Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Übersichtsarbeiten

26.10.2020 | Restless-Legs-Syndrom | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 10/2020

Das Restless-Legs-Syndrom

Das Restless-Legs-Syndrom ist eine der häufigsten neurologischen Bewegungsstörungen. Es ist durch unangenehme Bewegungsunruhe charakterisiert, die auftritt, sobald die Patienten eigentlich zur Ruhe kommen wollen. Da die Ursachen vielfältig und …

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Jan Rémi

21.10.2020 | Antibiotika | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Orale Antibiotikatherapie in der Praxis

Kenntnisse über Infektionserreger, deren Resistenzen und geeignete Antibiotika sind wichtig, um die antibiotische Therapie gezielt auf richtige Indikationen zu lenken. Es gilt, Antibiotikagaben bei Virusinfekten, vor allem solchen des …

Autoren:
Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner, Dr. med. Julia Roider, Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Marianne Abele-Horn

15.10.2020 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2020

CME: So impfen Sie sicher bei Multipler Sklerose

Die Multiple Sklerose ist grundsätzlich keine Kontraindikation für eine Impfung. Impfungen schützen vielmehr vor Infektionen oder schwächen sie ab und bieten dadurch einen Schutz vor MS-Krankheitsaktivität. Im Hinblick auf eine Behandlung mit immunsuppressiven Therapien sind allerdings bestimmte zeitliche Abstände zu beachten.

Autor:
Prof. Dr. med. MHBA Mathias Mäurer

14.10.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Aktinische Keratosen diagnostizieren und behandeln

Vorstufen kutaner Plattenepithelkarzinome diagnostizieren und behandeln

Aktinische Keratosen, Vorstufen kutaner Plattenepithelkarzinome, haben eine hohe und stetig steigende Prävalenz. Erfahren Sie mehr zu den klinischen Charakteristika, in welchen Fällen eine histologische Sicherung erforderlich ist und welche Therapieoptionen zur Verfügung stehen.

Autoren:
Julia Fromme, Prof. Dr. Dr. Cornelia Mauch

14.10.2020 | Ernährung | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Verhaltenstherapie bei Adipositas

Realistische Vorstellung zum Gewichtsverlust ist wichtig

Verhaltenstherapie bei Adipositas beinhaltet systematische Techniken zur Verhaltensänderung, die übergewichtige und adipöse Patienten darin unterstützen, ihr Ess- und Bewegungs- sowie Gesundheitsverhalten so zu modifizieren, dass eine langfristig …

Autoren:
Dr. med. Dipl.-Psych. Sandra Becker, Prof. Dr. Stephan Zipfel

09.10.2020 | Arthrosen | Leitthema

Diagnostik und konservative Therapie des Plattfußes

Etwa jeder sechste Erwachsene weist eine Plattfußstellung auf. Im unbehandelten Endstadium droht der Verlust der Gehfähigkeit. Die Therapie zielt auf die Schmerzreduktion, Wiederherstellung der Funktion und auf die Vermeidung einer sekundären Arthrose sowie degenerativer Sehnenveränderungen ab.

Autoren:
PD Dr. N. Gutteck, S. Schilde, K. S. Delank, D. Arbab

06.10.2020 | COVID-19 | FB_CME | Ausgabe 17/2020

COVID-19 in der Grippesaison: Sind wir sicher in der klinischen Einschätzung?

Infektiologie -- Autor: M. Oette

In den kommenden Wintermonaten stellen Viruserkrankungen mit überwiegender Transmission über respiratorische Sekrete und Aerosole besondere Anforderungen an die rationale Versorgung von Patienten. Welche Symptome deuten eher auf eine Influenza, welche eher auf COVID-19? Dieser Beitrag fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.

Autor:
Prof. Dr. med. Mark Oette

25.09.2020 | Hypertonie in der Kardiologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

"Neu" erkannter Bluthochdruck bei 89-Jährigem – wie würden Sie vorgehen?

In unserer Hochdruckambulanz stellte sich ein ansonsten gesunder 89-jähriger Patient vor, bei dem vor zwei Jahren erstmalig hoher Blutdruck aufgefallen war. Behandlungen mit Ramipril bzw. eine Kombination aus Valsartan und Amlodipin wurden nicht vertragen. Die Hausärztin stellte die Frage, ob in diesem Alter eine Hypertonie überhaupt noch behandelt werden muss. 

Autoren:
Prof. Dr. med. Markus van der Giet, Dr. med. Mikai Hsiao

24.09.2020 | Schmerzmedizinische Pharmakotherapie | FB_Übersicht | Sonderheft 8/2020

Cannabidiol – Hoffnung oder Rummel?

Im Fokus der Aufmerksamkeit -- Autor: W. Häuser

Statt THC rückt inzwischen Cannabidiol (CBD) vermehrt in den Fokus von Medien, Industrie, Patienten und Ärzten. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die physiologischen Wirkungen von CBD, die in Deutschland verfügbaren CBD-Produkte, ihren rechtlichen Status, ihre Kosten und die aktuelle Datenlage zu möglichen Indikationen sowie bekannten Nebenwirkungen.

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Winfried Häuser

24.09.2020 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 16/2020

CME: Management der Prostatitis und bakteriellen Epididymitis

Urologie

Akute Verlaufsformen der Prostatitis und Epididymitis sind meist infektiöser Genese, wohingegen die chronischen Verläufe beider Krankheitsbilder unterschiedlicher Genese sein können. Welche Diagnostik hilfreich und welches Therapiekonzept erfolgreich ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Autoren:
Lennert Eismann, Yannic Volz, Christian Stief, Giuseppe Magistro

24.09.2020 | PSA-Screening | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 16/2020

PSA-Test: Sinn oder Unsinn?

Urologie

Im Falle eines Prostatakarzinoms ist die Erhöhung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) meist der einzige Hinweis auf die Erkrankung im kurativen Stadium. Die Interpretation des PSA-Wertes birgt jedoch die Gefahr der Übertherapie und wird bis heute kontrovers diskutiert.

Autoren:
Dr. med. Michael Chaloupka, Dr. med. Alexander Kretschmer, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, Maria Apfelbeck

24.09.2020 | Harnwegsinfektionen | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 16/2020

Harnwegsinfekt: kompliziert oder unkompliziert?

Urologie

Brennen beim Wasserlassen, Pollakisurie bis hin zur Makrohämaturie und suprapubischen Schmerzen sind häufige Symptome einer Harnwegsinfektion. Dieser Beitrag bietet einen Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von unkomplizierten und komplizierten Harnwegsinfekten sowie die notwendige Diagnostik und Therapie.

Autoren:
Yannic Volz, Lennert Eismann, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, Giuseppe Magistro

23.09.2020 | Dermatologische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Durch Räudemilben verursachte Pseudoskabies beim Menschen

Bei Hautreizungen unbekannter Herkunft sollten Sie auch Zoonosen im Blick haben: So können etwa Neuweltkameliden wie Lamas und Alpakas von Räudemilben befallen sein, die beim Tierhalter Pseudoskabies mit unangenehmer Symptomatik hervorrufen.

Autoren:
Dr. med. vet. Wieland Beck, Prof. Dr. med. Regina Fölster-Holst

17.09.2020 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie in der Pädiatrie | Konsensuspapiere

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie (ABSaP) der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Bielefelder Initiative AnTiB

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Autoren:
Prof. Dr. M. Hufnagel, A. Simon, S. Trapp, J. Liese, S. Reinke, W. Klein, T. Parlowsky, J. Pfeil, H. Renk, R. Berner, J. Hübner, S. Kummer, R. Tillmann

16.09.2020 | Prostatitis | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2020

Chronische Prostatitis und chronischer Beckenboden-schmerz beim Mann

Unklare Ätiologie - schwierige Diagnose

Die chronische Prostatitis beziehungsweise das chronische Beckenschmerzsyndrom beim Mann gilt aufgrund ungeklärter Ätiopathogenese als Ausschlussdiagnose. Eine breit gefächerte Basisdiagnostik mit individuell zu ergänzenden Untersuchungen ist für …

Autoren:
Prof. Dr. Dr. Thomas Bschleipfer, Isabell Karl

16.09.2020 | Apoplex | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2020

Karotisstenose: Wie abklären? Wann operieren?

Ein Update für den Hausarzt

Mit dieser CME-Übersicht können Sie Ihr Wissen zu den Therapiekonzepten zur Reduktion des Schlaganfallrisikos bei extrakraniellen Karotisstenosen auffrischen. Außerdem lernen Sie die Nutzen-Risiko-Bilanz der interventionellen Maßnahmen und die Prinzipien der Indikationsstellung für eine Karotisrevaskularisierung kennen.

Autoren:
Dr. med. Norbert Groß, Prof. Dr. med. Dipl. Psych. Frank Erbguth

16.09.2020 | Psoriasis vulgaris | Hautecke | Ausgabe 9/2020

Neue Empfehlungen für die topische Psoriasis-Therapie

In Deutschland bekommen bis zu zwei Millionen Psoriasis-Patienten eine Lokaltherapie. Topische Handlungsempfehlungen wurden jedoch in der geltenden S3-Leitlinie seit 2011 nicht mehr aktualisiert. Der veröffentlichte "Topische Behandlungspfad" soll hier Abhilfe schaffen.

Autor:
Mario Gehoff

15.09.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Seltene Erkrankungen | Ausgabe 10/2020

Seltene Erkrankungen am Fettgewebe erkennen: Lipodystrophie(n)

Lipodystrophie – eigentlich einfach und dennoch oft übersehen

Lipodystrophie(LD)-Erkrankungen sind eine Gruppe seltener und heterogener Krankheiten, die als gemeinsames Merkmal einen angeborenen Mangel oder einen erworbenen Verlust an Fettgewebe haben. Durch die daraus resultierende Störung des Stoffwechsels entwickeln sich teilweise schwerwiegende Folgen.

Autoren:
Prof. Dr. M. Wabitsch, Dr. J. v. Schnurbein

15.09.2020 | Dekubitus | Originalien Open Access

Qualitätssteigerung der Abrechnungsprüfung durch Smartphone-basierte Fotodokumentation in der Unfall‑, Hand- und plastischen Chirurgie

Eine gut nachvollziehbare Dokumentation über Verletzungen, durchgeführte Operationen, vorliegende Haupt- und Nebendiagnosen sowie die Wundheilung während des stationären Aufenthalts ist für die Abrechnung zwischen Kliniken und Kostenträgern …

Autoren:
PD Dr. med. Martin C. Jordan, Sebastian Jovic, Fabian Gilbert, Andreas Kunz, Maximilian Ertl, Ute Strobl, Rafael G. Jakubietz, Michael G. Jakubietz, Rainer H. Meffert, Konrad F. Fuchs

14.09.2020 | Spannungskopfschmerz | Schwerpunkt

Neues zum Kopfschmerz vom Spannungstyp

Quo vadis?

Schon länger wird kontrovers diskutiert, ob die Migräne und der Spannungskopfschmerz zwei unterschiedliche Entitäten sind oder zwei Endpunkte eines Kontinuums darstellen. Die andauernde Debatte verrät viel über Klinik, Pathophysiologie und Differenzialdiagnostik von Spannungskopfschmerz – und was sich in Zukunft therapeutisch ändern könnte.

Autoren:
Univ. Prof. Dr. med. Andreas Straube, Stefanie Förderreuther, Ozan Emre Eren

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise