Skip to main content
main-content

Neurologische Erkrankungen

Aktuelle Meldungen

13.01.2017 | Der geriatrische Patient | Nachrichten

Erhöhte Sterblichkeit bei neu diagnostizierten kognitiven Beeinträchtigungen

Patienten über 75 Jahre, bei denen kognitive Beeinträchtigungen auftreten, haben ein höheres Sterblichkeitsrisiko als Patienten ohne solche Defizite. Das geht aus den Ergebnissen einer deutschen Längsschnittstudie hervor.

07.12.2016 | Demyelinisierende Erkrankungen | Nachrichten

Was steckt hinter Exsikkosen und Synkopen beim alkoholabhängigen Patienten?

Ein 65-jähriger Patient mit bekanntem Alkoholabusus und wiederholten Entgiftungen wird wegen Verdacht auf orthostatische Synkopen bei Exsikkose vorstellig. In der Klinik treten plötzlich Dysarthrie, Dysphagie und Nystagmus auf. Überrascht?

01.12.2016 | Apoplex | Nachrichten

Schlaganfälle von jungen Erwachsenen nehmen zu

Die Inzidenz ischämischer Schlaganfälle sinkt bei älteren Menschen – nimmt dafür aber bei den Jüngeren deutlich zu. Das legen Ergebnisse einer US-Studie nahe, wonach die zwischen 1945 und 1954 Geborenen die niedrigsten Insultraten aufweisen.

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2016 | Hydrocephalus | Fortbildung | Ausgabe 12/2016

Was steckt hinter Kopfschmerz, kognitiver Störung und Schwindel?

Eine 66-Jährige erwacht morgens mit heftigen linksfrontalen Kopfschmerzen, Benommenheitsschwindel und Gedächtnisstörungen. Vegetative Symptome sind nicht aufgetreten. Auch eine frühere Migräne oder ein akutes Trauma gibt es nicht in der Vorgeschichte. Ihre Diagnose?

01.12.2016 | Leitsymptom Diarrhö | FORTBILDUNG . Kasuistik | Ausgabe 21-22/2016

Anhaltende neurologische Symptome nach Fischverzehr

Kurz nach Verzehr einer Fischmahlzeit auf Kuba setzte bei einem Ehepaar eine heftige Diarrhö ein. In den folgenden Tagen entwickelten sich zusätzlich unterschiedliche neurologische Symptome wie Jucken an Händen und Füßen und Parästhesien um den Mund. Was steckte dahinter?

01.11.2016 | Apoplex | Fortbildung | Ausgabe 11/2016

Sozioökonomischer Status – Risikofaktor für den ischämischen Schlaganfall

Nachteilige sozioökonomische Verhältnisse im Erwachsenenalter erhöhen das Risiko für Schlaganfälle. Einer kürzlich erschienenen Fall-Kontroll-Studie zufolge scheint aber bereits der sozioökonomische Status in der Kindheit das spätere Schlaganfallrisiko zu beeinflussen.

Allgemeinmedizin-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.12.2016 | Leitsymptom Diarrhö | FORTBILDUNG . Kasuistik | Ausgabe 21-22/2016

Anhaltende neurologische Symptome nach Fischverzehr

Kurz nach Verzehr einer Fischmahlzeit auf Kuba setzte bei einem Ehepaar eine heftige Diarrhö ein. In den folgenden Tagen entwickelten sich zusätzlich unterschiedliche neurologische Symptome wie Jucken an Händen und Füßen und Parästhesien um den Mund. Was steckte dahinter?

01.11.2016 | Restless-Legs-Syndrom | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 20/2016

Handelt es sich um ein Restless-Legs-Syndrom?

Eine 62-jährige Frau berichtet ihrem Hausarzt, dass nächtliche Beinkrämpfe ihr den Schlaf rauben und sie zunehmend zermürben würden. Seit vielen Jahren leide sie daran. In der letzten Zeit käme ein störendes Kribbeln, das den ganzen Tag anhielte, hinzu.

01.05.2016 | Schmerzen | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 10/2016

Wie Sie nächtliche Leidenszeiten lindern können

Schmerzsyndrome und Schlafstörungen verstärken sich gegenseitig: Schmerzen rauben den Schlaf, Schlafmangel wiederum erhöht die Schmerzempfindung. Wie Sie Schmerzpatienten aus diesem Teufelskreis befreien können.

01.01.2016 | Leitsymptom Schwindel | AKTUELLE MEDIZIN_KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 1/2016

Ein Fall für den Nerven- oder für den HNO-Arzt?

Klagt ein Patient über Schwindel, was gerade bei Älteren nicht selten der Fall ist, geht es in der Praxis primär darum zu unterscheiden: Ist es ein peripher-vestibulärer oder ein zentral-vestibulärer Schwindel?

Meistgelesene Artikel

01.12.2016 | Leitsymptom Diarrhö | FORTBILDUNG . Kasuistik | Ausgabe 21-22/2016

Anhaltende neurologische Symptome nach Fischverzehr

01.12.2016 | Hypertonie | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

Niedriger diastolischer Blutdruck schlecht fürs Herz?

19.12.2016 | Lungenerkrankungen | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Inhalation: Das sind die häufigsten Fehler

01.12.2016 | Hypercholesterinämie | Fortbildung_Lipidologie | Ausgabe 6/2016

Gibt es eine „untere Grenze“ beim LDL-Cholesterin?

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) - Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie

Das Krankheitsbild der PNH wurde erstmals im Jahr 1882 von dem Greifswalder Mediziner Paul Strübing detailliert in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift beschrieben [3]. 1911 berichteten dann auch Marchiafava und später Micheli über diese Form der hämolytischen Anämie mit der charakteristischen Hämoglobinurie [4, 5]. Synonym wird die PNH so auch als Strübing-Marchiafava-Micheli-Syndrom bezeichnet [6]

Alexion Pharma Germany GmbH

Die Diagnose der LAL-Defizienz hat jetzt eine therapeutische Konsequenz

Bei der seltenen, autosomal-rezessiv vererbten Defizienz der lysosomalen sauren Lipase (LAL-D) führt der angeborene Enzymmangel zur progredienten Substratakkumulation in lebenswichtigen Organen. Experten aus der Pädiatrie, Gastroenterologie sowie Pathologie weisen auf den Stellenwert einer frühzeitigen Identifizierung von Betroffenen hin: Beschränkten sich frühere Therapieansätze vor allem auf den Einsatz lipidsenkender Medikamente, steht seit Kurzem erstmals eine kausale Enzymersatztherapie zur Verfügung.

Alexion Pharma Germany GmbH

Postprandiale Hyperglykämie – Prädiktor für erhöhtes Mortalitätsrisiko

Bleiben Patienten mit Diabetes mellitus über einen längeren Zeitraum unbehandelt oder wird in der Therapie kein Blutzuckerspiegel im Zielbereich erreicht, können sich Folgeerkrankungen und Komplikationen entwickeln. Häufig treten Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf, welche die Mortalität erheblich erhöhen können.

Novo Nordisk Pharma GmbH, Mainz

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Jobbörse | Stellenangebote für Allgemeinmediziner |

Zeitschriften für das Fachgebiet Allgemeinmedizin

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise