Skip to main content
main-content

Allgemeine Chirurgie

Aktuelle Meldungen

03.07.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Studie aus Boston

Fehler im OP werden ungern zugegeben

Werden Fehler, die während eines chirurgischen Eingriffs passieren, zu selten gemeldet? In einer Online-Befragung aus den USA hatten Chirurgen teilweise deutliche Probleme, Zwischenfälle einzugestehen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

02.07.2018 | Chirurgische Infektionslehre | Nachrichten

Sekretableitung

Erhöhtes Infektionsrisiko mit Drainagen

Drainagen bei allgemeinchirurgischen Maßnahmen sind mit einem erhöhten Infektionsrisiko assoziiert.

Autor:
Peter Leiner

19.06.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Perioperative Maßnahmen

Erythrozytentransfusionen gehen mit erhöhtem Thromboserisiko einher

Möglicherweise erhöhen perioperative Erythrozytentransfusionen das Thromboserisiko.

Autor:
Peter Leiner

04.06.2018 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Vergleich mit Registerdaten

Wie gut lässt sich das Operationsrisiko berechnen?

Bei der Einschätzung des Op.-Risikos helfen Risikokalkulatoren wie der ACS-Rechner nur bedingt. US-Autoren schlagen vor, die Berechnung um aktuelle Daten aus Patientenregistern zu ergänzen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

17.04.2018 | DGIM 2018 | Nachrichten

Wundmanagement

Chronische Wunden – Domäne des Internisten

Das Management chronischer Wunden ist eine Herausforderung. Die ätiologische Abklärung, die Therapie einer interkurrierenden Erkrankung bis hin zur stadiengerechten Wundversorgung sind beim Internisten in guten Händen. 

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Angelika Bauer-Delto

11.04.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Kontaminationsrisiko

Verbessern langärmelige Kittel die Hygiene im OP?

Weil es immer wieder Diskussionen über den Nutzen langärmeliger OP-Kittel zur Verringerung von Kontaminationen im Vergleich zu kurzärmeliger Kleidung gibt, haben US-Chirurgen kontrolliert Operationsvorbereitungen nachgestellt.

Autor:
Peter Leiner

28.03.2018 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Steigende Komplikationsrate

Bei Gebrechlichkeit werden auch "harmlose" Eingriffe riskant

Hat die Gebrechlichkeit eines Patienten Einfluss auf das Risiko, an einer Op.-Komplikation zu versterben? US-Forscher haben diesen Zusammenhang an knapp einer Million Menschen untersucht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

27.03.2018 | Chirurgische Infektionslehre | Nachrichten

Einmaltücher schützen nicht

Nach dem Anruf im OP ist der Chirurg nicht mehr steril

Wer während einer Operation ans Telefon geht, muss sich im Klaren sein, dass der Handschuh danach wahrscheinlich nicht mehr steril ist. Das gilt US-Forschern zufolge auch dann, wenn der Hörer mit einem sterilen Tuch angefasst wurde.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

20.02.2018 | Implantatassoziierte Infekte | Nachrichten

Gefahr bei Hüft- und Knie-TEP

So hoch ist die Keimbelastung von Elektrokautern!

Die Spitze des Elektrokauters birgt für Patienten, die sich einer Gelenkersatz- bzw. Revisions-Op. unterziehen, offenbar ein nicht zu unterschätzendes Infektionsrisiko.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

17.02.2018 | Sectio caesarea | Nachrichten

Selbstsicherndes Nahtmaterial

Kaiserschnitt: Spezialfäden verkürzen die Nähdauer

Bei Schnittentbindungen verkürzt die Verwendung von selbstsicherndem Nahtmaterial die Dauer bis zur letzten Uterusnaht. Außerdem ist der Blutverlust geringer, wie eine prospektive israelische Studie bestätigt.

Autor:
Peter Leiner

14.02.2018 | Infektiologie | Nachrichten

Hier lauert Kontaminationsgefahr

Schwester, wie viele Keime trägt dein Kittel?

Bis zu 30% der Schwesternkittel sind nach US-Daten mit pathogenen Keimen kontaminiert. Der Grad der Verunreinigung hängt dabei von der Tätigkeit der Pflegekräfte ab. Wann ist die Gefahr am höchsten?

Autor:
Thomas Müller

19.12.2017 | Nahtmaterial und -techniken | Nachrichten

Metaanalyse

Hernien-Op.: Mesh hält mit Naht am besten

Eine Metaanalyse hat Methoden der Mesh-Fixation bei der laparoskopischen Bauchwandhernien-Op. verglichen. Die Naht schnitt dabei in puncto Rezidiv am besten ab, mit knappem Vorsprung vor permanenten Klammern.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

13.12.2017 | Beinulkus | Nachrichten

Adjuvans bei Kompressionstherapie

ASS ohne Heilungseffekt bei Ulcus cruris

Niedrig dosierte Acetylsalicylsäure eignet sich wohl nicht zur adjuvanten Therapie bei Patienten mit Ulcus cruris. 

Autor:
Peter Leiner

07.11.2017 | Operationsvorbereitung | Nachrichten

Kopfbedeckungen im OP

Kein Hygienevorteil durch Tragen von Bouffant-Hauben?

Einmal-Hauben vom Bouffant-Typ schützen im OP möglicherweise nicht so gut vor Kontaminationen wie erhofft.

Autor:
Peter Leiner

04.11.2017 | Non-Hodgkin-Lymphome | Nachrichten

95 Fälle analysiert

Großzelliges Lymphom nach zehn Jahren mit Brustimplantat

Aufgeraute Brustimplantate können offenbar ein seltenes Lymphom begünstigen. Wird die Erkrankung rechtzeitig bemerkt, ist die Prognose sehr gut.

Autor:
Thomas Müller

23.10.2017 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Mehr Frauen an den Op.-Tisch!

Operationserfolg ist keine Frage des Geschlechts

Würden Sie sich für eine Operation eher in die Hände einer Frau oder eines Mannes begeben? Die Ergebnisse einer retrospektiven Studie aus Kanada legen nahe, dass in der angeblichen Männerdomäne Chirurgie die Frauen die Nase sogar leicht vorne haben.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.10.2017 | Erythrozytentransfusion | Nachrichten

Transfusionsmedizin

Mütterblut für Männer fatal?

Bei der Übertragung von Erythrozytenkonzentraten haben niederländische Ärzte einen überraschenden Risikofaktor ausgemacht.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten | Onlineartikel

Neugründung

Netzwerk für Phagen-Forschung und Anwendung

Wissenschaftler und Vertreter von Pharma-Unternehmen haben beim 1. Deutschen Bakteriophagen-Symposium die Gründung eines neuen bundesweiten Netzwerkes beschlossen.

13.10.2017 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Startschuss für koordinierte Forschung

Lasst die Phagen auf die Bakterien los!

Sie gelten als mögliche Alternative zu Antibiotika: Bakteriophagen. Während Institute vor allem in Osteuropa die Viren bereits seit Jahrzehnten klinisch nutzen, wurde die Forschung zu den "Bakterienkillern" in Deutschland lange vernachlässigt. Das soll sich nun ändern.

Autor:
Peter Leiner

24.09.2017 | Nierenkarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Minimal-invasive Chirurgie

Roboterassistierte Op bei adipösen Patienten?

Auch adipöse Patienten können von Vorteilen der minimal-invasiven Chirurgie bei der roboterassistierten Nierenteilresektion ohne Nachteile bei onkologischen und funktionellen Ergebnissen profitieren.

Video-Beitrag

  • 20.02.2018 | DKK 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Ist die Ganzhirnbestrahlung bei Hirnmetastasen noch Standard?

    Hirnmetastasen als häufigste intrakranielle Neoplasien treten bei 20 bis 40 Prozent der Patienten mit malignen Erkrankungen auf. Jahrzehntelang galt hier die Ganzhirnbestrahlung als Standardtherapie. Warum sich das geändert hat und wie die Alternativen aussehen, erläutert Prof. Dr. Stephanie Combs im Video-Interview.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise