Skip to main content
main-content

Angiologie und Phlebologie

Was tun? Portomesenteriale Thrombose nach Dosis eines Vektorimpfstoffs

Abdomen-CT: portomesenteriale Thrombosen

Eine Frau entwickelt 12 Tage nach der zweiten Verabreichung eines Vektorimpfstoffs eine portomesenteriale, impfstoffassoziierte Immunthrombose und Thrombozytopenie. Wie es gelang, dass nur eine Woche später die betroffenen Venen rekanalisiert waren, lesen Sie in der englischsprachigen Kasuistik.

PAVK: Ein bisschen Training ist zu wenig

Senior mit Stock im Flur

Intensives Gehtraining hilft Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK), kann aber schmerzhaft sein. Lässt es sich durch eine abgespeckte, leichter durchführbare Variante ersetzen?

Unklare Bewusstseinsstörung, Tachypnoe und Tachykardie: Besteht ein Zusammenhang mit der Diabetestherapie?

Ärzte auf Intensivstation

Die Aufnahme des 71-jährigen Patienten erfolgte bei qualitativer Bewusstseinsstörung, Tachypnoe und Tachykardie mit arterieller Hypotonie unter dem Verdacht einer Sepsis. Ein zerebelläres Syndrom, das vorbestand, hatte sich in den letzten Tagen laut Ehefrau verschlechtert.

Ein endokriner Fall von Bluthochdruck

26-Jährige mit schwerer, therapierefraktärer Hypertonie – das klinische Bild verrät die Ursache

MAKOVSKY ART / stock.adobe.com

Eine 26-jährige Studentin stellte sich in der Hochdrucksprechstunde vor wegen schon länger bestehender, schwerer, therapierefraktärer Hypertonie trotz aktuell laufender 4-fach antihypertensiver Medikation. Das klinische Bild verrät schnell die Ursache. Wie lautet Ihre Diagnose?

YEARS-Algorithmus bei Verdacht auf Lungenembolie bei Schwangeren

Thrombose

Lungenembolien zählen zu den häufigsten Todesursachen in der Schwangerschaft. Um die Anzahl vermeidbarer Lungenangiografien zu senken, empfehlen Ärzte aus den Niederlanden den YEARS-Algorithmus.

CME-Fortbildungsartikel

30.06.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | CME

Antithrombotische Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

Mehr als 200 Mio. Menschen weltweit leiden an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK). Da die pAVK ein signifikanter Risikofaktor für das Auftreten von akuten vaskulären Ereignissen ist und demzufolge auch die Lebenserwartung der …

29.04.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Kardiologie | CME | Ausgabe 3/2021

Sekundärprävention nach TIA oder ischämischem Schlaganfall

Der Schlaganfall ist eine der Hauptursachen von Mortalität und bleibenden Behinderungen. Daher kommt der Sekundärprävention des rezidivierenden Schlaganfalls eine hohe Priorität zu. Die Sekundärprävention des ischämischen Schlaganfalls umfasst die …

27.04.2021 | Aneurysmen | CME | Ausgabe 4/2021

Therapie von Aortenpathologien mit Beteiligung des Aortenbogens

Die Behandlung von Pathologien mit Beteiligung des Aortenbogens erfordert das gesamte chirurgischen Repertoire der konventionellen Chirurgie wie den kompletten Aortenbogenersatz in Frozen-elephant-trunk-Technik, über Hybridverfahren bis hin zu …

26.04.2021 | Diagnostik in der Nephrologie | CME | Ausgabe 3/2021

Klinischer Ultraschall in der Nephrologie

Richtig eingesetzt, hilft die moderne Ultraschalldiagnostik dem Nephrologen gerade in Notfallsituationen auf der Station, in der Dialyse und in der Notaufnahme dabei, rasch die richtige Diagnose zu stellen bzw. als diagnostischer Weichensteller …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

15.06.2021 | Hypertonie in der Kardiologie | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

26-Jährige mit schwerer, therapierefraktärer Hypertonie – das klinische Bild verrät die Ursache

Eine 26-jährige Studentin stellte sich in der Hochdrucksprechstunde vor wegen schon länger bestehender, schwerer, therapierefraktärer Hypertonie trotz aktuell laufender 4-fach antihypertensiver Medikation. Das klinische Bild verrät schnell die Ursache. Wie lautet Ihre Diagnose?

14.04.2021 | Genetisch bedingte Syndrome | Bild und Fall

Was stimmt nicht mit dem Mund des Neugeborenen?

Die zeltförmig geformte Oberlippe und das besondere Lippenrot sind nur zwei der Zeichen, mit dem ein weibliches Reifgeborenes auffällt. Hinzu kommen u. a. ein längliches Gesicht und tiefsitzende hypoplastische Ohren, Dysmorphien an den Extremitäten sowie Innenohrschwerhörigkeit beidseits. Das Kind wirkt muskulär hypoton. An welche Diagnose denken Sie?

30.11.2020 | Systemische Infektionen im Kindesalter | Kasuistiken

Hohes Fieber, Hypotonie und scharlachartiges Exanthem

Das ausgedehnte scharlachartige Exanthem ist nicht zu übersehen, als eine Dreijährige mit hohem Fieber und Brechattacken eingewiesen wird. Der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich zusehends. Bei weiteren auffälligen Hautbefunden, starkem Durchfall, fortbestehender Tachykardie und Hypotonie stellen die Kollegen noch rechtzeitig die richtige Verdachtsdiagnose.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

02.07.2021 | Polyneuropathie | Integrative Onkologie | Ausgabe 8/2021

Körperliche Aktivität in der Onkologie – so wichtig wie ein Medikament?

Die Diagnose und die Therapie einer Krebserkrankung sind mit Einschränkungen auf verschiedenen Ebenen und Nebenwirkungen verbunden. Die therapiebedingten Nebenwirkungen können im weiteren Verlauf einen potenziell therapielimitierenden Faktor mit …

Autor:
PD Dr. phil. Thorsten Schmidt

01.07.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Neues zu Hypertonie und Diabetes

Hypertonie und Diabetes treten oft gemeinsam auf und erhöhen die kardiovaskuläre Mortalität. Beide Erkrankungen sind bei COVID-19-Patienten (COVID-19: „coronavirus disease 2019“) mit schweren Verläufen gehäuft anzutreffen. Hinsichtlich der …

Autor:
Prof. Dr. med. Tom H. Lindner

01.07.2021 | Lymphome | Leitthema

Diagnostik von benignen und malignen Tumoren der Orbita

Orbitale Tumoren können je nach Erscheinungsbild und Entität die Lebensqualität und Lebenszeit der Patienten entscheidend beeinflussen. Es kann zu einem vollständigen Visusverlust oder einem Verlust des Auges kommen, sollte nicht rechtzeitig eine …

Autoren:
Rahul A. Jonas, Alexander C. Rokohl, Vinodh Kakkassery, Katharina A. Ponto, Philipp Lohneis, Ludwig M. Heindl

25.06.2021 | Migräne | Journal club | Ausgabe 6/2021

Migräne erhöht nicht das Demenzrisiko

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

23.06.2021 | Aneurysmen | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Empfehlungen zur Optimierung der präoperativen Planung der endovaskulären Aneurysmareparatur mit der Chimney-Technik

Die endovaskuläre Reparatur mithilfe der Chimney-Technik ermöglicht die Ausdehnung der Landungszone auf die Höhe des renoviszeralen Segments. Es werden herkömmliche Endografts, die eigentlich für die Ausschaltung von infrarenalen Aneurysmen …

Autor:
Prof. Dr. Dr. K. P. Donas

22.06.2021 | Arteriosklerose | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Atherosklerose: Verlust des Sphingosin-1-phosphat-Rezeptors 3 im Menschen

Zahlreichen kardiovaskulären Erkrankungen liegt eine Atherosklerose zugrunde. Hierbei bildet sich in der Intima eine Plaqueformation aus, die stenosieren kann, oder auch im Fall einer Plaqueruptur zu Verschlüssen und embolischen …

Autoren:
S. Greulich, C. Winter, M. Odinga, S. Ring, M. Geißen, S. Wipper, W. Keil, E. S. Debus, G. Daum, Prof. Dr. A. Larena-Avellaneda

31.05.2021 | Diagnostische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 7/2021 Open Access

Lebertumoren im Kindes- und Jugendalter radiologisch differenzieren

Die Herausforderung bei kindlichen Lebertumoren besteht darin, die diversen Leberraumforderungen zu charakterisieren und benigne von malignen Veränderungen zu differenzieren. Hierbei spielt die Bildgebung neben biochemischen und Laborparametern eine wesentliche Rolle. 

Autoren:
S. Tschauner, M. Riccabona

27.05.2021 | Varikosis | Kritisch gelesen | Ausgabe 10/2021

Bekanntes Syndrom mit sehr ungewöhnlicher Ursache

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

25.05.2021 | Subarachnoidalblutung | Journal club | Ausgabe 5/2021

Ultrafrühe Gabe von Tranexamsäure bei aneurysmatischer Subarachnoidalblutung

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Prof. Dr. med. Ulrich Sure

29.04.2021 | Venenthrombosen | Kritisch gelesen | Ausgabe 8/2021

Übergewicht erhöht Thromboserisiko

Die Adipositas ist nicht nur eine eigenständige Krankheit, sondern auch ein Risikofaktor für viele andere Krankheiten. Mehr und mehr zeigt sich, dass sie auch zu Venenthrombosen führen kann.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth
weitere anzeigen

Sonderformate

26.05.2021 | Traumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Gerinnungsstörung bei Traumapatienten - PoC-Tests und früher Einsatz von Fibrinogen: Hämostase aufrechterhalten und Komplikationen vermeiden

Zur Vermeidung Trauma-induzierter Koagulopathien (TIC) bei schweren Blutungen empfehlen moderne Therapieprotokolle ein auf Gerinnungsmessungen basierendes Vorgehen. Die individuelle hämostatische Therapie sollte anhand der Ergebnisse viskoelastischer Point-of-Care (PoC)-Tests maßgeschneidert werden. Zentrale Komponente dabei ist die frühe Behandlung mit Fibrinogen.

CSL Behring GmbH

10.05.2021 | Traumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Trauma-induzierte Koagulopathien - Zielwertorientiertes Gerinnungsmanagement mit viskoelastischen Tests und Fibrinogen-Konzentrat

Blutungen stellen bei Traumapatienten eine der wichtigsten Ursachen für vermeidbare Todesfälle dar. Trauma-induzierte Koagulopathien sind bei Patienten mit schweren Blutungen nicht selten, und sie sind mit einem schlechteren Outcome assoziiert. Ein frühes Gerinnungsmanagement ist deswegen unverzichtbar. Moderne Therapieprotokolle streben eine an Zielwerten orientierte, auf viskoelastischen Point-of-Care-Tests (PoC) basierende, individualisierte, hämostatische Therapie an.

CSL Behring GmbH

Videos

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Erhöhte Thrombose- und Embolierate bei COVID-Patienten? Was wissen wir aktuell?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Was implizieren diese Erfahrungen für Gefäßpatienten und Gefäßchirurgen? Im Webinar erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen.

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Haben COVID-Patienten erhöhte Thromboseraten? Und wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Im ersten Teil des Webinars erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen. Im zweiten Teil diskutiert Prof. Dittmar Böckler die  Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

08.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Kardiologische Implikationen und Komplikationen von COVID-19

Sind kardiovaskulär vorerkrankte Patienten besonders gefährdet, welchen Einfluss haben ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker nun wirklich und was passiert mit dem Herz-Kreislaufsystem im Rahmen eines schweren COVID-19-Verlaufs? Dies und mehr beantwortet Prof. Martin Möckel, Internist, Kardiologe und Notfallmediziner von der Berliner Charité in diesem Webinar.


Buchkapitel zum Thema

2020 | Ultraschall | OriginalPaper | Buchkapitel

Systematik der Duplexsonographie der oberflächlichen Beinvenen

Zur Durchführung der Duplexsonographie sind gewisse Rahmenbedingungen unabdingbar: der Arbeitsplatz, der allgemeine Ablauf der Untersuchung, die Dokumentation, das Erlernen des Ultraschalls. Sie werden in diesem Kapitel zusammengefasst.

2020 | Ultraschall | OriginalPaper | Buchkapitel

Untersuchung der Vena saphena parva

Auch wenn die V. saphena parva seltener refluxiv ist als die V. saphena magna, sollte sie bei jeder duplexsonographischen Untersuchung der Beinvenen mit erfasst werden. In diesem Kapitel wird nur auf diejenigen Aspekte eingegangen, die bei der V.

2020 | Ultraschall | OriginalPaper | Buchkapitel

Seitenäste

Seitenäste sind alle epifaszial verlaufenden Venen des oberflächlichen Venensystems sowie die akzessorischen Venen der V. saphena magna, die im proximalen Anteil unter der Fascia saphena verlaufen (Vv. saphenae accessoria anterior und accessoria …

2020 | Thrombose | OriginalPaper | Buchkapitel

Thrombose der oberflächlichen Beinvenen

Die Thrombenbildung im oberflächlichen Venensystem wird herkömmlich als Phlebitis oder Venenentzündung bezeichnet. Dabei findet sich sonographisch immer ein Gerinnsel in einer oder mehreren oberflächlichen Venen sowie häufig eine schmerzhafte …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise