Skip to main content
Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2020

30.01.2020 | Themenschwerpunkt

Altern aus intersektionaler Perspektive

Vorschläge zu einer mehrdimensionalen Konzeptualisierung intersektionaler Alternsforschung

verfasst von: Dr. Anna Sarah Richter

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 3/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bereits ein kursorischer Blick auf die Debatte um Intersektionalität macht deutlich, dass es sich hier nicht um eine in sich geschlossene Theorie oder einen einheitlichen Ansatz zur Untersuchung multipler Ungleichheitslagen handelt. Vielmehr werden Offenheit und Mehrdeutigkeit als zentrale Merkmale des Konzepts beschrieben, die sich aus der Vielfalt der Bezugstheorien und der Mehrdimensionalität der zu untersuchenden Differenzkategorien und Ungleichheitsverhältnisse ergeben. Im Folgenden soll der Frage nachgegangen werden, welchen Beitrag eine intersektionale Perspektive für die gerontologische Forschung leisten kann.
Fußnoten
1
Vgl. zur Mehrdimensionalität von Geschlecht und Alter: Richter [32]. Grundsätzlich wird in diesem Beitrag ein Verständnis des Alter(n)s zugrunde gelegt, das davon ausgeht, dass Altern nicht allein ein biophysischer Prozess ist, sondern als individuell und gesellschaftlich erfahrbares Phänomen in komplexen sozialen Prozessen hervorgebracht wird.
 
2
Zur Kritik an der Vorstellung einer ursprünglichen, einheitlichen und in sich widerspruchsfreien Identität: Hall [13].
 
3
Für die anerkennungstheoretische Perspektive: Butler [5] und Honneth [15] sowie Richter [32, S. 106–123].
 
4
Für weitere Details: Richter [32, S. 124–141].
 
5
Diese starke Form der Selbstaufwertung über die Abgrenzung von der Generation der Enkelkinder findet sich im Material tatsächlich nur bei denjenigen Befragten, die Großeltern sind. Grundsätzlich ist eine generationale Selbstpositionierung z. B. als Kriegskind aber auch bei Menschen ohne Kinder bzw. Enkelkinder vorstellbar.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Anthias F (2003) Erzählungen über Zugehörigkeit. In: Apitzsch U, Jansen MM (Hrsg) Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 20–37 Anthias F (2003) Erzählungen über Zugehörigkeit. In: Apitzsch U, Jansen MM (Hrsg) Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 20–37
2.
Zurück zum Zitat Appelt E, Fleischer E, Preglau M (Hrsg) (2014) Elder Care. Intersektionelle Analysen der informellen Betreuung und Pflege alter Menschen in Österreich, 1. Aufl. Studien Verlag, Innsbruck Appelt E, Fleischer E, Preglau M (Hrsg) (2014) Elder Care. Intersektionelle Analysen der informellen Betreuung und Pflege alter Menschen in Österreich, 1. Aufl. Studien Verlag, Innsbruck
4.
Zurück zum Zitat Bachinger A (2014) 24-Stunden-Betreuung – ganz legal? Intersektionale Regime und die Nutzung migrantischer Arbeitskraft. In: Aulenbacher B, Dammayr M (Hrsg) Für sich und andere sorgen. Beltz Juventa, Weinheim, S 127–137 Bachinger A (2014) 24-Stunden-Betreuung – ganz legal? Intersektionale Regime und die Nutzung migrantischer Arbeitskraft. In: Aulenbacher B, Dammayr M (Hrsg) Für sich und andere sorgen. Beltz Juventa, Weinheim, S 127–137
5.
Zurück zum Zitat Butler J (2001) Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Suhrkamp, Frankfurt/M Butler J (2001) Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Suhrkamp, Frankfurt/M
6.
Zurück zum Zitat Calasanti T, Slevin KF, King N (2006) Ageism and feminism. NWSA J 18(1):13–30 CrossRef Calasanti T, Slevin KF, King N (2006) Ageism and feminism. NWSA J 18(1):13–30 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Crenshaw K (1989) Demarginalizing the intersection of race and sex: a black feminist critique of antidiscrimination doctrine, feminist theory and antiracist politics. Univ Chic Leg Forum 1989(1):139–167 Crenshaw K (1989) Demarginalizing the intersection of race and sex: a black feminist critique of antidiscrimination doctrine, feminist theory and antiracist politics. Univ Chic Leg Forum 1989(1):139–167
8.
Zurück zum Zitat Dausien B (2009) Differenz und Selbst-Verortung – Die soziale Konstruktion von Geschlecht und Biographien als Forschungskonzept. In: Aulenbacher B, Riegraf B (Hrsg) Erkenntnis und Methode. Geschlechterforschung in Zeiten des Umbruchs. VS, Wiesbaden, S 158–177 Dausien B (2009) Differenz und Selbst-Verortung – Die soziale Konstruktion von Geschlecht und Biographien als Forschungskonzept. In: Aulenbacher B, Riegraf B (Hrsg) Erkenntnis und Methode. Geschlechterforschung in Zeiten des Umbruchs. VS, Wiesbaden, S 158–177
9.
Zurück zum Zitat Degele N, Winker G (2011) Intersektionalität als Beitrag zu einer gesellschaftstheoretisch informierten Ungleichheitsforschung. Berlin J Soziol 21(1):69–90 CrossRef Degele N, Winker G (2011) Intersektionalität als Beitrag zu einer gesellschaftstheoretisch informierten Ungleichheitsforschung. Berlin J Soziol 21(1):69–90 CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Denninger T, van Dyk S, Lessenich S et al (2014) Leben im Ruhestand. transcript, Bielefeld Denninger T, van Dyk S, Lessenich S et al (2014) Leben im Ruhestand. transcript, Bielefeld
11.
Zurück zum Zitat Dierckx H, Wagner D, Jakob S (Hrsg) (2018) Intersektionalität und Biografie. Barbara Budrich, Opladen, Berlin, Toronto Dierckx H, Wagner D, Jakob S (Hrsg) (2018) Intersektionalität und Biografie. Barbara Budrich, Opladen, Berlin, Toronto
12.
Zurück zum Zitat Estes CL (1999) Critical gerontology and new political economy of aging. In: Minkler M, Estes CL (Hrsg) Critical Gerontology: Perspectives from Political and Moral Economy. Baywood, Amityville, S 17–35 Estes CL (1999) Critical gerontology and new political economy of aging. In: Minkler M, Estes CL (Hrsg) Critical Gerontology: Perspectives from Political and Moral Economy. Baywood, Amityville, S 17–35
13.
Zurück zum Zitat Hall S (2004) Wer braucht „Identität“? In: Hall S (Hrsg) Ideologie, Identität, Repräsentation, Argument, Hamburg, S 167–186 Hall S (2004) Wer braucht „Identität“? In: Hall S (Hrsg) Ideologie, Identität, Repräsentation, Argument, Hamburg, S 167–186
14.
Zurück zum Zitat Hirschauer S (2001) Das Vergessen des Geschlechts. In: Heintz B (Hrsg) Geschlechtersoziologie. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, S 208–235 Hirschauer S (2001) Das Vergessen des Geschlechts. In: Heintz B (Hrsg) Geschlechtersoziologie. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, S 208–235
15.
Zurück zum Zitat Honneth A (2003) Kampf um Anerkennung. Suhrkamp, Frankfurt/Main Honneth A (2003) Kampf um Anerkennung. Suhrkamp, Frankfurt/Main
16.
Zurück zum Zitat Ferrer I, Grenier A, Brotman S et al (2017) Understanding the experiences of racialized older people through an intersectional life course perspective. J Aging Stud 41:10–17 CrossRef Ferrer I, Grenier A, Brotman S et al (2017) Understanding the experiences of racialized older people through an intersectional life course perspective. J Aging Stud 41:10–17 CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Kerner I (2009) Differenzen und Macht. Zur Anatomie von Rassismus und Sexismus. Campus, Frankfurt/M, New York Kerner I (2009) Differenzen und Macht. Zur Anatomie von Rassismus und Sexismus. Campus, Frankfurt/M, New York
18.
Zurück zum Zitat Kerner I (2012) Questions of intersectionality. Eur J Womens Stud 19(2):203–218 CrossRef Kerner I (2012) Questions of intersectionality. Eur J Womens Stud 19(2):203–218 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Knapp G‑A (2008) Verhältnisbestimmungen. In: Klinger C, Knapp G‑A (Hrsg) ÜberKreuzungen. Fremdheit, Ungleichheit, Differenz. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 138–170 Knapp G‑A (2008) Verhältnisbestimmungen. In: Klinger C, Knapp G‑A (Hrsg) ÜberKreuzungen. Fremdheit, Ungleichheit, Differenz. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 138–170
20.
Zurück zum Zitat Kohli M (1985) Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. Historische Befunde und theoretische Argumente. Kolner Z Soz Sozpsychol 37(1):1–29 Kohli M (1985) Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. Historische Befunde und theoretische Argumente. Kolner Z Soz Sozpsychol 37(1):1–29
21.
Zurück zum Zitat Krekula C (2007) The intersection of age and gender. Curr Sociol 55(2):155–171 CrossRef Krekula C (2007) The intersection of age and gender. Curr Sociol 55(2):155–171 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Kümpers S, Alisch M (2018) Ungleichheiten des Alter(n)s in sozialräumlicher Perspektive. In: Bleck C, van Rießen A, Knopp R (eds) Alter und Pflege im Sozialraum. Theoretische Erwartungen und empirische Bewertungen. VS, Wiesbaden, S 53–68 CrossRef Kümpers S, Alisch M (2018) Ungleichheiten des Alter(n)s in sozialräumlicher Perspektive. In: Bleck C, van Rießen A, Knopp R (eds) Alter und Pflege im Sozialraum. Theoretische Erwartungen und empirische Bewertungen. VS, Wiesbaden, S 53–68 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Langfeldt B (2018) Quantitative Forschung und Lebenslauf. In: Lutz H, Schiebel M, Tuider E (Hrsg) Handbuch Biographieforschung, VS, Wiesbaden, S 575–585 Langfeldt B (2018) Quantitative Forschung und Lebenslauf. In: Lutz H, Schiebel M, Tuider E (Hrsg) Handbuch Biographieforschung, VS, Wiesbaden, S 575–585
24.
Zurück zum Zitat Lucius-Hoene G, Deppermann A (2004) Rekonstruktion narrativer Identität. Ein Arbeitsbuch zur Analyse narrativer Interviews. VS, Wiesbaden Lucius-Hoene G, Deppermann A (2004) Rekonstruktion narrativer Identität. Ein Arbeitsbuch zur Analyse narrativer Interviews. VS, Wiesbaden
25.
Zurück zum Zitat Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (2010) Fokus Intersektionalität – Eine Einleitung. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts. VS, Wiesbaden, S 9–30 Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (2010) Fokus Intersektionalität – Eine Einleitung. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts. VS, Wiesbaden, S 9–30
26.
Zurück zum Zitat Lutz H (2018) Intersektionelle Biographieforschung. In: Lutz H, Schiebel M, Tuider E (Hrsg) Handbuch Biographieforschung. VS, Wiesbaden, S 139–150 Lutz H (2018) Intersektionelle Biographieforschung. In: Lutz H, Schiebel M, Tuider E (Hrsg) Handbuch Biographieforschung. VS, Wiesbaden, S 139–150
27.
Zurück zum Zitat Matsuda MJ (1991) Beside my sister, facing the enemy: legal theory out of coalition. Stanford Law Rev 43(6):1183–1192 CrossRef Matsuda MJ (1991) Beside my sister, facing the enemy: legal theory out of coalition. Stanford Law Rev 43(6):1183–1192 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat May M (2013) Ältere Migrant_innen im Quartier: Eine intersektionale Betrachtung. In: Giebeler C, Rademacher C, Schulze E (Hrsg) Intersektionen von Race, Class, Gender, Body. Budrich, Opladen, S 173–186 CrossRef May M (2013) Ältere Migrant_innen im Quartier: Eine intersektionale Betrachtung. In: Giebeler C, Rademacher C, Schulze E (Hrsg) Intersektionen von Race, Class, Gender, Body. Budrich, Opladen, S 173–186 CrossRef
29.
Zurück zum Zitat McMullin J (1995) Theorizing age and gender relations. In: Arber S, Ginn J (Hrsg) Connecting Gender and Ageing: A Sociological Approach. Open University Press, Buckingham, S 30–41 McMullin J (1995) Theorizing age and gender relations. In: Arber S, Ginn J (Hrsg) Connecting Gender and Ageing: A Sociological Approach. Open University Press, Buckingham, S 30–41
30.
Zurück zum Zitat Munsberg H (2019) Frauen bekommen ein Viertel weniger Rente als ihre Partner. Süddeutsche Zeitung, 17. September 2019 Munsberg H (2019) Frauen bekommen ein Viertel weniger Rente als ihre Partner. Süddeutsche Zeitung, 17. September 2019
31.
Zurück zum Zitat Reh S, Ricken N (2012) Das Konzept der Adressierung. Zur Methodologie einer qualitativ-empirischen Erforschung von Subjektivation. In: Miethe I, Müller H‑R (Hrsg) Qualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie. Barbara Budrich, Opladen, Berlin, Toronto, S 35–56 CrossRef Reh S, Ricken N (2012) Das Konzept der Adressierung. Zur Methodologie einer qualitativ-empirischen Erforschung von Subjektivation. In: Miethe I, Müller H‑R (Hrsg) Qualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie. Barbara Budrich, Opladen, Berlin, Toronto, S 35–56 CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Richter AS (2018) Intersektionalität und Anerkennung. Biographische Erzählungen älterer Frauen aus Ostdeutschland. Beltz Juventa, Weinheim Richter AS (2018) Intersektionalität und Anerkennung. Biographische Erzählungen älterer Frauen aus Ostdeutschland. Beltz Juventa, Weinheim
33.
Zurück zum Zitat Schroeter KR (2008) Verwirklichungen des Alters. In: Amann A, Kolland F (Hrsg) Das erzwungene Paradies des Alters? Fragen an eine Kritische Gerontologie. VS, Wiesbaden, S 235–273 CrossRef Schroeter KR (2008) Verwirklichungen des Alters. In: Amann A, Kolland F (Hrsg) Das erzwungene Paradies des Alters? Fragen an eine Kritische Gerontologie. VS, Wiesbaden, S 235–273 CrossRef
34.
Zurück zum Zitat Schütze L (2017) Vergessene „Verwobenheiten“. Alter(n) und Homosexualität als intersektionale Subjektordnungen. In: Denninger T, Schütze L (Hrsg) Alter(n) und Geschlecht, Westfälisches Dampfboot, Münster, S 131–149 Schütze L (2017) Vergessene „Verwobenheiten“. Alter(n) und Homosexualität als intersektionale Subjektordnungen. In: Denninger T, Schütze L (Hrsg) Alter(n) und Geschlecht, Westfälisches Dampfboot, Münster, S 131–149
35.
Zurück zum Zitat Villa P‑I (2010) Verkörpern ist immer mehr. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts. VS, Wiesbaden, S 203–221 Villa P‑I (2010) Verkörpern ist immer mehr. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts. VS, Wiesbaden, S 203–221
36.
Zurück zum Zitat Zimmermann H‑P (2015) Anders Altern. Transdisziplinäre Perspektive. Z Gerontol Geriat 48(3):225–230 CrossRef Zimmermann H‑P (2015) Anders Altern. Transdisziplinäre Perspektive. Z Gerontol Geriat 48(3):225–230 CrossRef
Metadaten
Titel
Altern aus intersektionaler Perspektive
Vorschläge zu einer mehrdimensionalen Konzeptualisierung intersektionaler Alternsforschung
verfasst von
Dr. Anna Sarah Richter
Publikationsdatum
30.01.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 3/2020
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-020-01689-3

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.