Skip to main content
main-content

01.05.2007 | Original Paper | Ausgabe 8/2007

European Journal of Plastic Surgery 8/2007

An actively mobile accessory digit arising from the dorsum of the foot: an unusual example of polydactyly

Zeitschrift:
European Journal of Plastic Surgery > Ausgabe 8/2007
Autoren:
M. Hussain, G. E. Glass, A. L. H. Moss

Abstract

Polydactyly is one of the most common congenital deformities with an incidence of between 5 and 17 per 10,000 live births. Super-numerary digits of the foot present most commonly at the fibular border. A super-numerary digit arising from the dorsum of the foot has only been described on two occasions. In one case, the digit was thought to be a skin appendage. In the other, the digit shared morphological features with its neighbours but was relatively hypo-plastic and was incapable of active movement. The child was non-syndromic. We present a case of a mobile, active super-numerary digit arising from the dorsum of the foot, the first of its kind to be described in the literature. The child had the rare congenital disorder Kabuki syndrome.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2007

European Journal of Plastic Surgery 8/2007 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.