Skip to main content
main-content

Allgemeine Gynäkologie

Empfehlungen der Redaktion

12.11.2018 | Gesteigertes sexuelles Verlangen | Nachrichten

Sexueller Kontrollverlust – häufiger als angenommen

Fast jeder zwölfte US-Bürger leidet nach Resultaten einer Umfrage unter einer zwanghaften sexuellen Verhaltensstörung. Frauen sind überraschenderweise fast so häufig betroffen wie Männer.

15.10.2018 | Allgemeine Gynäkologie | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Das Fibromyalgiesyndrom — wichtige Differenzialdiagnose in der Gynäkologie

Manche Beschwerden wie chronische Unterbauchschmerzen, die in der Frauenarztpraxis häufig berichtet werden, lassen sich nicht durch die erhobenen Befunde erklären. Dann sollte man auch ein Fibromyalgiesyndrom als mögliche Ursache in Betracht ziehen.

07.11.2018 | Sexualität | Nachrichten

Welchen Sex haben Männer mit 45?

In der German Male Sex-Study haben mehr als 12.000 Männer im Alter von 45 Jahren Auskunft über ihr Sexualleben gegeben. Ergebnisse und Hintergrund der Befragung erklärt Studienleiterin Prof. Kathleen Herkommer vom Universitätsklinikum rechts der Isar.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Koitale Harninkontinenz – ein Doppeltabu

Wie viele Frauen unter koitaler Harninkontinenz leiden ist nicht klar, da Betroffene das Thema häufig nicht von selbst ansprechen. Dr. Carla Pohlink – Sexualtherapeutin und Frontfrau der MDR-Fernsehsendung „Leichter Lieben Latenight“– hat erläutert, was Ärzte tun müssen, damit sich die Versorgung verbessert.

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Zysten: Wann besteht die Indikation zur Operation?

Letztlich entscheidet bei komplizierten Zysten die Histologie darüber, ob operiert werden muss oder nicht. Bei suspektem intrazystischem Wachstum sollte mit dem Eingriff nicht gezögert werden.

19.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Welche Rolle haben werdende Väter im Kreißsaal?

Werdende Väter spielen im Kreißsaal die zweite Geige. Im Vordergrund müssen die Wünsche der Frau stehen. Für die langfristige Vater-Kind-Beziehung hat es durchaus Vorteile, wenn der „Papa“ die Geburt miterlebt.

Kommentierte Studienreferate

  • 29.06.2018 | Operative Urologie | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 8/2018

    Laparoskopische Kolposuspension gegen Harninkontinenz bei Frauen

    Ein Cochrane-Review befasst sich mit der Frage, welche Resultate die laparoskopische Kolposuspension für die Therapie der weiblichen Belastungsinkontinenz erzielen kann. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie und welche Relevanz sie für die Praxis haben – das fasst unsere Expertin für Sie zusammen. 

Update Gynäkologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

17.10.2018 | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Kontrollierte ovarielle Stimulation bei Patientinnen mit Brustkrebs

Die Fortschritte in der Behandlung des frühen Brustkrebses haben dazu geführt, dass die Zahl der Brustkrebsüberlebenden deutlich zugenommen hat. Für junge Frauen im reproduktionsfähigen Alter bedeutet dies, dass jeder Patientin mit der Diagnose …

15.10.2018 | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Zielgerichtete Therapie des Mammakarzinoms

Beim Mammakarzinom handelt es sich um eine sehr heterogene Erkrankung. Klinisch relevant sind vor allem Subgruppen, die durch die Expression zum Beispiel der Hormonrezeptoren definiert werden. Für sie gibt es zielgerichtete Therapieansätze.

15.10.2018 | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Welche Rolle spielt Bewegung während und nach der Erkrankung?

Krebspatienten kämpfen nicht nur mit ihrer Erkrankung, sondern auch mit Nebenwirkungen wie Fatigue. Eine Sport- und Bewegungstherapie führt zu einer Verbesserung des physischen Zustandes sowie einer Zunahme der Selbstständigkeit, Selbstachtung und …

15.10.2018 | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Allergieprävention in Schwangerschaft und Stillzeit

Umweltfaktoren, frühkindliche Sensibilisierung oder genetische Disposition — die Theorien zur Entstehung von Allergien sind vielfältig. Auch deswegen sollte Allergieprävention nicht bloß auf Vermeidungsansätzen basieren.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

14.11.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Wenn Vitamin-B12-Mangel an die Nerven geht

Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu neurologischen Störungen führen und die kognitive sowie psychische Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

02.11.2018 | Mammakarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Metastasiertes HR+/HER2− Mammakarzinom

„Die Chemotherapie sollte in der Erstlinie nur bei Patientinnen mit hohem Risiko eingesetzt werden”

Die endokrin-basierte Kombinationstherapie mit einem CDK4/6-Inhibitor ist bei lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Hormonrezeptor-positivem/HER2-negativem (HR+/HER2−) Mammakarzinom mittlerweile zu einer Standardtherapie avanciert. Die CDK4/6-Hemmung verlängert nicht nur das progressionsfreie Überleben, sondern kann auch Folgetherapien hinauszögern, wie aktuelle Untersuchungen zu Palbociclib belegen [1].

Pfizer GmbH

07.09.2018 | Mammakarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

HR+/HER2− fortgeschrittenes Mammakarzinom

Palbociclib: Patientinnen gewinnen im Median mehr als ein Jahr ohne Progress

Der CDK4/6-Inhibitor Palbociclib hat sich in kürzester Zeit als eine Standardoption für die Behandlung des Hormonrezeptor-positiven und HER2-negativen (HR+/HER2−) fortgeschrittenen Mammakarzinoms im klinischen Alltag etabliert. Eine aktuelle Auswertung untermauert die Datenlage.

Pfizer GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Gynäkologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise