Skip to main content
main-content

Allgemeine Gynäkologie

Histamin als Auslöser von interstitieller Zystitis?

Komplementärmedizin bei Blasenschmerzen

Histamin bindet an Zellrezeptor

Wenn bei chronischen Blasenschmerzen die Schulmedizin mit ihrem Latein am Ende ist, lohnt sich ein Blick über den Tellerrand – oder eher: auf den Teller. Denn Ernährung kann hier eine wichtige Rolle spielen.

Behandlungspfad "Die rote Brust"

Behandlungspfad Ringelröteln

Erytheme der Brust können viele Ursachen haben. Die sich teils stark ähnelnden klinischen Erscheinungsbilder erfordern Erfahrung und Detailkenntnisse. Je früher gefährliche Befunde erkannt werden, desto besser ist die Prognose der Patientin. Dieser Behandlungspfad fasst das Vorgehen bei einer „roten Brust" zusammen.

Mit topischem Östrogen gegen rezidivierende Harnwegsinfekte

Frau hat gynäkologische Probleme

Zu den urogenitalen Beschwerden, die Frauen nach der Menopause plagen können, gehören wiederkehrende Harnwegsinfektionen. Mit lokalen Östrogenpräparaten lässt sich die Situation lindern.

Schmerzhafte Stränge unter der Brust – war der BH schuld?

Klinischer Befund: Stränge unter der Brust

Bei einer 49-jährigen Patientin sind nach dem Tragen eines Push-up-BHs schmerzhafte Stränge unterhalb der linken Brust aufgetreten. Sie seien erstmals vor 3 Wochen aufgetreten und hätten seitdem an Länge zugenommen. Außerdem berichtet die Patientin, dass sie an einem fieberhaften Virusinfekt leide. Haben Sie eine Vermutung, welche Diagnose dahinter steckt?

Leitliniengerechte Therapie von Harnwegsinfektionen

Harntrakt

Harnwegsinfektionen (HWI) zählen zu den häufigsten Infektionen. Speziell komplizierte HWI weisen ein breites Keimspektrum auf, mit teilweise hohen Antibiotikaresistenzraten. Der Verlauf ist stark unterschiedlich und kann von spontaner Heilung bis zur fulminanten Sepsis reichen. 

CME-Fortbildungsartikel

24.06.2020 | Sexualität | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie | Ausgabe 6/2020

Chemsex und sexualisierter Substanzgebrauch

Chemsex und sexualisierter Substanzgebrauch nehmen in Europa als neue Phänomene in bestimmten Communitys immer mehr zu. Aber um was handelt es sich hierbei genau und was ist aus dem psychiatrischen Blickwinkel heraus zu beachten? Der folgende …

30.04.2020 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | CME | Ausgabe 6/2020 Open Access

Stillberatung in der Kinderarztpraxis: Das müssen Sie wissen

Gedeiht das Baby tatsächlich schlecht und die Mutter hat „zu wenig Milch"? Wie trinkt, schläft und entwickelt sich ein Säugling „normal“? Welche Inhaltsstoffe stecken in Muttermilch – und welche in Formulanahrung? Antworten für die kompetente Beratung stillender und nichtstillender Mütter in der Kinderarztpraxis.

30.03.2020 | Sexualmedizin | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Sexualität bei gynäkologischen Krebserkrankungen – was brauchen Betroffene wirklich?

Durch eine Krebserkrankung und deren Therapie leidet auch die Sexualität als wichtiger Bestandteil der gesundheitsbezogenen Lebensqualität einer Patientin. Insbesondere durch Operationen, Chemotherapie und/oder Radiatio bei gynäkologischen Tumoren …

30.03.2020 | Häufige Beratungsanlässe in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG | Sonderheft 1/2020

Beitrag des Hausarztes zur sexuellen Gesundheit

Sexuelle Gesundheit ist ein integraler Bestandteil der menschlichen Identität. Neben Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Infektionen gehören in dieses Themenfeld auch die sexuelle Bildung und Aufklärung, die Prävention sowie die …

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

20.02.2020 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Der interessante Fall | Ausgabe 2/2020

Zwillinge mit nichtklassischem adrenogenitalem Syndrom

Bei zweieiigen Zwillingsmädchen ist ein nichtklassisches adrenogenitales Syndrom (NCAGS) mit 21-Hydroxylase-Defekt gefunden worden. Die Diagnose war bei einem Zwilling bereits postnatal bekannt, bei dem anderen Zwilling wurde sie erst im Alter von 6,5 Jahren auf Grundlage klinischer Symptome gestellt. Trotz identischer Mutationen in CYP21A2 war der klinische Verlauf bei den beiden Mädchen komplett unterschiedlich.

14.01.2020 | Seltene Erkrankungen | Der interessante Fall | Ausgabe 1/2020 Open Access

Frühzeitige Pubertät und rezidivierende Frakturen

Die 7‑jährige Patientin wird mit einer seit 5 Tagen bestehenden vaginalen Blutung zugewiesen. Die Mutter berichtet von einem Einsetzen der Thelarche vor etwa 2 Monaten. Eine Behandlung mit Bisphosphonaten wurde aufgrund von rezidivierenden pathologischen Frakturen nach Low-impact-Belastung eingeleitet. Haben Sie ein Syndrom in Verdacht, das für die Symptome verantwortlich sein könnte?

04.12.2019 | Erkrankungen der Ovarien | Bild und Fall | Ausgabe 2/2020

Unerwarteter Fund im Bruchsack einer Umbilikalhernie

Eine 39-jährige Patientin stellte sich mit einer seit ca. 4 Monaten bestehenden, nicht reponiblen Vorwölbung im Bereich des Bauchnabels vor. Vor 10 Jahren wurde eine laparoskopische Exstirpation einer benignen Ovarialzyste durchgeführt. Kennen Sie schon die Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.06.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | FORTBILDUNG - - ÜBERSICHT | Sonderheft 2/2020

Schnelltests bei sexuell übertragbaren Infektionen

Diagnostik

Schnelltests für die Diagnostik sexuell übertragbarer Infektionen (STI) sind als niedrigschwellige Angebote diskret und ohne größeren Zeitaufwand — teilweise sogar zu Hause — durchführbar und ermöglichen eine rasche Diagnose und Therapie. Erfahren …

Autor:
PD Dr. med. Petra Spornraft-Ragaller

25.06.2020 | HIV | FORTBILDUNG -- ÜBERSICHT | Sonderheft 2/2020

Krebsscreening bei HIV-Patienten

Malignome des Gastrointestinaltrakts

HIV-Patienten haben ein erhöhtes Krebsrisiko. Das gilt nicht nur für die sogenannten AIDS-definierenden Malignome Kaposi-Sarkom, Zervixkarzinom und Non-Hodgkin-Lymphom. Gehäuft treten v. a. Karzinome des Gastrointestinaltrakts auf, die mit viralen …

Autoren:
Dr. med. Michael Nürnberg, PD Dr. med. Keikawus Arastéh, Dr. med. Hartmut Stocker

10.06.2020 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Komplementärmedizin bei Blasenschmerzen

Wenn bei chronischen Blasenschmerzen die Schulmedizin mit ihrem Latein am Ende ist, lohnt sich ein Blick über den Tellerrand – oder eher: auf den Teller. Denn Ernährung kann hier eine wichtige Rolle spielen.

Autor:
Dr. med. Elke Heßdörfer

28.05.2020 | Mammakarzinom | FORTBILDUNG | Ausgabe 10/2020

Ein neuer Knoten in der Brust

Gynäkologie

Die 52-jährige Frau B. stellt sich bei Ihnen erstmalig in der Praxis vor. Sie war bisher immer gesund. Nun berichtet sie über ein Ziehen in der rechten Brust. Seit drei Wochen bestehe auch ein Tastbefund. Deshalb ist Frau B. sehr beunruhigt.

Autor:
Dr. med. Friederike Hagemann

08.05.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Übersicht

Partner*innen-Benachrichtigung als Präventionsmaßnahme bei STI in Deutschland

Situation und Bedarf aus der Perspektive anonymer Teststellen

Die Information von Sexualpartner*innen über die Diagnose von sexuell übertragbaren Infektionen (STI) ist Teil der Strategie der Bundesregierung zur Eindämmung von STI [ 7 ]. Weltweit ist Partner*innen-Benachrichtigung (PB) ein wichtiger …

Autoren:
Kristina Enders, Martina Schu, Gianna Cannizzaro

29.04.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Originalarbeit

„Wem sag ich’s? Und vor allem wie?“ – Partner*innenbenachrichtigung bei STI

Wahrnehmung und Akzeptanz der Information von Sexualkontakten über die Diagnose von sexuell übertragbaren Infektionen (STI) auf Seiten der Nutzer*innen anonymer STI-Teststellen in Deutschland

Wenngleich es in Deutschland nahezu keine Studien zu Partner*innenbenachrichtigung (PB) gibt, so zeigt der internationale Forschungsstand doch deutliche Hinweise darauf, dass PB helfen kann, Infektionsketten zu unterbrechen. Demnach werden bspw.

Autoren:
Kristina Enders, Martina Schu, Gianna Cannizzaro

22.04.2020 | Phimose | Geschichte der Urologie

Urogenitale Votivgaben und Krankheiten in antiken Heiltempeln des griechisch-römischen Kulturkreises

In der polytheistischen Antike gingen Menschen zu Tempeln, die verschiedenen Göttern und Göttinnen geweiht waren, um Heilung für ihre Krankheiten zu ersuchen. Sie opferten auch anatomische Votive, die ihre betroffenen Organe repräsentierten. In …

Autor:
Dr. Ekrem Guner

08.04.2020 | Fistelbildung in der gynäkologischen Urologie | Leitthema | Ausgabe 4/2020

Vesikovaginale Fisteln: Diagnostik und operatives Management

Der überwiegende Anteil an vesikovaginalen Fisteln bedarf einer chirurgischen Therapie. Die Grundlage hierfür bildet eine umfassende Diagnostik. Diese Übersicht erläutert das diagnostische und therapeutische Management und beschreibt die unterschiedlichen operativen Techniken.

Autoren:
FEBU Dr. P. Marks, L. A. Kluth, I. J. Lang, M. Fisch

02.04.2020 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Leitliniengerechte Therapie von Harnwegsinfektionen

Harnwegsinfektionen (HWI) zählen zu den häufigsten Infektionen. Speziell komplizierte HWI weisen ein breites Keimspektrum auf, mit teilweise hohen Antibiotikaresistenzraten. Der Verlauf ist stark unterschiedlich und kann von spontaner Heilung bis zur fulminanten Sepsis reichen. 

Autoren:
B. Ternes, F. M. E. Wagenlehner

24.03.2020 | Diarrhoe | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2020

Infektiöse Durchfallerkrankungen

Infektiöse Durchfallerkrankungen stellen für das Gesundheitssystem eine zunehmende Herausforderung dar. Der häufig selbstlimitierende Verlauf ohne Erfordernis einer Erregerdiagnostik steht einer zunehmenden Zahl stationärer Einweisungen von …

Autoren:
PD Dr. med. C. D. Spinner, PD Dr. med. C. Schulz
weitere anzeigen

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Naturheilverfahren: Durchblick im Begriffsdschungel

Naturheilverfahren erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Doch was genau gehört eigentlich dazu? Prof. Dr. Michalsen, Berlin, ordnet im Interview Begrifflichkeiten wie Alternativmedizin, Integrative Medizin und Komplementärmedizin ein und erklärt, worauf die Wirkung von Naturheilverfahren beruht.

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Worauf beim Fasten zu achten ist und wem es hilft

Der Trend des Fastens ist ungebrochen. Doch auf welchem Mechanismus beruht seine Wirkung? Welche Fastenform ist für wen die beste? Und welche Ergebnisse kann man damit bei Hypertonie, Diabetes, rheumatischen und weiteren Erkrankungen erzielen? Antworten gibt Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Video-Interview.

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Einfluss Mind-Body-Medizin auf bestimmte Krankheiten hat

Mind-Body-Medizin versucht, durch mentale Techniken Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. Typische Anwendungen sind Tai Chi, Meditation, Qi Gong und Yoga. Welche Wirkmechanismen und Effekte auf konkrete Erkrankungen belegt sind, erläutert Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Interview.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Allgemeine Gynäkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Bei Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane kann die Phytotherapie vielfach eine Hormontherapie ersetzen, bei entzündlichen Erkrankungen auch als Adjuvanstherapie zur Restitutio ad integrum führen. Bei Beschwerden und Schmerzen im …

2015 | Endometriose | OriginalPaper | Buchkapitel

Endometriose: Klinik und Therapie

Endometriose ist eine häufige gutartige Erkrankung der Frau, die mit Schmerzen und Sterilität einhergehen kann. Das klinische Erscheinungsbild überschneidet sich stark mit anderen Ursachen des chronischen Unterbauchschmerzes. Die Diagnose soll …

2015 | Endometriose | OriginalPaper | Buchkapitel

Endometriose: Pathogenese, Symptome und Diagnostik

Endometriose ist eine benigne, proliferative Erkrankung der Frau im reproduktivem Alter, bei der es zur Ansiedlung von Endometrium-artigem Gewebe außerhalb des Cavum uteri kommt. Die Prävalenz der Endometriose wird mit 2–20% aller Frauen im oben …

2014 | Endometriose | OriginalPaper | Buchkapitel

Endometriose

Patientinnen mit Endometriose präsentieren sich in der täglichen Praxis mit vielfältigen Symptomen. Die Erkrankung kann asymptomatisch bestehen oder mit starken Beschwerden assoziiert sein, oft stehen die Dysmenorrhö und der chronischer …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise