Skip to main content
main-content

16.03.2019 | Original Article

Anatomical–positional relationship between the bone structure of the distal radius and flexor pollicis longus tendon using ultrasonography

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy
Autoren:
Mayuko Kinoshita, Kiyohito Naito, Kenji Goto, Yoichi Sugiyama, Nana Nagura, Hiroyuki Obata, Yoshiyuki Iwase, Kazuo Kaneko
Wichtige Hinweise

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

In this study, using an ultrasonography, we investigated the positional relationship between the volar bone cortex of distal radius and flexor pollicis longus (FPL) tendon in the distal radius of healthy subjects.

Methods

The subjects were 32 healthy volunteers (56 wrists) (Age 32.9 ± 8.5, 16 males and 16 females). Their wrists were imaged by an ultrasonography. The distances between the watershed line (WS) and FPL (A), between the distal margin of pronator quadratus (DMPQ) and FPL (B), between the FPL and volar radial bone cortex at the maximum muscle belly of the PQ muscle right below the sliding region of the FPL tendon (C), and between the WS and DMPQ (D) were measured.

Results

All these parameters showed a normal distribution. When the correlation among the parameters was investigated, a correlation with an index of the physique, BMI, was noted in A (P < 0.01), B (P < 0.01), and C (P < 0.01), but no correlation was noted only in D (P = 0.59).

Conclusions

Our results were suggested that when distal radius fracture is treated with a distal plate placement, the appropriate placement can be achieved by applying about 3 mm additional dissection of soft tissue on the volar bone cortex distal to the DMPQ.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise