Skip to main content
main-content

13.02.2018 | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2018

Pädiatrie 1/2018

Anaphylaxie-Risiko nach Impfungen äußerst gering

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 1/2018
Autor:
Angelika Bauer-Delto
Eine Anaphylaxie zählt zu den besonders gefürchteten Komplikationen nach einer Impfung. Mögliche lebensbedrohliche anaphylaktische Reaktionen werden von Impfkritikern immer wieder als Argument gegen das Impfen angeführt. Studiendaten zufolge liegt das Anaphylaxie-Risiko jedoch extrem niedrig, sei aber auch nicht ganz zu vernachlässigen, berichtete Dr. Thomas Spindler, Klinik für pädiatrische Pneumologie und Allergologie des Lungenzentrums Süd-West der Fachkliniken Wangen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Pädiatrie 1/2018 Zur Ausgabe

Literatur kompakt

Hafer bei Zöliakie?

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer