Skip to main content
main-content

21.05.2019 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Prospektive Studie

Schlafapnoe erhöht Risiko für postoperative Komplikationen

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Soll man chirurgische Patienten in bestimmten Fällen vor dem Eingriff auf eine obstruktive Schlafapnoe screenen? In einer prospektiven Multicenterstudie war eine schwere OSA mit einem deutlich erhöhten Risiko für postoperative Komplikationen wie Herztod, Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt und Vorhofflimmern assoziiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus der Zeitschrift Somnologie

12.06.2019 | Insomnie | CME-Kurs | Kurs

Die insomnische Störung – Diagnostik und Therapie

Zu den Hauptsymptomen der Insomnie gehören gestörtes Ein- und Durchschlafen sowie beeinträchtigte Tagesbefindlichkeit. Wie die Insomnie diagnostiziert wird und welche medikamentösen und verhaltenstherapeutischen Therapien angewandt werden können, ist Inhalt dieses CME-Kurses.

18.03.2019 | Pavor nocturnus | CME-Kurs | Kurs

Ursache und Therapie von Albträumen

Dieser CME Kurs informiert Sie über alle relevanten Faktoren, die Albträumen zugrunde liegen und stellt Ihnen die wichtigsten Therapieansätze zur Behandlung vor.

03.12.2018 | Schreikinder | CME-Kurs | Kurs

Schlaf im Säuglingsalter

Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus sind im ersten Lebensjahr häufig und oft belastend für die Eltern. Der CME-Kurs vermittelt mögliche Ursachen und Differenzialdiagnosen der kindlichen Schalfstörungen sowie Inhalte einer kompetenten Beratung der Eltern durch medizinisch ausgebildetes Fachpersonal.

17.09.2018 | Schlafmedizin | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie der Narkolepsie

Die Narkolepsie ist eine syndromale Erkrankung, deren Hauptsymptom die exzessive Tagesschläfrigkeit darstellt. Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die Kardinalsymptome der Narkolepsie und informiert Sie über den Unterschied zwischen Narkolepsie Typ 1 und Typ 2.

Bildnachweise