Skip to main content
main-content

Allgemeine Dermatologie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

08.09.2017 | Infektionskrankheiten der Haut | CME | Ausgabe 10/2017

CME: Antiseptische Wirkstoffe in Topika

Antiseptika müssen verschiedenste Krankheitserreger rasch abtöten, ohne die Haut- und/oder Schleimhaut zu schädigen. Sie können bakterizid, bakteriostatisch, fungizid und fungistatisch wirken und sollten nur unter bestimmten Voraussetzungen zum Einsatz kommen.

Autoren:
Prof. Dr. P. Staubach, S. Melhorn

01.06.2017 | Hauterkrankungen | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 10/2017

Die häufigsten Infektionskrankheiten der Haut

Ob bakteriell, viral oder mykotisch – oft reicht bereits ein Blick, um die Hauterkrankung effizient behandeln zu können. Zugleich sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Haut nicht immer der Primärort für Infektionen ist und es auch in der Dermatologie Chamäleons gibt.

Autor:
Dr. med. Alexandra Juchems

01.05.2017 | Phytotherapie | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Phytotherapie in der Dermatologie

Die Behandlung und Pflege der Haut mit Pflanzenextrakten und pflanzlichen Wirkstoffen spielt in der klinischen Dermatologie eine zunehmende Rolle. In den letzten Jahren wurden einige neue pflanzliche Arzneimittel, Medizinprodukte und Hautpflegemittel entwickelt.

Autoren:
Julia Hoffmann, Georgia Tasiopoulou, Ute Wölfle, Prof. Dr. Christoph Schempp

12.04.2017 | Erkrankungen der Brust | CME | Ausgabe 6/2017

CME: Die gerötete Brust – harmlos oder Warnzeichen?

Hautrötungen an der Brust können ätiologisch ganz unterschiedliche Ursachen haben. Die CME-Fortbildung stellt die verschiedenen Krankheitsbilder sowie deren Differenzialdiagnosen vor und bringt den Leser hinischtlich der leitliniengerechten Therapie und Rezidivprophylaxe auf den aktuellen Stand.

Autor:
Prof. Dr. med. Alexander Strauss

01.02.2017 | Allgemeine Dermatologie | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 3/2017

Warzenartige Veränderungen am Genitale

Bei einem 53-Jährigen treten seit mehreren Jahren symptomlose Hautveränderungen an Skrotum, Penisschaft und Glans penis auf. Die Papeln finden sich in teils lockerer, teils dichterer Aussaat, sind bis zu stecknadelkopfgroß, mehr oder weniger erhaben, scharf begrenzt, eindrückbar, lividrot. Ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

01.02.2016 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | Leitthema | Ausgabe 2/2016

Arzneimittelnebenwirkungen im Alter

Was der Dermatologe wissen sollte

Die Pharmakotherapie im Alter stellt Dermatologen vor besondere Herausforderungen. Diese Übersicht zeigt im Alter relevante Nebenwirkungen häufig eingesetzter Dermatotherapeutika auf und gibt Empfehlungen für deren Einsatz bei geriatrischen Patienten.

Autoren:
Dr. D. Kratzsch, J.-C. Simon, R. Treudler

Nächster Veranstaltungstermin

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise