Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Empfehlungen der Redaktion

19.11.2017 | Alkohol | Nachrichten

Elektrolytstörungen

Biertrunksucht häufiger Grund für Hyponatriämie

Bei Alkoholikern in der Notaufnahme ist eine routinemäßige Überprüfung der Elektrolyte sinnvoll: Jeder 20. hat eine Hyponatriämie – nicht selten ist dafür der übermäßige Konsum von Bier die Ursache.

Autor:
Thomas Müller

06.11.2017 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Künstliche Befruchtung

Pestizide in Lebensmitteln: Senken sie die Chance auf ein Kind?

Frauen, die sich einer Fertilitätsbehandlung unterziehen, haben möglicherweise schlechtere Aussichten, ein Kind zur Welt zu bringen, wenn sie viel Obst und Gemüse essen, das stark mit Pestiziden belastet ist.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.09.2017 | Harnwegsinfektionen | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Das empfehlen die Leitlinien bei unkomplizierten Harnwegsinfekten

Was in den Leitlinien neu ist und dass sie nicht immer der Weisheit letzter Schluss sind, soll anhand des Vergleichs der zwei in Europa geltenden und 2017 aktualisierten Leitlinien zu Harnwegsinfekten kritisch beleuchtet werden: die Leitlinie der European Association of Urology (EAU) und die interdisziplinäre AWMF-S3-Leitlinie.

Autor:
Dr. med. Elke Heßdörfer

14.11.2017 | Grippe und Erkältung | Nachrichten

Erkältungszeit

Warum echte Kerle leichter krank werden

Das starke Geschlecht: Bei Erkältung oder Grippe wirken manche Männer ängstlich. Forscher erklären jetzt: Die Sorgen sind nicht ganz unbegründet.

08.06.2017 | Humane Papillomaviren | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Humane Papillomviren – Erreger, Übertragung und Prävalenz

Erreger, Übertragung und Prävalenz

Sie verursachen harmlose Hautwarzen und sind verantwortlich für die Entstehung eines Zervixkarzinoms: Humane Papillomviren (HPV). Diese Übersicht gibt Ihnen einen Überblick zu dem viralen Erreger, zu seiner Übertragung und Prävalenz sowie den HPV-assoziierten Erkrankungen und Tumoren.

Autoren:
L. Buysse, MPH Prof. Dr. S. J. Klug

10.10.2017 | Der geriatrische Patient | CME | Ausgabe 7/2017

CME: Spondylodiszitis im Alter nicht übersehen!

Herausforderung für den Geriater

Die Spondylodiszitis im Alter ist mit einem Chamäleon zu vergleichen, weil sie zeitversetzt zur auslösenden Infektion, chronisch und inapparent verlaufen kann: Eine enorme Herausforderung für Diagnose und Therapie.

Autor:
PD Dr. Werner Hofmann

15.11.2017 | Lipidstoffwechselstörungen | Nachrichten

Auch ohne Ernährungsumstellung

Besseres Lipidprofil durch täglichen Walnussverzehr

Der tägliche Verzehr von Walnüssen wirkt unabhängig vom Verzicht auf andere Lebensmittel lipidsenkend. Hinweise darauf liefern die Ergebnisse einer kontrollierten prospektiven Studie.

Autor:
Peter Leiner

15.11.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Blickdiagnose

Krebsvorläufer an der Mundschleimhaut?

Eine 46-jährige, ansonsten gesunde Frau stellt sich wegen asymptomatischer oraler Schleimhautveränderungen vor. Sie macht sich Sorgen, dass es sich bei den Vorwölbungen um eine Krebsform handeln könnte. Wie lautet Ihre Diagnose?

14.11.2017 | AHA 2017 | Nachrichten

Veränderte Klassifikation

Neue US-Hypertonie-Leitlinie: Hoher Blutdruck fängt jetzt bei 130 an!

Zwei kardiologische US-Fachgesellschaften wollen mit neuen Leitlinien die Bekämpfung des Risikofaktors Hypertonie verbessern. Darin sind unter anderem die Grenzen für die Definition von hohem Blutdruck nach unten korrigiert worden. Das zielt auf eine noch frühere Intervention zur Verhinderung eines weiteren Blutdruckanstiegs. 

Autor:
Peter Overbeck

17.10.2017 | Hautkrankheiten bei Diabetes | CME | Ausgabe 7/2017

CME: Hautkrankheiten bei Diabetes mellitus

Bei Diabetes mellitus gehäuft auftretende dermatologische Krankheitsbilder nimmt dieser Fortbildungsbeitrag genau in den Blick: Vom klinischen Erscheinungsbild über die Diagnose bis hin zu grundlegenden Behandlungsmöglichkeiten. 

Autor:
Prof. Dr. J. Dissemond

01.10.2017 | Schizophrenie | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 10/2017

CME: Psychotische Störungen früh erkennen und früh behandeln

Die Schizophrenie ist eine der Hauptursachen für verlorene Lebensjahre. Kennen Sie die evidenzbasierten Risikofaktoren für Psychosen und wissen Sie, welche Intervention Mittel erster Wahl bei erhöhtem Psychoserisiko ist? Diese Übersicht gibt Ihnen die Antworten.

Autor:
PD Dr. med. Anke Brockhaus-Dumke

12.11.2017 | Allgemeinmedizin | Nachrichten

Dauer von Patientenkontakten

Nach knapp acht Minuten ist alles vorbei

Sieben Minuten und 36 Sekunden dauert ein Besuch im Sprechzimmer eines deutschen Hausarztes im Durchschnitt. Eine kurze Konsultation muss keine schlechte Konsultation sein. Freilich kann aber, wer mehr Zeit hat, oft auch mehr helfen.

Autor:
Robert Bublak

10.11.2017 | Kardiologische Notfälle | Nachrichten

Suche nach weiblichen Risikofaktoren geht weiter

Herzinfarkt: Höhere 1-Jahres-Mortalität bei Frauen

Fünf Jahre nach einem akuten Myokardinfarkt zeigen sich im risiko- und altersadaptierten Vergleich bei Frauen ähnliche Überlebensraten wie bei Männern. Innerhalb des ersten Jahres nach dem Ereignis ist die Mortalität aber signifikant höher. 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.10.2017 | Bakterielle Infektionen | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2017

Purpura fulminans – Hautbefunde in Bildern

Auch heute noch fürchtet jeder Kinderarzt schwere invasive Meningokokken-Infektionen. Zwei Fallberichte verdeutlichen den teilweise sehr eindrucksvollen dermatologischen Befund dieser Erkrankung.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

01.09.2017 | Stoffwechselkrankheiten | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Hochrisikopatient mit Hypercholesterinämie

Mit 19 Jahren erfährt ein Student erstmalig von seinen erhöhten Serum-Cholesterin-Werten. Erst fünf Jahre später begibt sich der sportliche Mann in ärztliche Behandlung. Verschiedene Therapieversuche bleiben frustran – daher wird eine genetisch bedingte Fettstoffwechselstörung vermutet.

Autoren:
Dr. med. Peter Bosiljanoff, Dr. med. Max-Emanuel Kemmerich

08.11.2017 | Grippe und Erkältung | Redaktionstipp | Onlineartikel

Tipps für Sie und Ihre Patienten

Gut gewappnet gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit den jetzt sinkenden Temperaturen sind auch die Erkältungskrankheiten wieder auf dem Vormarsch. Gut beraten ist, wer nun die körpereigene Abwehr stärkt – am besten mit evidenzbasierten Maßnahmen.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

01.09.2017 | Frühgeburten | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Asymptomatische Bakteriurie: Senken Antibiotika die Frühgeburtenrate?

Eine asymptomatische Bakteriurie kann das Risiko für eine Frühgeburt erhöhen. Ob eine antibiotische Behandlung wirksam ist, um dieses Risiko zu verringern, wird im Folgenden dargelegt.

Autoren:
Maren Amft, Prof. Dr. med. Richard Berger

27.10.2017 | Koronare Herzerkrankung | Nachrichten

Langzeitstudie

Sportlich hochaktive Männer haben mehr Koronarkalk

Bei Männern, die von jungen Jahren an sehr intensiv Sport treiben, ist im mittleren Lebensalter häufiger eine subklinische Koronarsklerose nachweisbar als bei bewegungsfaulen Männern.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

12.07.2017 | Internistische Arzneimitteltherapie | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 10/2017

Placebo und Nocebo – So nutzen Sie die Kraft der Worte

Wie einsetzen bzw. vermeiden?

Worte schüren Erwartungen – und die Erwartungen eines Patienten sind die Hauptauslöser von Placebo- und Noceboeffekten. Die richtige Wortwahl ist daher für die maximale Wirksamkeit einer Therapie entscheidend. Worauf es ankommt, und in welchem Rahmen "echte" Placebos eingesetzt werden, lesen Sie hier.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. E. Hansen, N. Zech, K. Meissner

02.11.2017 | Koronare Herzerkrankung | Nachrichten

Kleiner Nutzen fürs Männerherz

So gesund ist die Ehe dann auch wieder nicht

Das kardiale Risikoprofil verheirateter Männer verbessert sich, falls auch die Beziehung zur Ehefrau besser wird. Allzu beeindruckend sind die Effekte aber nicht.

Autor:
Robert Bublak

Zurzeit meistgelesene Artikel

01.09.2017 | Medizin | Ausgabe 9/2017

Neue Leitlinie: Ziel ist die COPD-Kontrolle

01.10.2017 | Migräne | FORTBILDUNG | Ausgabe 18/2017

Welches ist das beste Migränemittel?

22.06.2017 | Typ-2-Diabetes | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Nichtmedikamentöse Therapie des Typ-2-Diabetes: Was ist gesichert?

01.09.2017 | Harnwegsinfektionen | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Das empfehlen die Leitlinien bei unkomplizierten Harnwegsinfekten

Bestellen Sie jetzt e.Med Allgemeinmedizin und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise