Skip to main content
main-content

11.12.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 8/2018

Allergo Journal 8/2018

Virus-like particles in der Prophylaxe und Immuntherapie allergischer Erkrankungen

Zeitschrift:
Allergo Journal > Ausgabe 8/2018
Autoren:
Ludger Klimek, Thomas Kündig, Matthias F. Kramer, Sonja Guethoff, Erika Jensen-Jarolim, Carsten B. Schmidt-Weber, Oscar Palomares, Mona O. Mohsen, Thilo Jakob, Prof. Dr. Martin Bachmann
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

L. Klimek hat Gelder für Studiendurchführung, Berater- und/oder Gutachtertätigkeit, Vortrags- und/oder Schulungstätigkeiten und/oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat erhalten von: ALK-Abelló, Allergopharma, Bencard, Bionorica, Biomay, Boehringer Ingelheim, Cytos, Circassia, HAL, GSK, Leti, Lofarma, MEDA/Mylan, Novartis, Stallergenes und Roxall.
T. Kündig entwickelt VLPs für die klinische Anwendung. M. Kramer und S. Guethoff sind Mitarbeiter von Bencard Allergie GmbH/Allergy Therapeutics plc; diese Firma entwickelt VLPs für die klinische Anwendung.
E. Jensen-Jarolim gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.
C. B. Schmidt-Weber hat Gelder für Studiendurchführung, Beratertätigkeit, Vorträge und Reisen von Allergopharma, Leti Pharma, Bencard, Regeneron, Leo Pharma und Novartis erhalten und besitzt Anteile an Pls Design and Tolerogenics.
O. Palomares und M. O. Mohsen geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.
T. Jakob hat Forschungsgelder erhalten von: ALK-Abelló, Allergopharma, Cosmetics Europe, Novartis und Thermo Fisher Scientific. Darüber hinaus hat er Honorare für Berater- und/oder Gutachtertätigkeit von ALK-Abelló, Bencard Allergie GmbH/Allergy Therapeutics plc, Allergopharma, Leti und Novartis bekommen.
M. Bachmann entwickelt VLPs für die klinische Anwendung.

Zitierweise

Klimek L, Kündig T, Kramer MF, Guethoff S, Jensen-Jarolim E, Schmidt-Weber CB, Palomares O, Mohsen MO, Jakob T, Bachmann M. Virus-like particles (VLP) in prophylaxis and immunotherapy of allergic diseases. Allergo J Int 2018; 27:245–55

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Immuntherapie von Typ-I-Allergien gilt als einzig ursächliche Therapieform allergischer Erkrankungen neben der Allergenkarenz. Unterschiedliche Allergenpräparate werden in verschiedenen Applikationarten verabreicht. „Virus-like particles“ (VLPs) stellen eine potente Impfplattform dar, die sich durch ihre hohe Immunogenität, geringe Allergenität und klinische Effektivität auszeichnet. Formulierungen mit „toll-like receptor“-Liganden, T-Zell-stimulatorischen Epitopen und/oder depotformierenden Adjuvanzien scheinen die Aktivierung relevanter Immunzellen zu erhöhen. CpG-Motive wurden intensiv untersucht als potente Stimulatoren dendritischer Zellen und B-Zellen.

Methoden

Dieser Beitrag beruht auf einer systematischen Literaturrecherche in den Datenbanken Pubmed und Medline unter Berücksichtigung von immunologischen Grundlagen und klinischer Erfahrungen mit VLPs und CpG-Motiven in der Behandlung der allergischen Rhinitis (AR).

Ergebnisse

Zahlreiche publizierte Studien zeigten positive Behandlungsergebnisse von VLPs mit oder ohne Kombination mit CpG-Motiven und teilweise sogar in Abwesenheit des allergenspezifischen Antigens.

Schlussfolgerung

Die Ergebnisse weisen auf die interessanten immunologischen Eigenschaften von VLPs als Plattform für die Immuntherapie allergischer Erkrankungen hin. Allerdings sind die Erfahrungen noch begrenzt und größere Langzeitstudien werden notwendig sein, um die Sicherheit und Effizienz dieser neuartigen Therapien zu untermauern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

Allergo Journal 8/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Allergo Journal 8x pro Jahr für insgesamt 160 € im Inland (Abonnementpreis 129 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 178 € im Ausland (Abonnementpreis 129 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 13,33 € im Inland bzw. 14,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  6. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  7. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.