Skip to main content
main-content

Allgemeine Gynäkologie

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

05.06.2018 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Metaanalysen

Chronische Harnwegsinfekte als Krebsrisiko?

Zwischen hartnäckigen Harnwegsinfektionen und dem Auftreten von Blasenkrebs scheint ein Zusammenhang zu bestehen. Was zuerst kommt, bleibt aber offen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

29.05.2018 | Akupunktur | Nachrichten

Nicht öfter schwanger

Fachgerechte Akupunktur wenig hilfreich bei künstlicher Befruchtung

Ob echte Akupunktur oder Scheinakupunktur: Egal wo und wie Frauen zum Zeitpunkt des Eisprungs und des Embryotransfers Nadeln setzen lassen – am Erfolg einer In-vitro-Fertilisation (IvF) ändert sich dadurch nichts. Dass Nadeln nichts bringt, lässt sich aber auch nicht sagen.

Autor:
Thomas Müller

29.05.2018 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Keine empirische Antibiotikatherapie

Patienten aus Flüchtlingseinrichtungen: Auf Resistenzen achten!

Bei Asylsuchenden mit Gesundheitsproblemen muss besonders auf multiresistente Keime geachtet werden. Denn die Flucht, aber auch die Lebensbedingungen im Gastland begünstigen offenbar Besiedelung und Infektion mit diesen Mikroorganismen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

24.05.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Wenn Welten aufeinandertreffen

Urologen auf Hilfseinsatz in Ghana

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Matthias Wallenfels

30.04.2018 | Influenzaviren | Nachrichten

Ranking

Die schlimmsten Infektionskrankheiten

An keiner Infektionskrankheit sterben in Europa so viele Menschen wie an Influenza. Das zeigt ein Ranking der durch 31 Infektionskrankheiten verlorenen DALYs.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

27.04.2018 | Allgemeine Gynäkologie | Nachrichten

Vergleichsstudie mit Fosfomycin

Harnwegsinfektion: Pluspunkte für Nitrofurantoin

Signifikant mehr Frauen mit einer unkomplizierten Harnwegsinfektion profitieren von einer Behandlung mit Nitrofurantoin über fünf Tage als von einer einmaligen Fosfomycin-Applikation. Hinweise darauf liefert eine offene Studie aus der Schweiz, Polen und Israel.

Autor:
Peter Leiner

26.04.2018 | Pädophilie | Nachrichten

Netzwerk "Kein Täter werden"

Kindesmissbrauch erfolgreich verhindern

Die Zwischenbilanz ist beeindruckend: Ein Netzwerk zur Prävention von Kindesmissbrauch leistet erfolgreich Hilfe für Pädophile, die unter ihrer sexuellen Störung leiden.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Angela Mißlbeck

11.04.2018 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Trotz bestehender Risiken

Viele Frauen stufen die STI-Gefahr als niedrig ein

Adäquate Gefahrenabwehr setzt voraus, das eigene Risiko zutreffend einzuschätzen. Das gilt nicht zuletzt für sexuell übertragbare Infektionen (STI). Wie gut Frauen ihre eigene STI-Gefährdung einstufen, haben skandinavische Forscher untersucht.

Autor:
Robert Bublak

03.04.2018 | Klimakterium und Menopause | Nachrichten

Vulvovaginale Beschwerden

Estradioltabs und Feuchtigkeitsgel nicht besser als Placebo

Fast die Hälfte der Frauen wird nach der Menopause von lästigen vulvovaginalen Symptomen geplagt. Dagegen sind mancherlei Mittel verfügbar. Doch was bewirken sie?

Autor:
Robert Bublak

20.03.2018 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Nachrichten

Hormoneffekt

Sojamilch beeinflusst Entwicklung von Säuglingen

Säuglingsnahrung aus Sojamilch statt aus Kuhmilch oder Muttermilch beeinflusst bei Mädchen die Vagina- und Uterusreifung, bei Jungen sorgt sie für größere Brustknospen. Ob dies Langzeitfolgen hat, ist aber unklar.

Autor:
Thomas Müller

20.03.2018 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Nachrichten

Schwangere mit Pilzinfektion

Vaginale Antimykotika auch im ersten Trimester ungefährlich

Gefährden Antimykotika, im ersten Schwangerschaftsdrittel vaginal angewendet, das Leben des ungeborenen Kindes? Israelische Forscher haben diesen Zusammenhang untersucht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

14.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Vorsicht Fehldiagnose!

Wenn das Myom ein Sarkom ist

Sarkome machen lediglich 5 bis 10 % aller bösartigen Tumore im Uterus aus. Das Problem: Uterine Sarkome werden meist spät diagnostiziert, da sie keine typischen Beschwerden verursachen und oft als Myom fehldiagnostiziert werden. Wann die Alarmglocken schrillen sollten.

Autor:
Dr. Beate Fessler

13.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Interdisziplinäres Chamäleon

Endometriose: Mit vier Untersuchungen zur Diagnose

Als „interdisziplinäres Chamäleon“ beschrieb Professor Dr. Bernhard Krämer, Tübingen, die Endometriose. Die Prävalenz wird mit 2 bis 20 % der Frauen im reproduktiven Alter angegeben. Und er legte auch gleich den Finger in die Wunde: die Latenzzeit bis zur Diagnosestellung liegt noch immer bei sechs bis zehn Jahren.

Autor:
Dr. Beate Fessler

13.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Eine soziokulturelle Revolution

Sex in Zeiten des Internets: Gefahr für Jugendliche?

Liebe, Sexualität und Partnerschaft haben sich durch das Internet verändert. Laut Dr. Dipl.Psych. Christoph J. Ahlers, Berlin, handelt es sich dabei nicht nur um neue informations- und kommunikationstechnologische Entwicklungen, sondern um eine soziokulturelle Revolution, die nicht unproblematisch ist, vor allem für Kinder und Jugendliche.

Autor:
Dr. Beate Fessler

12.03.2018 | FOKO 2018 | Nachrichten

Dermatologie trifft Gynäkologie

Acne inversa nicht übersehen!

Submammär, genital, perianal: Das sind die bevorzugten Manifestationsorte der Acne inversa. Damit gehört sie zu den dermatologischen Krankheitsbildern, mit denen auch der Frauenarzt konfrontiert werden kann. Bis die richtige Diagnose gestellt wird, vergehen oft Jahre.

Autor:
Dr. Beate Fessler

06.03.2018 | Sozialpädiatrie | Nachrichten

Digitaler Trend

"Sexting" wird bei Jugendlichen immer beliebter

Sex kombiniert mit Texting – ergibt Sexting: Gemeint ist der Austausch digitaler Sex-Nachrichten per Smartphone oder Computer. Wie beliebt der Trend unter Jugendlichen mittlerweile ist, belegen die Daten einer internationalen Metastudie.

Autor:
Alexander Joppich

20.02.2018 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Harnwegsinfekte bei Älteren

Erhöhtes Risiko von akutem Nierenversagen unter Trimethoprim

Die Behandlung eines akuten Harnwegsinfekts mit Trimethoprim ist bei älteren Menschen etwas häufiger als andere antibiotische Therapien von einer Hyperkaliämie oder einem akutem Nierenversagen gefolgt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

08.02.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Hypoxyphilie

Erstickungstod statt Super-Orgasmus

Bis zu 100 Menschen ersticken in Deutschland jährlich auf der Suche nach dem ganz besonderen Orgasmus. Ein Fall aus Hamburg hatte mit Scheiblettenkäse, Nylonstrumpfhose und Regenmantel zu tun.

Autor:
Alexandra Stahl

06.02.2018 | Sectio caesarea | Nachrichten

Metaanalyse mit 80 Studien

Kaiserschnitt: Weniger Harninkontinenz, aber mehr Asthma

Nach einer Kaiserschnittentbindung haben die Kinder ein erhöhtes Risiko, Asthma zu bekommen oder adipös zu werden. 

Autor:
Peter Leiner

08.01.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

KV-Impfsurveillance

Impflücken bleiben

Bei den Zielvorgaben zur Masern und Grippe-Impfung hinkt Deutschland immer noch hinterher. Das ist ein Ergebnis der aktuellen KV-Impfsurveillance.

Autor:
Katharina Grzegorek

Video-Beitrag

  • 13.04.2018 | DKK 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Psycho-Onkologin im Interview

    Prävention und Prognose der Fatigue

    Die Prognose der Fatigue hat sich verschlechtert, die der Krebserkrankungen aber verbessert, sagt Dr. Pia Heußner. Die gute Nachricht für Patienten, die mit dem Symptom der unverhältnismäßigen Erschöpfung konfrontiert sind: Fatigue lässt sich vorbeugen. Wie, das erklärt die Psycho-Onkologin im Interview.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise