Skip to main content
main-content

22.08.2016 | Review Article | Ausgabe 3/2016

Odontology 3/2016

Amelogenesis imperfecta: review of diagnostic findings and treatment concepts

Zeitschrift:
Odontology > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Martin M. I. Sabandal, Edgar Schäfer

Abstract

Mineralization defects like amelogenesis imperfecta are often of hereditary origin. This article reviews the diagnostic findings and summarizes the suggested treatment approaches. Currently, there are no defined therapy recommendations available for patients suffering from amelogenesis imperfecta. The mentioned therapies are more or less equal but no comprehensive therapy recommendation is evident. When treating patients suffering from amelogenesis imperfecta, a comprehensive therapy of almost every dental discipline has to be considered. The earlier the diagnosis of amelogenesis imperfecta is confirmed, the better the outcome is. Optimal treatment approaches consist of early diagnosis and treatment approach and frequent dental recall appointments to prevent progressive occlusal wear or early destruction by caries. Full-mouth prosthetic treatment seems to be the best treatment option.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!
Das Angebot gilt nur bis 24.10.2021

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Odontology 3/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise