Skip to main content
main-content

Allgemeine Chirurgie

Aktuelle Meldungen

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten | Onlineartikel

Neugründung

Netzwerk für Phagen-Forschung und Anwendung

Wissenschaftler und Vertreter von Pharma-Unternehmen haben beim 1. Deutschen Bakteriophagen-Symposium die Gründung eines neuen bundesweiten Netzwerkes beschlossen.

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Startschuss für koordinierte Forschung

Lasst die Phagen auf die Bakterien los!

Sie gelten als mögliche Alternative zu Antibiotika: Bakteriophagen. Während Institute vor allem in Osteuropa die Viren bereits seit Jahrzehnten klinisch nutzen, wurde die Forschung zu den "Bakterienkillern" in Deutschland lange vernachlässigt. Das soll sich nun ändern.

Autor:
Peter Leiner

24.09.2017 | Nierenkarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Minimal-invasive Chirurgie

Roboterassistierte Op bei adipösen Patienten?

Auch adipöse Patienten können von Vorteilen der minimal-invasiven Chirurgie bei der roboterassistierten Nierenteilresektion ohne Nachteile bei onkologischen und funktionellen Ergebnissen profitieren.

22.09.2017 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Nachrichten

Endoskopischer Eingriff

Sinus-Op.: Kein Vorteil durch Tamponade

Wird bei einer funktionellen endoskopischen Nasennebenhöhlenoperation eine Tamponade im Pharynx platziert, verringert das den postoperativen Schmerz nicht.

Autor:
Peter Leiner

05.09.2017 | Kreuzband | Nachrichten

Umfangreiche US-Registerdaten ausgewertet

Kreuzbandrekonstruktion bietet keinen 100%igen Meniskusschutz

Die Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes bietet offenbar dem Meniskus keinen 100%igen Schutz. 

Autor:
Peter Leiner

31.08.2017 | Harnröhrenstrikturen | Nachrichten

Risiko einer Verlängerung der Striktur

Harnröhrenverengung? Bloß nicht die Rekonstruktion hinauszögern!

Wird bei einer Harnröhrenverengung der Zeitpunkt für eine Urethroplastik über Jahre hinausgeschoben, kann es bei der Rekonstruktion zu Komplikationen kommen. In einer US-Untersuchung war die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten verlängerte Strikturen deutlich erhöht.

Autor:
Peter Leiner

28.08.2017 | Minimalinvasive Chirurgie | Nachrichten

Paraösophageale Hernien

Minimalinvasive Eingriffe verbessern die Op.-Ergebnisse

Die weitaus größte Zahl der paraösophagealen Hiatushernien wird inzwischen laparoskopisch reponiert und fixiert. Wie sich die minimalinvasive Chirurgie in dieser Indikation auf Ergebnisse und Komplikationen auswirkt, haben US-Chirurgen untersucht.

Autor:
Robert Bublak

28.08.2017 | Hernien | Nachrichten

Neuer Op.-Standard gefordert

Bei Risikopatienten: Netzeinlage beugt Narbenhernien vor

Nach einer Bauch-Op. mit Mittellinien-Inzision neigen vor allem adipöse Patienten zur Narbenhernie. Um dieser Komplikation vorzubeugen, raten niederländische Autoren im Fachblatt „Lancet“ zur Einlage eines Netzes in Onlay-Technik.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

14.08.2017 | Direkte Antikoagulanzien | Nachrichten

Gerinnungshemmende Dauertherapie

DOAK-Pause vor der Op.: Wie lang ist optimal?

Wann sollte ein DOAK abgesetzt werden, damit während einer elektiven Operation nur eine minimale gerinnungshemmende Wirkung besteht? Mit dieser kritischen Frage hat sich eine prospektive Multizenterstudie befasst.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

18.07.2017 | Kleine Chirurgie | Nachrichten

Multicenterstudie

Bei Hautabszessen immer auch ein Antibiotikum?

Kleinere Hautabszesse heilen offenbar besser, wenn man zusätzlich zu Inzision und Drainage ein orales Antibiotikum verabreicht. Dies legt eine placebokontrollierte Studie aus den USA nahe, in der es sich hauptsächlich um Infektionen mit S. aureus handelt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

29.06.2017 | Rhinitis und Sinusitis | Nachrichten

Chronische Rhinosinusitis

Sinus-Op.: Erhöhte Revisionsrate bei Polypennachweis

Nasenpolypen und häufige systemische Kortikoidanwendung sind möglicherweise mit einer erhöhten Revisionsrate nach endoskopischer Sinus-Chirurgie assoziiert.

Autor:
Peter Leiner

26.06.2017 | Tendopathien | Nachrichten

Akromioplastik bei Impingementsyndrom

Tendopathie: Op. verbessert Physiotherapieergebnis nicht

Auch langfristig profitieren Patienten mit einer Tendopathie der Rotatorenmanschette von zusätzlicher arthroskopischer Dekompression nicht mehr als von einer Physiotherapie allein. 

Autor:
Peter Leiner

05.06.2017 | Wundinfektion | Nachrichten

Post-Op.-Risiko und Wetter

Haben Wundinfektionen im Sommer Hochsaison?

In den warmen Sommermonaten steigt in Kliniken offenbar das Risiko für postoperative Wundinfektionen. Forscher aus den USA spekulieren daher, ob es sinnvoll sein könnte, elektive Operationen möglichst in kühlere Monate zu legen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

23.05.2017 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Arztgespräch vor der Op.

"Herr X, ich habe schlechte Nachrichten!"

Chirurgen aus Wisconsin haben ein Tool entwickelt, das dabei helfen soll, schwierige Therapieentscheidungen mit Patienten oder Angehörigen zu besprechen. Wie ihre Studie zeigt, wird gerade bei  älteren, gebrechlichen Patienten zu wenig auf deren Wünsche und Vorstellungen, vor allem im Hinblick auf die postoperative Lebensqualität, eingegangen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

23.05.2017 | Zervixkarzinom | Nachrichten

Frühes Adenokarzinom der Zervix

Radikale Operation verbessert die Überlebenschancen nicht

Frühinvasive Adenokarzinome der Zervix stellen die behandelnde Gynäkologin vor ein Problem: Genügt die Konisation oder sollte sicherheitshalber hysterektomiert werden? Eine US-Studie hat versucht, die Frage zu beantworten.

Autor:
Robert Bublak

10.05.2017 | DDG-Tagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Wundbehandlung

Schief gewickelt? - Moderne Kompressionstherapie des Ulcus cruris

Die Kompressionstherapie ist die Basis einer erfolgreichen Behandlung der meisten Patienten mit Ulcus cruris. Moderne Materialien und Systeme ermöglichen eine effektive und individualisierte Therapie.

Autor:
Susanne Pickl

04.04.2017 | Implantatassoziierte Infekte | Nachrichten

Algorithmus hilft

Schmerzen nach Knie-TEP: Immer Infekt ausschließen!

Klagt der Patient nach der Knie-TEP über Schmerzen, kommt theoretisch eine Vielzahl von Ursachen infrage. Auf dem Chirurgenkongress in München wurde ein Algorithmus vorgestellt, der die Abklärung effizienter machen soll. Die Infektdiagnostik gehört in jedem Fall dazu.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

03.04.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Wundheilungsstörungen vermeiden

Hautdesinfektionsmethoden im Direktvergleich

Wundheilungsstörungen nach einem chirurgischen Eingriff verlängern den Krankenhausaufenthalt drastisch und belasten damit Patienten wie das Gesundheitswesen, sind aber häufig vermeidbar. Eine Studie verglich zwei Methoden zur chirurgischen Hautdesinfektion.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Friederike Klein

01.04.2017 | Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) | praxis & geld | Ausgabe 2/2017

GOÄ-Chirurgie richtig abrechnen

Bei Exzision, Wundbehandlung und Lokalanästhesie spielen verschiedene Abrechnungsziffern der Gebührenordnung für Ärzte eine Rolle. Neben der Größendefinition ist auch die Lokalisation des Eingriffs entscheidend bei der Auswahl der Ziffern.

Autor:
Dr. med. Kai Jochen Friedrich

30.03.2017 | DGCH 2017 | Nachrichten

Der Natur abgeschaut

Wundheilung tierisch: Amphibienenzyme und Fischhaut

Ganze Extremitäten regenerieren können wie ein Axolotl – das ist zu schön, um wahr zu sein. Aber möglicherweise könnte ein Enzym des Amphibiums die Wundheilung doch revolutionieren. Bereits verfügbar ist die Unterstützung der Wundheilung durch Dorschhaut.

Quelle:

134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 21. bis 24. März 2017 in München

Autor:
Friederike Klein

Video-Beitrag

  • 01.08.2017 | Wissen macht Arzt | Video-Artikel | Onlineartikel

    Facharztwahl & Traumberuf

    Warum sind Chirurginnen so rar gesät?

    Ein Thema in der Chirurgie ist und bleibt der Frauenanteil. Denn mit gerade mal 19 % sind Frauen in der Chirurgie unterrepräsentiert. Woran das liegen könnte, haben wir Studenten und Professoren auf dem 134. DGCH-Kongress gefragt.

    Autor:
    Viktoria Ganß

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise