Skip to main content
main-content

Allgemeine Chirurgie

Embolisation der Prostataarterie nicht schlechter als TURP?

Bei der Prostataarterienembolisation handelt es sich um eine relativ neue interventionelle Therapieoption für Symptome des unteren Harntrakts bei Patienten mit benigner Prostatahyperplasie. In einem Cochrane-Review wurde nun ihre Wirksamkeit geprüft.

CME: Gerinnungsdiagnostik im klinischen Alltag – Teil 1

Teil 1 des CME-Beitrags befasst sich mit der Diagnostik vor invasiven Eingriffen sowie der Gerinnungsdiagnostik zur Abklärung einer Blutungsneigung. Ziel ist es, die Indikationen zur Gerinnungsdiagnostik, die Bedeutung einzelner Gerinnungsparameter sowie deren Interpretation zu vermitteln.

Klimawandel: Wie die Chirurgie zur Erderwärmung beiträgt

Operationssäle benötigen enorm viel Energie. Beim chirurgischen Eingriff verwendete Einmalartikel lassen die Müllberge anwachsen. Die Aufbereitung von Instrumenten mittels Dampfautoklaven verbraucht viel Wasser. Kurzum: Die chirurgischen Disziplinen produzieren reichlich Umweltschadstoffe. Doch es gibt inzwischen vielfältige Ansatzpunkte, wie die Chirurgie ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten kann.

Geschädigter N. vestibulocochlearis nach Gamma-Knife-Therapie?

Ein 57-jähriger Patient leidet an einem zunehmenden Tinnitus, Schwankschwindel und zunehmender Hörminderung mit schmerzhaften Verkrampfungen der Gesichtsmuskulatur. Vor einem Jahr unterzog sich der Patient einer Gamma-Knife-Therapie für die Behandlung eines Vestibularisschwannoms. Eine seltene Komplikation?

Lebensgefahr Sepsis – Wie Sie frühe Anzeichen richtig deuten

Könnte das eine Sepsis sein? Oft keimt der Verdacht zu spät auf – und so stirbt rein rechnerisch alle sieben Minuten in Deutschland ein Mensch an den Folgen einer Blutvergiftung. Prof. Dr. Michael Christ hat Empfehlungen für die Sepsis-Früherkennung und die wichtigsten Schritte in der präklinischen Rettungskette parat.

CME-Fortbildungsartikel

25.07.2022 | Erkrankungen der Nägel | Zertifizierte Fortbildung

Nagelchirurgie: operative Interventionen und Nachsorge

Im Gesamtkontext der Haut als größtes Organ des Menschen mag das Nagelorgan unscheinbar erscheinen, dennoch hat es nicht nur eine herausragende Stellung als Indikator für Systemerkrankungen, sondern wird im Allgemeinen als ästhetisch überaus …

08.07.2022 | Operationsvorbereitung | CME

Fortsetzen oder Pausieren? Die antirheumatische Therapie bei elektiven Operationen

Bei Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen muss vor elektiven Eingriffen entschieden werden, ob die medikamentöse Therapie fortgeführt werden kann oder ob sie in der Dosis verändert oder pausiert werden muss. Die Deutsche …

Intraläsionale Triamcinolonacetonidinjektion

30.05.2022 | Keloid | CME

CME: Therapie von Keloiden

Keloide zählen zu den fibroproliferativen Erkrankungen und präsentieren sich klinisch häufig mit funktionellen und kosmetischen Beeinträchtigungen sowie Pruritus und Dolenz. Zur Behandlung von Keloiden stehen einige Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, jedoch mit noch geringer Evidenz. Vielversprechend scheint die Anwendung multimodaler Therapiekonzepte.

Blutzellen

18.05.2022 | Internistische Diagnostik | CME

CME: Gerinnungsdiagnostik im klinischen Alltag – Teil 1

Teil 1 des CME-Beitrags befasst sich mit der Diagnostik vor invasiven Eingriffen sowie der Gerinnungsdiagnostik zur Abklärung einer Blutungsneigung. Ziel ist es, die Indikationen zur Gerinnungsdiagnostik, die Bedeutung einzelner Gerinnungsparameter sowie deren Interpretation zu vermitteln.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Gewebevermehrung am linken hinteren Ohr

11.03.2022 | Narben und Keloide | Blickdiagnose

Am linken Ohr wächst ungewollter Schmuck

Ein 18-jähriger Westafrikaner bemerkt am hinteren linken Ohrläppchen eine Gewebevermehrung, die mit der Zeit immer größer geworden ist. Als sie etwa die Größe einer Kirsche erreicht hatte, kommt er in die Hautklinik zur Abklärung. Was steckt dahinter?

cMRT des Schädels axial mit Kontrastmittel

Open Access 01.09.2021 | Vestibularisschwannom | Kasuistiken

Geschädigter N. vestibulocochlearis nach Gamma-Knife-Therapie?

Ein 57-jähriger Patient leidet an einem zunehmenden Tinnitus, Schwankschwindel und zunehmender Hörminderung mit schmerzhaften Verkrampfungen der Gesichtsmuskulatur. Vor einem Jahr unterzog sich der Patient einer Gamma-Knife-Therapie für die Behandlung eines Vestibularisschwannoms. Eine seltene Komplikation?

Rötliche Hautveränderung im Dekolleté

27.04.2021 | Keloid | Kasuistiken

Was verursacht hier die Keloide am Dekolleté?

Eine 24-jährige Patientin stellt sich mit seit 2 Jahren bestehenden, leicht juckenden, rötlichen Hautveränderungen an Dekolleté und Schultern in der dermatologischen Ambulanz vor. Diese seien an Größe und Anzahl langsam progredient. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 24.06.2022 | Wundinfektion | Wunde

Postoperative Wundinfektionen

Aktuelles zu Epidemiologie, Risikostratifizierung und Präventionsansätzen

Postoperative Wundinfektionen rangieren nach wie vor unter den Top 3 der nosokomialen Infektionen und stellen somit ein hoch relevantes Thema dar. Von der zumeist allgegenwärtigen Wundkontamination und -kolonisation, über die akute postoperative …

verfasst von:
Dr. Waseem Garabet, Katharina Wolters, Univ.-Prof. Dr. Hubert Schelzig, Dr. Julian-Dario Rembe

02.06.2022 | Erkrankungen der Venen | Kritisch gelesen

Ein Geister-Hämatom taucht ohne Trauma auf

Eine Fünfzigjähre kommt mit einer violetten Verfärbung am Handgelenk in die Praxis. Laut Patientin entwickelte sich die Verfärbung kurz nach einem stechenden Schmerz im Beriech der Handwurzel. Die Hand selber ist weder blass noch unterkühlt und zeigt eine normale Kapillar-Nachfüllzeit. 

verfasst von:
Cornelius Heyer

29.05.2022 | Lappenplastik | Operative Techniken

Die gestielte, anterolaterale Oberschenkellappenplastik zur Weichteilrekonstruktion im Bereich von Unterbauch, Leiste, Perineum und Hüfte

Die Rekonstruktion von Weichteildefekten im Bereich der Hüfte, Leisten und Dammregion sowie des unteren Abdomens stellt eine interdisziplinäre Herausforderung dar, die Orthopäden und Unfallchirurgen, Viszeral- und Gefäßchirurgen, Urologen und …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Rafael G. Jakubietz, Prof. Dr. med. Michael G. Jakubietz, Prof. Dr. med. Rainer H. Meffert, Prof. Dr. med. Boris Holzapfel, Prof. Dr. med. Karsten Schmidt

01.05.2022 | Wundheilungsstörung | Journal

Kompetente Versorgung bei chronischen Wunden

DDA-Zertifikat "Wundmanagement"

BERLIN - Eingehende ärztliche Kenntnisse und Fertigkeiten steigern nicht nur die Qualität der Versorgung, sondern auch das Vertrauen der Patientinnen und Patienten in den Arzt. Im Bereich der Therapie von chronischen Wunden können Dermatologinnen …

verfasst von:
BVDD Pressestelle
CO2-Emissionen auf der Erde sichtbar gemacht

09.02.2022 | Chirurgie | Übersichten

Klimawandel: Wie die Chirurgie zur Erderwärmung beiträgt

Operationssäle benötigen enorm viel Energie. Beim chirurgischen Eingriff verwendete Einmalartikel lassen die Müllberge anwachsen. Die Aufbereitung von Instrumenten mittels Dampfautoklaven verbraucht viel Wasser. Kurzum: Die chirurgischen Disziplinen produzieren reichlich Umweltschadstoffe. Doch es gibt inzwischen vielfältige Ansatzpunkte, wie die Chirurgie ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten kann.

verfasst von:
Suncana Novosel, Dr. med. Christian Prangenberg, Prof. Dr. med. Dieter C. Wirtz, Prof. Dr. med. Christof Burger, MHBA Dr. med. Kristian Welle, MBA PD Dr. med. Koroush Kabir

06.01.2022 | Traumatologie | Leitthema

Risikomanagement in der orthopädischen Chirurgie

Stratifizierung und Adjustierung patientenindividueller Risikofaktoren

Die präoperative Identifikation von Risikopersonen ermöglicht eine individuell angepasste Indikationsstellung, Operationsplanung und Aufklärung. Verschiedene Instrumente und Screenings unterstützen Sie dabei, das Risiko für Komplikationen zu minimieren.

verfasst von:
Matthias Meyer, Tobias Kappenschneider, Joachim Grifka, Markus Weber

03.01.2022 | Lappenplastik | Originalien

Perforatorbasierte Keystone-Lappenplastik in der Rekonstruktion ausgedehnter Gewebedefekte nach lumbosakraler Spondylodese

Instrumentierungen an der Wirbelsäule werden bei der Behandlung unterschiedlicher Pathologien, einschließlich Frakturen, degenerativer Erkrankungen, Deformitäten und Tumoren, eingesetzt. Postoperative Wundinfektionen stellen eine ernsthafte …

verfasst von:
PD Dr. Andrej Ring, Hendrik Beutel, Sebastian Ulrich Bushart, Niklas-Chris Dellmann, Konstantinos Gousias
Petrischale mit Bakterienkolonien

21.12.2021 | Frakturheilung | Leitthema

Management von frakturassoziierten Infektionen

Bei frakturassoziierten Infektionen handelt es sich um biofilmassoziierte Infektionen, sodass die aktuellen Richtlinien sich an die bereits etablierten Therapiealgorithmen für periprothetische Infektionen anlehnen. Trotz der Analogien zu periprothetischen Infektionen bestehen auch Unterschiede bei der Behandlung. Im Folgenden werden die Besonderheiten von FRI herausgestellt sowie die Klassifikationen und ein Leitfaden zur Behandlung erörtert.

verfasst von:
Dr. Jan-Dierk Clausen, Philipp Mommsen, Tarek Omar Pacha, Marcel Winkelmann, Christian Krettek, Mohamed Omar

16.12.2021 | Verletzungen der Wirbelsäule | Fortbildung

Minimalinvasive Operationen an der Halswirbelsäule

Minimalinvasive und endoskopische Eingriffe erfordern fortgeschrittene Kenntnisse mit Verständnis der anatomischen Besonderheiten sowie der jeweiligen Limitationen. Mithilfe der Kombination dieser OP-Techniken, den bildgebenden Modalitäten und der Neuronavigation sind Operationen im Bereich der Halswirbelsäule heute mannigfaltig durchführbar, präziser und atraumatischer geworden.

verfasst von:
Dr. med. Stefan Motov, Dr. med. Bastian Stemmer, Maximilian-Niklas Bonk, Dr. med. Christina Wolfert, Priv. Doz. Dr. med. Björn Sommer, PD Dr. med. Ehab Shiban

30.11.2021 | Wundinfektion | Leitthema

Alltägliche infektiöse Herausforderungen an der Brust- und Lendenwirbelsäule

Spondylodiszitis und postoperative Wundinfektion

Die Spondylodiszitis und postoperative Wundinfektionen sind die häufigsten infektiösen Krankheitsbilder der Brust- und Lendenwirbelsäule. Jeder wirbelsäulenchirurgisch tätige Arzt wird im Laufe seiner Karriere mit ihnen in Kontakt kommen.

verfasst von:
PD Dr. Sebastian Decker, Bennet Mathis Schröder, Timo Stübig, Stephan Sehmisch
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Allgemeine Chirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Perioperative Komplikationen

Das Kapitel umfasst Fragen zu Risikostratifizierung, Symptomen, Diagnostik und Behandlung perioperativer Komplikationen.

2019 | Keloid | OriginalPaper | Buchkapitel

Keloide

Keloide stellen gutartige, umschriebene Bindegewebsproliferationen dar, die bei prädisponierten Patienten entstehen können. Von den Keloiden müssen die histologisch und klinisch sehr ähnlichen hypertrophischen Narbenzüge abgegrenzt werden.

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Was ist bei der Ersten Hilfe unter hygienischen Aspekten zu beachten?

Auch in Kindertagesstätten kann es zu Situationen kommen, in denen Erste Hilfe geleistet werden muss. Wie kann man hier hygienisch korrekt und sicher die erstversorgenden Maßnahmen durchführen? Worauf ist genau dabei zu achten? Darauf gibt das …

2017 | Wundinfektion | OriginalPaper | Buchkapitel

Wundheilung und Wundmanagement

Auf dem Gebiet der Wundbehandlung hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Die etwas profane Ansicht, dass jeder erfahrene Arzt oder jede erfahrene Pflegende auch komplexe Wunden behandeln kann, ist schon lange nicht mehr haltbar. Hinzu …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.