anfallsartig auftretenden, eindrückbaren Schwellungen im Bereich der Lippen. Die Veränderungen sind für den Mann nicht nur kosmetisch und funktionell störend, sondern zeitweise auch schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Die Diagnose liegt auf der Hand – oder?

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

Ein 33-Jähriger hat schmerzlose Rötungen an den Akren. Er berichtete über ein Taubheitsgefühl und gelegentliches Kribbeln – Hände und Füße würden sich anfühlen, als hätte man sie in Glaswolle eingewickelt. Seit drei Tagen hat er zudem Halsschmerzen und subfebrile Temperaturen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Moment mal, ein Pigmentmal

Naevus spilus

Bei einem 42-Jährigen besteht von Geburt an ein ungewöhnliches Pigmentmal am linken Unterbauch. Der hellbraune Fleck ist 6,5 × 3,2 cm groß, unregelmäßig, aber scharf begrenzt. In ihn eingesprenkelt sind multiple, unterschiedlich große, flache oder erhabene, braune Nävi. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bauch schmerzt, wenn sie den Arm hebt

Stränge an der Thoraxwand bei eleviertem Arm

"Wenn ich den Arm anhebe, nimmt der Schmerz zu“, beschreibt eine 68-Jährige eine neue Entwicklung ihrer persistierenden Oberbauchschmerzen links. Zudem zeigen sich dann saitenartige, derbe Stränge an der Thoraxwand. Vier Jahre zuvor hatte die Patientin eine Mammakarzinom-Op. Wie lautet Ihre Diagnose?

4 x Tatwaffe gesucht!

Blutergüsse an den Armen eines Jungen

Egal ob ein Gegenstand, ein Tritt oder Schläge – Gewalt hinterlässt immer Spuren am Körper des Opfers. Manche Tatwaffen sogar einen ziemlich eindeutigen Abdruck. Probieren Sie Ihre forensischen Fähigkeiten an unseren vier Fällen von Gewalteinwirkung aus.

Seltene Ursache für “Mumienfinger”

"Mumienfinger"

Ein 65-jähriger Patient mit bekannter arterieller Hypertonie wurde im septischen Schock aufgenommen. Eine pAVK bestand nicht. Als Auslöser des septischen Geschehens konnte ein obstruierendes Ureterkonkrement und mehrere Nierenbeckensteinen identifiziert werden. Im Verlauf entwickelten sich trockene akrale Nekrosen der Fingerkuppen und der Zehen. Wie häufig ist eine Infektion des Urogenitaltraktes Ursache einer Sepsis?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Können wir Sie zum Histo-Quiz anämieren?

Die Anämie gehört zu den häufigsten pathologisch veränderten Laborbefunden. Die Ursachen sind vielfältig, entsprechend knifflig ist die Ursachensuche. Für welche Anämieform ist der Befund im abgebildeten Histo-Präparat pathognomonisch? Kleiner Tipp: Die auffällige Zelle ist kein Erythrozyt und der Patient hat ein eher gelbliches Hautkolorit. Ihre Diagnose?

Schmerzhafte Dellen in der Ferse

Schmerzhafte Dellen in der Ferse

Bei einem 35-jährigen Patienten, der in seiner Freizeit regelmäßig Squash spielt, bestehen seit Monaten brennende, stechende Schmerzen an den Fußsohlen. Die Beschwerden lassen bei Entlastung der Füße nach. An den Fersen beidseits sind flache, wie ausgestanzt wirkende, teilweise konfluierende Vertiefungen erkennbar. Ihre Diagnose?

Drastischer Hautbefund – eine Folge von …?

Drastischer Hautbefund – eine Folge von …?

Was verursachte den hier vorliegenden Befund?

Roter Fuß und weißer Fuß

Roter Fuß und weißer Fuß

Bei diesem sonst körperlich gesunden Mann besteht seit einigen Wochen dieser schmerzhafte Befund. Es besteht ein Unterschied der Hauttemperatur von 2 Grad zwischen den beiden Füßen. Ihre Diagnose?

Ein Trommelwirbel für die richtige Diagnose

Ein Trommelwirbel für die richtige Diagnose

Ein Patient präsentiert sich Ihnen mit diesem eindrucksvollen Fingerbefund. Bei welcher Grunderkrankung sind solche Finger eher nicht zu erwarten?

Was manifestiert sich hier am Rücken?

Was manifestiert sich hier am Rücken?

Bei diesem älteren Patienten besteht der abgebildete Befund am Rücken. Rheumafaktor und ANA sind erhöht. Ihre Verdachtsdiagnose?

Der Knoten tut immer mehr weh …

Der Knoten tut immer mehr weh …

Eine 77-jährige Patientin hat einen Knoten am Unterschenkel, der seit zwei Wochen zunehmend schmerze. Es ziehe jetzt auch im ganzen Unterschenkel. Eine Varikosis beidseits ist bekannt. Ihre Diagnose?

Von der Mutter geerbt: braune Flecken am ganzen Körper …

Von der Mutter geerbt: braune Flecken am ganzen Körper …

Bei einer 24-jährigen Patientin, die sich wegen eines Harnwegsinfektes vorstellt, finden sich bei der klinischen Untersuchung multiple bräunlich gefärbte „Flecken“, sowohl am Stamm als auch an den Extremitäten. Ihre Verdachtsdiagnose?

Jobbörse | Stellenangebote für Dermatologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Dermatologie

Weiterführende Themen


 

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise