Skip to main content
main-content

Aneurysmen

Niereninfarkt seltener Ursache bei einem 28-jährigen Patienten

Ein 28-Jähriger stellte sich notfallmäßig mit akuten rechtsseitigen Flankenschmerzen und Nausea vor. Vorerkrankungen bestanden anamnestisch nicht. Allerdings hatte er vor 1,5 Jahren einen Unfall mit einer Kontusion im Bereich der rechten Flanke und Schmerzen im Anschluss an dieses Ereignis.

Akute Bewusstseinsstörung nach Aortenintervention – schwierige Differenzialdiagnose

Aufgrund einer Aortendissektion wird bei einem 32-jährigen Patienten eine Angio-CT mit Kontrastmittel durchgeführt. Plötzlich entwickelt er eine schnell voranschreitende Bewusstseinstrübung, Aussetzen der Sprache und Agitiertheit. Was sehen Sie in der Bildgebung?

Thorakale Aortenaneurysmen: Was ist die richtige Strategie?

Bei chronischen thorakalen Aortenaneurysmen gilt es abzuwägen: Abwarten oder intervenieren? Eine britische Analyse liefert neue Daten zum Verlauf der Erkrankung vor einer Intervention und zum Sterberisiko der Patienten.

An kalten Tage drohen mehr Aortendissektionen

Im Winter haben nicht nur Atemwegsinfektionen, sondern auch viele kardiovaskuläre Erkrankungen Saison. Wenn die Außentemperaturen sinken, steigt das Risiko für akute Aortendissektionen.

Meist selbstlimitierend, manchmal schwerwiegend

Notfall akuter Rückenschmerz: Was Sie abklären sollten

Ein 62-jähriger, adipöser Patient stellt sich mit einer akuten Exazerbation von seit Jahren bekannten lumbalen Schmerzen am Abend über die Notaufnahme vor. Die Beschwerden strahlen in Leiste und Abdomen aus. Welche Untersuchungen sind jetzt obligat, welche überflüssig? Bei der Abwägung hat sich der hier vorgestellte Algorithmus inkl. verschiedener Checklisten bewährt.

CME-Fortbildungsartikel

25.04.2022 | Marfan-Syndrom | CME

Management hereditärer thorakaler Aortenerkrankungen (HTAD)

Hereditäre thorakale Aortenerkrankungen (HTAD) sind ein unterschätztes Problem in der Gefäßchirurgie. Erstens werden HTAD oft als „Seltenheit“ betrachtet, obwohl sie etwa 20 % aller thorakalen Aortenaneurysmen und Aortendissektionen ausmachen.

13.09.2021 | Herzchirurgie | CME

Therapie von Aortenpathologien mit Beteiligung des Aortenbogens

Die Behandlung von Pathologien mit Beteiligung des Aortenbogens erfordert das gesamte chirurgischen Repertoire der konventionellen Chirurgie wie den kompletten Aortenbogenersatz in Frozen-elephant-trunk-Technik, über Hybridverfahren bis hin zu …

27.04.2021 | Herzchirurgie | CME

Therapie von Aortenpathologien mit Beteiligung des Aortenbogens

Die Behandlung von Pathologien mit Beteiligung des Aortenbogens erfordert das gesamte chirurgischen Repertoire der konventionellen Chirurgie wie den kompletten Aortenbogenersatz in Frozen-elephant-trunk-Technik, über Hybridverfahren bis hin zu …

Open Access 26.11.2020 | Magnetresonanztomografie | CME

Sonographische Bestimmung des Aortenaneurysmadurchmessers

Die exakte Messung des Aortendurchmessers ist wichtig im Screening, in der Bestimmung des Grenzdurchmesser zur Operationsindikation und in der Verlaufskontrolle nach endovaskulärer Aortenreparatur (EVAR). In vielen sonographischen wie auch …

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

13.12.2021 | Neurologische Diagnostik | Der neurologische Notfall

Akute Bewusstseinsstörung nach Aortenintervention – schwierige Differenzialdiagnose

Aufgrund einer Aortendissektion wird bei einem 32-jährigen Patienten eine Angio-CT mit Kontrastmittel durchgeführt. Plötzlich entwickelt er eine schnell voranschreitende Bewusstseinstrübung, Aussetzen der Sprache und Agitiertheit. Was sehen Sie in der Bildgebung?

17.02.2021 | Diagnostik in der Kardiologie | Wie lautet Ihre Diagnose?

Komplikation nach akutem Myokardinfarkt: Erkennen Sie die Ursache?

Ein 45-jähriger Mann mit kurzer, jedoch komplexer kardiologischer Vorgeschichte stellt sich wegen zunehmender Dyspnoe und thorakalen Schmerzen erneut stationär vor. Im TTE zeigt sich dann letztendlich die selten gewordene Ursache der Beschwerden und eine Therapie wird umgehend durchgeführt.

25.09.2019 | Spezielle Notfallmedizin | Kasuistiken

Fataler Verlauf bei vermeintlich unspezifischem Rückenschmerz

Ein junger Patient wird aufgrund typischer immobilisierender Schmerzen des unteren Rückens in die Notaufnahme eingeliefert. Im Verlauf kommt es trotz Maximaltherapie zu einem Multiorganversagen, der Patient verstirbt am zwölften Tag nach Aufnahme. Schuld war eine äußerst seltene Ursache.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

03.05.2022 | Aneurysmen | Leitthema

Isolierte Iliakalarterienaneurysmen

Klinischer Hintergrund und interventionelle Versorgungsstrategien

Der Mehrzahl der IAA liegt analog zum AAA eine degenerativ atherosklerotische Ätiologie zugrunde [ 26 , 28 ]. Zu den typischen Risikofaktoren zählen neben hohem Alter (> 65 Jahre) ein Nikotinabusus und ein arterieller Hypertonus. Zudem sind Männer …

verfasst von:
PD Dr. med. C. Scheurig-Münkler, Dr. med. S. Zerwes

21.03.2022 | Aneurysmen | Originalien

Therapie posttraumatischer Gesichtsarterienaneurysmen

Die Genese der Gesichtsarterienaneurysmen ist in den meisten Fällen auf ein Trauma zurückzuführen. Die häufigste klinische Präsentation der Aneurysmen ist eine pulsierende Masse, die aufgrund des seltenen Auftretens jedoch oft zu einer …

verfasst von:
Dr. Ulla Weihsbeck, Dr. Fatema Akhavan, PhD Priv.-Doz. Dr. Patrick Nierlich, PhD Priv.-Doz. Dr. Florian Enzmann, Univ. Prof. Dr. Thomas Hölzenbein

03.03.2022 | Aneurysmen | Geschichte der Gefäßchirurgie

Freiherr Joseph von Mohrenheim (1759–1799), sein Tourniquet und die Mohrenheim-Grube

Freiherr Joseph von Mohrenheim (1759–1799) war im alten Wien als Augenarzt, Geburtshelfer und Wundarzt tätig. Er erfand ein Tourniquet zur Kompression der Arteria subclavia, das für die Fixierung keine Gurte am Oberkörper benötigte. Dadurch konnte …

verfasst von:
Prof. Dr. Wolfgang Hach

03.01.2022 | Ultraschall | Leitthema

Besonderheiten der Ultraschalldiagnostik vaskulärer Kompressionssyndrome

Vaskuläre Kompressionssyndrome sind komplex zu diagnostizieren, da es neben der reinen Kompressionskomponente zahlreiche zusätzliche Faktoren zu beachten gibt. Die Bildgebung der Kompressionssyndrome mit statischen Verfahren …

verfasst von:
PD Dr. Emilia Stegemann

20.12.2021 | Aneurysmen | Übersichten

Aortenchirurgie 50 Jahre – eine Zeitreise durch das Organ Aorta

Zusammenfassend kann man festhalten, dass unser Verständnis des Organs Aorta in den letzten 50 Jahren einen Quantensprung gemacht hat. Das Etablieren von Aortenzentren, die sämtliche Therapieoptionen unter einem Dach aus einer Hand anbieten …

verfasst von:
MD MBA, FESC, FEBCTS, FEBVS Prof. Dr. Martin Czerny, MD Wolfgang Harringer

15.11.2021 | Aneurysmen | Leitthema

Venöse Aneurysmen: Anatomie und klinisches Management

Venöse Aneurysmen zählen zu den seltenen Gefäßläsionen. Erstbeschrieben im Jahre 1913 durch Osler et al. [ 17 ], zeigt sich die Literatur zu venösen Aneurysmen insgesamt begrenzt und ist meist auf einzelne Fallberichte sowie kleinere Fallserien …

verfasst von:
Sebastian Zerwes, Johanna Kuchar, Tobias Warm, Hannes Ruhnke, Alexander Hyhlik-Dürr

14.10.2021 | Takayasu-Arteriitis | Leitthema

Großgefäßvaskulitis

Die bedeutsamsten Vaskulitiden der großen Gefäße sind die Riesenzellarteriitis, die Takayasu-Arteriitis und die chronische Periaortitis. Diese entzündlichen Systemerkrankungen manifestieren sich an der Aorta und ihren primären Ästen. Bei sehr …

verfasst von:
PD Dr. med. Michael Czihal, Ulrich Hoffmann

23.09.2021 | Leitsymptom Rückenschmerzen | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Notfall akuter Rückenschmerz: Was Sie abklären sollten

Ein 62-jähriger, adipöser Patient stellt sich mit einer akuten Exazerbation von seit Jahren bekannten lumbalen Schmerzen am Abend über die Notaufnahme vor. Die Beschwerden strahlen in Leiste und Abdomen aus. Welche Untersuchungen sind jetzt obligat, welche überflüssig? Bei der Abwägung hat sich der hier vorgestellte Algorithmus inkl. verschiedener Checklisten bewährt.

verfasst von:
Dr. med. Carolin Melcher, Prof. Dr. med. Christof Birkenmaier, PD Dr. med. Bernd Wegener

18.08.2021 | Bauchaortenaneurysma | Leitthema

Innovativ: geriatrische Konzepte für die Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie

Entwicklungen und Fortschritte in Gefäßchirurgie und Geriatrie verlaufen bis dato weitgehend unabhängig voneinander; auch im klinischen Alltag der Krankenversorgung gibt es bislang – anders als bei der Alterstraumatologie – kaum Überschneidungen …

verfasst von:
Björn Maassen, Konstantinos Chondros, Leo Cornelius Bollheimer

23.06.2021 | Aneurysmen | Leitthema

Empfehlungen zur Optimierung der präoperativen Planung der endovaskulären Aneurysmareparatur mit der Chimney-Technik

Die endovaskuläre Reparatur mithilfe der Chimney-Technik ermöglicht die Ausdehnung der Landungszone auf die Höhe des renoviszeralen Segments. Es werden herkömmliche Endografts, die eigentlich für die Ausschaltung von infrarenalen Aneurysmen …

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. K. P. Donas
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Angiologische Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Gefäßnotfälle

Es gibt verschiedene Gefäßnotfälle mit denen Notfallmediziner an den Einsatzstellen konfrontiert werden können. Die wichtigsten wie die Aortendissektion, die Ruptur eines Bauchaortenaneurysmas, der arterielle Gefäßverschluss und die Thrombose …

2018 | Spezielle Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Ausgewählte Krankheitsbilder und deren Komplikationsmanagement

Im vorliegenden Kapitel werden einige Krankheitsbilder beschrieben, denen man im Intensivtransport begegnet. Abhängig vom Patientenzustand können all diese Patienten mit einem oder mehreren organunterstützenden oder organersetzenden Systemen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Fallbeispiele zur Gastroenterologie

Praxisnahe medizinische Fortbildung durch alltägliche bis außergewöhnliche klinische Fallbeispiele