Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.09.2017 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2017

CME: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Multiple Sklerose?

Bisherige Ergebnisse zum Thema "Ernährung und MS" eröffnen neue Perspektiven auf mögliche ätiologische Faktoren bei der Entstehung von ZNS-Autoimmunität. Klar wird aber auch: Nicht einzelne Ernährungsbestandteile sind wesentlich, sondern das Zusammenspiel vieler Faktoren.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Ralf Linker, MHBA Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

01.09.2017 | Suchterkrankungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2017

CME: Die Internetsucht – eine neue Formen der Abhängigkeit

Die Internetsucht stellt derzeit die neueste Form aus dem Bereich der Verhaltenssüchte dar. Aktuell wird diskutiert, sie möglicherweise im ICD-11 als neue Diagnose aufzuführen. Diese Übersicht stellt speziell ausgewählte Aspekte zu dieser aktuellen und relevanten Erscheinung vor.

Autoren:
Dipl.-Psych. Dr. Kai W. Müller, Dr. sc. hum. Dipl.-Psych. Klaus Wölfling, Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Manfred E. Beutel

01.08.2017 | Anorexia nervosa | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Welche neuen Behandlungsmethoden gibt es für die Anorexia nervosa?

Die Behandlung der Anorexia nervosa erstreckt sich oft über Jahre, die Rückfallraten nach initial erfolgreicher Therapie sind hoch und die Magersucht ist die psychische Erkrankung mit der höchsten Mortalität. Diese Übersicht stellt die klassischen Therapiemethoden und neuere Ansätze vor.

Autoren:
Dipl.-Psych. Matislava Karaèiæ, Prof. Dr. med. Ulrich Voderholzer

01.08.2017 | Parasitologie | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 14/2017

Da steckt der (Band-)Wurm drin!

Hunde- oder Fuchsbandwürmer treten beim Menschen zwar nur selten auf, sind aber lebensbedrohlich. Denn die Erkrankung macht sich erst nach Jahren durch unspezifische Symptome oder suspekten Befund in der Bildgebung bemerkbar. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. med. Michael N. Thomas, S. Zwingelberg, Prof. Dr. med. Martin Angele, Prof. Dr. med. Markus Guba, Prof. Dr. med. Jens Werner

01.08.2017 | Diabetes | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 14/2017

So spiegelt sich der Diabetes im Auge

Das Auge erlaubt als einziges Organ des Körpers einen nicht-invasiven direkten Blick auf ein kapilläres Gefäßnetz. Einige Erkrankungen bzw. deren Folgeschäden lassen sich daran erkennen. Dazu gehört insbesondere der Diabetes mellitus.

Autor:
Dr. med. Angelika Bischoff

01.08.2017 | Häufige Beratungsanlässe | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 14/2017

Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen

Beeinträchtigungen des Schlafs gehören zu den häufigsten Symptomen in der Hausarztpraxis. Die Diagnostik bereitet jedoch vielfach Probleme. Ein Überblick über Systematik und Leitsymptome, Diagnose und Therapie – mit besonderem Augenmerk auf die häufigste Störung, die Insomnie.

Autor:
MA PD Dr Maximilian Gahr

01.08.2017 | Kinder in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 14/2017

Kind mit chronischen Bauchschmerzen: Wann steckt was Ernstes dahinter?

Rezidivierende Bauchschmerzen bei Kindern sind ein häufiger Grund für die Vorstellung beim Arzt. Aber nur selten haben die Beschwerden eine organische Ursache. Welche Basisdiagnostik hilft bei der Abklärung weiter? Was ist wenig hilfreich?

Autoren:
Dr. med. Tobias Schwerd, Prof. Dr. med. Philip Bufler

01.08.2017 | Schädigung einzelner Nerven | FORTBILDUNG . SERIE | Ausgabe 14/2017

Das Cubitaltunnelsyndrom diagnostizieren und behandeln

Das Cubitaltunnelsyndrom ist das zweithäufigste Kompressionssyndrom eines peripheren Nervs. Es entsteht durch eine Kompression des N. ulnaris am Ellenbogen.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. René Handschu, Thomas Eibl, Dr. med. Michael Janka, Dr. Wolfgang Hönle

01.08.2017 | COPD | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 14/2017

Tabakentwöhnung ist am wichtigsten

Die Tabakentwöhnung gilt als wichtigste Therapiemaßnahme bei der COPD und auch als zentraler Therapiebaustein bei Asthma oder einer Lungengerüsterkrankung. Gleichzeitig besteht offenbar eine enorme Diskrepanz zwischen der Bedeutung von Tabakentwöhnungsprogrammen und deren Realisierung.

Autor:
Dr. Thomas Hering

01.08.2017 | Sexualmedizin | Leitthema | Ausgabe 3/2017

Sexualität und Menopause

Die Sexualität ist ein menschliches Grundbedürfnis, das auch im Alter Relevanz hat. Aufgrund des demografischen Wandels sollten auch wir Ärzte für dieses Thema bei Frauen in der Peri- und Postmenopause sensibilisiert sein. Wir sollten mögliche sexuelle Probleme aktiv erfragen sowie beratend und therapeutisch unterstützen.

Autor:
Dr. med. K. Blickenstorfer

01.08.2017 | Der geriatrische Patient | AKTUELLE MEDIZIN . CONSILIUM GERIATRIE | Ausgabe 14/2017

Vitamin D – ein Zaubertrank nicht nur im Winter?

Alte Patienten leiden besonders oft unter einem Vitamin-D-Mangel. Die Folgen sind Muskelschwäche, Sturzgefahr und ein erhöhtes Frakturrisiko. Wie kann man dem entgegenwirken?

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. H. J. Heppner

01.08.2017 | Schwindel | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Multimodale Therapieansätze bei chronischen Schwindelerkrankungen

Selbst bei Schwindelbeschwerden, die mehrere Jahre bestehen, ist noch eine spezifische Therapie möglich. Ein multimodaler Therapieansatz, der auf die psychischen wie auch auf die körperlichen Aspekte der Patienten eingeht, könnte gerade bei chronischen Schwindelbeschwerden hilfreich sein.

Autor:
Prof. Dr. med. Mark Obermann

01.08.2017 | Alkohol | CME Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Akute Intoxikation und neurologische Folgen des Alkoholmissbrauchs

Alkoholfolgeerkrankungen

Alkohol wird von der Mehrheit der deutschen und europäischen Bevölkerung konsumiert. Die Grenzen zum schädlichen Gebrauch mit gesundheitlichen Folgen sind fließend. Die Vermittlung der bei erhöhtem Alkoholkonsum regelmäßig sinnvollen Karenz ist oft eine Herausforderung.

Autor:
Prof. Dr. Klaus Jahn

01.08.2017 | Schlafapnoe | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Todmüde ans Steuer?

Wer an Schlafapnoe leidet, hat nicht nur ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sondern auch ein höheres Unfallrisiko. Ursache dafür sind schwere Tagesschläfrigkeit und der berühmte Sekundenschlaf. Wie steht es also um die Fahreignung bei schlafbezogenen Atmungsstörungen?

Autoren:
Dr. med. Frank Waldfahrer, Maximilian Traxdorf

01.08.2017 | Diabetische Neuropathie | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 14/2017

Das Stiefkind unter den Spätkomplikationen

Eine kausale Therapie der diabetischen Polyneuropathie ist nicht in Sicht. Für die symptomatische Therapie stehen jedoch eine Reihe systemisch wirkender Medikamente zur Verfügung. Auch lokale und nicht-pharmakologische Verfahren zeigen eine gute Wirksamkeit.

Autor:
Dr. Peter Stiefelhagen

01.08.2017 | Morbus Parkinson | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Palliativmedizin bei Patienten mit Parkinson-Erkrankungen

Das idiopathische Parkinson-Syndrom ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung bei Menschen über 50 Jahren. Aufgrund des Krankheitsverlaufes mit fortschreitenden schweren neurologischen Symptomen ist für Patienten mit fortgeschrittenem Parkinson eine neuropalliative Betreuung sinnvoll.

Autoren:
Dr. med. univ. Christiane Weck, Dipl. Pall. Med. (Univ. Cardiff) Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Lorenzl

01.08.2017 | Psychiatrische Erkrankungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Versorgung gerontopsychiatrischer Patienten im Komplett-Service-Netzwerk

Psychiatrische Störungen im Alter werden häufig durch somatische Erkrankungen und einen Anstieg von Verlusterlebnissen kompliziert. Spezialisierte Versorgungsstrukturen, die diese Aspekte berücksichtigen, können die Teilhabe, Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Achtung der Menschenwürde sichern.

Autor:
Prof. Dr. med. Ralf Ihl

01.08.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Hörstörung und kognitiver Abbau im Alter

Mit zunehmendem Alter treten zum einen vermehrt Hörstörungen auf, zum anderen unterliegen auch verschiedene kognitive Funktionen einem altersassoziierten Abbau. Gibt es da einen Zusammenhang?

Autor:
Prof. Dr. Hartmut Meister

01.08.2017 | Onkologische Erkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 14/2017

Fortschritte in der Immuntherapie

Die Onkologie durchläuft eine Entwicklung, die die bisherige medikamentöse Tumortherapie in fast allen Bereiche verändern wird: Die Immuntherapie hält nach Jahrzehnten des Misserfolgs Einzug. Wie wirkt sie, wann ist sie indiziert, welche Nebenwirkungen können auftreten?

Autoren:
Prof. Dr. med. Angela M. Krackhardt, Dr. med. Bernhard Heinrich

01.08.2017 | Urtikaria und Angioödem | Kasuistik | Ausgabe 5/2017

Ein nicht alltäglicher Befund bei chronischer Urtikaria

Eine 42-jährige Patientin stellte sich wegen einer seit neun Monaten bestehenden chronischen spontanen Urtikaria vor. Die Urtikaria ist erstmals kurz nach einem Aufenthalt in Sri Lanka aufgetreten. Eine Stuhluntersuchung brachte schließlich Ungewöhnliches zutage.

Autoren:
Dr. Carolin Blatner, Eva Maria Oppel, Andreas Wieser, Thomas Herzinger, Franziska Ruëff

Nächster Veranstaltungstermin

  • 20.09.2017 - 24.09.2017 | Events | Kassel | Veranstaltung

    CME – Fallseminar Modul 1

    Weiterbildung Palliativmedizin - Veranstaltungsort: Kassel. Wiss. Leitung: Dr. med. Wolfgang Spuck. Teilnahmegebühr: 660,00 €. Dieser Termin ist durch die Landesärztekammer Hessen (40 Punkte) zertifiziert. 

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise