Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.11.2017 | Augenerkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 3/2017

CME: Was steckt hinter dem roten Auge Ihres Patienten?

Das Auge und insbesondere die Sehkraft haben in unserem Alltag und Berufsleben einen immens hohen Stellenwert. Daher sollten Sie bei Patienten mit Augenproblemen — insbesondere bei visusbedrohenden Erkrankungen — die Diagnose möglichst früh stellen.

Autoren:
Dr. med. Isabel Görsch, Prof. Dr. med. Christos Haritoglou

01.11.2017 | Geriatrie und Gerontologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2017

CME: Wie kognitive Veränderungen im Alter die Fahreignung beeinflussen

Während die Bedeutung visueller und motorischer Einschränkungen für das Autofahren weitgehend anerkannt ist, werden mögliche kognitive Einschränkungen Älterer kaum beachtet. Verkehrsrelevante kognitive Funktionen können in ihrer Gesamtheit nur durch verschiedene psychometrische Tests quantifiziert werden.

Autoren:
Dipl.-Psych., Dipl.-Ing. Prof. Dr. med. Michael Falkenstein, Dr. Melanie Karthaus

01.11.2017 | Migräne | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 19/2017

Spezifischer Ansatz gegen Migräne

Neue Substanzen, die in den CGRP (calcitonin gene related peptide)-Signalweg eingreifen, machen in der Kopfschmerztherapie von sich reden. Was von diesen monoklonalen CGRP-Antikörpern zur Migräneprophylaxe zu erwarten ist, fasst der folgende Beitrag zusammen.

Autoren:
Prof. Dr. med. Uwe Reuter, H. Israel-Willner

17.10.2017 | Hautkrankheiten bei Diabetes | CME | Ausgabe 7/2017

CME: Hautkrankheiten bei Diabetes mellitus

Bei Diabetes mellitus gehäuft auftretende dermatologische Krankheitsbilder nimmt dieser Fortbildungsbeitrag genau in den Blick: Vom klinischen Erscheinungsbild über die Diagnose bis hin zu grundlegenden Behandlungsmöglichkeiten. 

Autor:
Prof. Dr. J. Dissemond

10.10.2017 | Der geriatrische Patient | CME | Ausgabe 7/2017

CME: Spondylodiszitis im Alter nicht übersehen!

Herausforderung für den Geriater

Die Spondylodiszitis im Alter ist mit einem Chamäleon zu vergleichen, weil sie zeitversetzt zur auslösenden Infektion, chronisch und inapparent verlaufen kann: Eine enorme Herausforderung für Diagnose und Therapie.

Autor:
PD Dr. Werner Hofmann

09.10.2017 | Demenz | Themenschwerpunkt | Ausgabe 7/2017

Demenz – Sicht der Betroffenen und ihrer Angehörigen

Demenzsyndrome stellen die wichtigsten Ursachen für kognitive und funktionelle Beeinträchtigungen im Alter dar. Umso wichtiger ist es, besser zu verstehen, was genau Betroffene und Angehörige von einem Versorgungssystem erwarten, in das ein sehr komplexes Erkrankungsgeschehen eingebettet ist.

Autoren:
Dipl.-Psych. Dr. med. Rainer Schaub, Heike von Lützau-Hohlbein

01.10.2017 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Fortbildung | Ausgabe 5/2017

Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung

Die Antibiotikaresistenzentwicklung und die sich daraus ergebenden Gefahren werden aktuell intensiv diskutiert. Welche Konsequenzen hat die fortschreitende Resistenzentwicklung für die tägliche Praxis? Und wie lässt sich eine rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung gestalten?

Autoren:
Dr. med. Florian Salm, Tobias Kramer, Petra Gastmeier

01.10.2017 | Mumps, Masern, Röteln | Im Blickpunkt | Ausgabe 5/2017

Masern – in Deutschland noch immer ein Dauerbrenner

Das mehrfach verschobene Ziel der WHO, die Masern bis 2015 weltweit auszurotten, ist bislang nur in 21 von 53 Mitgliedstaaten der europäischen Region erreicht worden. Deutschland befindet sich nicht auf dem Siegertreppchen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.10.2017 | Schizophrenie | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 10/2017

CME: Psychotische Störungen früh erkennen und früh behandeln

Die Schizophrenie ist eine der Hauptursachen für verlorene Lebensjahre. Kennen Sie die evidenzbasierten Risikofaktoren für Psychosen und wissen Sie, welche Intervention Mittel erster Wahl bei erhöhtem Psychoserisiko ist? Diese Übersicht gibt Ihnen die Antworten.

Autor:
PD Dr. med. Anke Brockhaus-Dumke

01.10.2017 | Onkologische Erkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2017

Die Aufgaben des Hausarztes in der Tumornachsorge

Eine gute Nachsorge umfasst mehr als nur die in den Leitlinien vorgeschlagenen Kontrolluntersuchungen. Dem Hausarzt kommt hier eine wesentliche Rolle zu, denn er unterstützt Patienten und ihre Angehörigen im Umgang mit der Erkrankung im Alltag.

Autoren:
Dr. med. Sebastian Voß, Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker

01.10.2017 | Rosazea | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 17/2017

Erst kam die Seborrhö – und dann das!

Bei einer 32-jährigen, ansonsten gesunden Patientin waren vor drei Monaten entzündliche Knoten an der rechten Wange aufgetreten, die sich innerhalb von vier Wochen auf die linke Wange und das Kinn ausbreiteten. Schon zuvor war die Gesichtshaut spürbar fettiger geworden. Wie lautet ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

01.10.2017 | Impfungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2017

Impfen Sie auch Schwangere und Ihr Praxisteam gegen Influenza!

Impfen schützt – auch vor Influenza. Eine aktuelle amerikanische Untersuchung belegt erneut, dass die Grippeimpfung das Infektionsrisiko um ca. 50% reduziert. Chronisch Kranke, ältere Menschen, aber auch Schwangere und – nicht selbstverständlich – Sie und Ihr Praxisteam sollten jährlich geimpft werden.

Autor:
Dr. med. Henrike Steudel

01.10.2017 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 18/2017

Hausärzte müssen das Thema Antibiotika-Resistenzen angehen

Die fortschreitende Resistenzentwicklung gegenüber Antibiotika gehört zu den großen bevölkerungsweiten Gesundheitsgefahren. Längst hat die Politik das Risiko zum Thema gemacht – gefordert sind aber letztlich die Ärzte in der täglichen Praxis.

Autoren:
M.Sc. Dr. med. Florian Salm, Dr. med. Tobias Kramer, Prof. Dr. Petra Gastmeier

01.10.2017 | Leitsymptom Husten | FORTBILDUNG . DIE 10-MINUTEN-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 18/2017

Anhaltender Husten bei einem Kleinkind – Eltern unnötig besorgt?

Die besorgten Eltern des dreijährigen Lukas berichten, dass er seit dem Eintritt in den Kindergarten vor sechs Monaten ständig krank sei und huste. Auch Fieber trete immer wieder auf. Sind die Sorgen der Eltern berechtigt?

Autor:
Dr. med. Daniel Seng

01.10.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 18/2017

Krebsvorläufer an der Mundschleimhaut?

Eine 46-jährige, ansonsten gesunde Frau stellt sich wegen asymptomatischer oraler Schleimhautveränderungen vor. Sie macht sich Sorgen, dass es sich bei den Vorwölbungen um eine Krebsform handeln könnte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
Prof. Dr. med. Uwe Wollina

01.10.2017 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | fortbildung | Ausgabe 5/2017

Erst Diabetes – dann Osteomyelitis, Zystitis oder Pneumonie

Diabetiker erkranken signifikant häufiger an bakteriellen Infektionen als Nichtdiabetiker. Woran das liegen könnte, dazu liefert der folgende Beitrag Informationen, auch wenn die Evidenzlage immer noch unzureichend ist.

Autor:
Prof. Dr.med. Joachim Teichmann

01.10.2017 | Bakterielle Infektionen | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2017

Purpura fulminans – Hautbefunde in Bildern

Auch heute noch fürchtet jeder Kinderarzt schwere invasive Meningokokken-Infektionen. Zwei Fallberichte verdeutlichen den teilweise sehr eindrucksvollen dermatologischen Befund dieser Erkrankung.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

01.10.2017 | Funktionelle Störungen | journal club | Ausgabe 1/2017

Funktionelle Dyspepsie: Wie diagnostizieren, wie therapieren?

Als eine der häufigsten funktionellen gastrointestinalen Erkrankungen kommt die funktionelle Dyspepsie bei etwa einem von acht bis zehn Menschen vor. Praxisrelevantes zu Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie bietet diese Übersicht.

Autoren:
MHBA Prof. Dr. med. Martin Storr, PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser

01.10.2017 | Nervenheilkundliche Therapieverfahren | Fortbildung | Ausgabe 10/2017

Wirkt Cannabis bei neurologischen oder psychiatrischen Indikationen?

Die üblichen Regeln von Zulassungsstudien bis zur Produkthaftung wurden über den Haufen geworfen: Per Gesetz haben gesetzlich Versicherte mit schwerwiegenden Erkrankungen seit März Anspruch auf die Versorgung mit Cannabisarzneimitteln. Damit besteht bei verordnenden Ärzten erhöhter Informationsbedarf.

Autoren:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund, Ludwig Laub, Prof. Dr. med. Ulrich W. Preuss

01.10.2017 | Infektiöse Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes | der besondere fall | Ausgabe 1/2017

Seltene Differenzialdiagnose eines Darmtumors – Ihre Vermutung?

Vier Monate nach unauffälliger Nachsorgekoloskopie klagt eine 78-jährige Patientin über zunehmende Bauchschmerzen. Eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraums zeigt eine Tumorformation im Bereich des Cöcalpols. Erst bei einer erneuten Koloskopie ergibt sich die richtige Diagnose.

Autoren:
Heike Schwartz, Prof. Dr. med. Ralf Kiesslich

Nächster Veranstaltungstermin

  • 22.11.2017 - 25.11.2017 | Events | Hamburg | Veranstaltung

    Allgemeinmedizin Refresher

    Kongressthemen: Kardiologie, Geriatrie, Infektiologie, Psychiatrie, Pädiatrie, Urologie, Gastroenterologie, Hot Topics, HNO, Diabetologie, Palliativmedizin, Notfallmedizin, Rheumatologie, Sexualmedizin, Pneumologie; Veranstaltungsort: Hamburg; Teilnahmegebühr: 150,00 - 610,00 €

Bestellen Sie jetzt e.Med Allgemeinmedizin und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise