Skip to main content
main-content

15.10.2018 | Allgemeine Gynäkologie | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Unterbauchschmerzen, Leistungsabfall, Schlafstörungen
gynäkologie + geburtshilfe 1/2018

Das Fibromyalgiesyndrom — wichtige Differenzialdiagnose in der Gynäkologie

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Sonderheft 1/2018
Autor:
Prof. Dr. med. Christoph Keck
Manche Beschwerden wie chronische Unterbauchschmerzen, die in der Frauenarztpraxis häufig berichtet werden, lassen sich nicht durch die erhobenen Befunde erklären. Dann sollte man auch ein Fibromyalgiesyndrom als mögliche Ursache in Betracht ziehen. Bewährt hat sich für Betroffene eine multimodale Therapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

gynäkologie + geburtshilfe 1/2018 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Behandlung mit Cannabis

Vollspektrum-Extrakte als Lösung für Schmerzpatienten?

Cannamedical® bringt Vollspektrum-Cannabisextrakt zur Behandlung von chronischen Schmerzen oder Muskelkrämpfen bei Multipler Sklerose auf den Markt. Damit bedient Cannamedical® den steigenden Bedarf an natürlichen Behandlungsoptionen in der Pharmabranche.

Bildnachweise