Skip to main content
main-content

Angiologie und Phlebologie

CME: Tumorassoziierte venöse Thromboembolie

Venenthrombose / Thrombus in einer Vene

Bei Tumorpatienten sind tiefe Venenthrombosen und Lungenembolien trotz angewandter primärpräventiver Maßnahmen häufige Komplikationen. Im CME-Beitrag lesen Sie zum entitäts- und stadienabhängigen VTE-Risiko und erfahren, wie sie leitliniengerecht präventiv und akut behandeln.

Antihypertensive Notfallmedikamente auf einen Blick

Notarzt misst Blutdruck bei Notfallpatienten

Welche Medikamente stehen zur akuten Blutdrucksenkung im Notfall zur Verfügung und welches ist am besten für die jeweilige Indikation geeignet? Welchen Zielblutdruck sollte man beim jeweiligen Krankheitsbild anstreben? Eine prägnante Übersicht aus der Serie „Pharmakotherapie in der Notfallversorgung“.

Therapieresistente Hypertonie: 40% der Nierenpatienten sind betroffen

Blutdruckmessung

Bei der arteriellen Hypertonie fokussieren die aktuellen europäischen Leitlinien zu sehr auf standardisierte Behandlungsschemata. Bei nephrologischen Patienten sind eher pragmatische Lösungen gefragt.

Muss ich noch behandeln?

"Neu" erkannter Bluthochdruck bei 89-Jährigem – wie würden Sie vorgehen?

Blutdruckmessgerät und Tabletten

In unserer Hochdruckambulanz stellte sich ein ansonsten gesunder 89-jähriger Patient vor, bei dem vor zwei Jahren erstmalig hoher Blutdruck aufgefallen war. Behandlungen mit Ramipril bzw. eine Kombination aus Valsartan und Amlodipin wurden nicht vertragen. Die Hausärztin stellte die Frage, ob in diesem Alter eine Hypertonie überhaupt noch behandelt werden muss. 

Wie unterschiedlich wirken die verschiedenen Antihypertensiva?

MAKOVSKY ART / stock.adobe.com

Immer wieder wird diskutiert, ob die verschiedenen Antihypertensiva-Klassen den diversen kardiovaskulären hypertensiven Spätfolgen gleichermaßen vorbeugen. Eine aktuelle Studie ging dieser Frage nach.

CME-Fortbildungsartikel

12.10.2020 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Antisynthetasesyndrome

Die Antisynthetasesyndrome sind seltene Autoimmunerkrankungen. Kennzeichnend ist das Vorhandensein mindestens eines der drei Hauptsymptome Myositis, interstitielle Lungenerkrankung oder Arthritis, die möglichen Nebensymptome Mechanikerhände/-füße …

07.10.2020 | Venenthrombosen | CME-Topic | Ausgabe 10/2020

CME: Tumorassoziierte venöse Thromboembolie

Bei Tumorpatienten sind tiefe Venenthrombosen und Lungenembolien trotz angewandter primärpräventiver Maßnahmen häufige Komplikationen. Im CME-Beitrag lesen Sie zum entitäts- und stadienabhängigen VTE-Risiko und erfahren, wie sie leitliniengerecht präventiv und akut behandeln.

25.09.2020 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Gefäßchirurgie | CME | Ausgabe 10/2020

Der Spinalkatheter in der Aortenchirurgie

Im Rahmen der chirurgischen Versorgung aortaler Pathologien (z. B. Dissektion, Aneurysma) kann es durch Abklemmen der Aorta oder Überstenten kritischer Segmentarterien zu einer Ischämie mit ödembedingter Rückenmarkschädigung bis hin zur Paraplegie …

25.09.2020 | Aortenaneurysma | CME | Ausgabe 6/2020

Fenestrierte EVAR bei juxtarenalen Aortenaneurysmen

15 % der abdominalen Aortenaneurysmen (AAA) sind juxtarenal. Wegen ihrer Ausdehnung bis zu den Nierenarterien ist die Versorgung komplexer als im Falle von infrarenalen Aneurysmen. Um eine zufriedenstellende Ausschaltung der Aneurysmen zu …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

25.09.2020 | Hypertonie in der Kardiologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

"Neu" erkannter Bluthochdruck bei 89-Jährigem – wie würden Sie vorgehen?

In unserer Hochdruckambulanz stellte sich ein ansonsten gesunder 89-jähriger Patient vor, bei dem vor zwei Jahren erstmalig hoher Blutdruck aufgefallen war. Behandlungen mit Ramipril bzw. eine Kombination aus Valsartan und Amlodipin wurden nicht vertragen. Die Hausärztin stellte die Frage, ob in diesem Alter eine Hypertonie überhaupt noch behandelt werden muss. 

17.07.2020 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 4/2020

Lungenherde, Bewusstseinsstörungen und Dyspnoe – was sehen Sie im EKG?

Ein 61-jähriger Berufs-LKW-Fahrer mit Bluthochdruck, Diabetes und langjährigem Nikotinabusus stellt sich in der Klinik vor, nachdem er mehrfach nicht mehr wusste, wohin er mit seinem LKW fahren sollte. Das EKG ist an mehreren Stellen auffällig. Wie lautet Ihre Diagnose?

11.05.2020 | COVID-19 | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Plötzlicher Tod aufgrund einer Lungenembolie

Eine COVID-19-Infektion scheint auch ohne zugrunde liegenden Risikofaktor venöse Thromboembolien auszulösen. Darauf weist der Fall einer 41-jährigen asymptomatischen Diabetikerin hin, die während körperlicher Aktivität plötzlich tot umfiel und in der Notaufnahme – letzen Endes vergeblich – reanimiert wurde.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.10.2020 | Arteriosklerose | Journal club | Ausgabe 10/2020

ASS ebenso wirksam wie P2Y12-Hemmer

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

22.10.2020 | Pulmonale Hypertonie | Kritisch gelesen | Ausgabe 18/2020

Mehr Klarheit für PAH-Therapie bei Vorliegen von Komorbiditäten

Medikamentöse Einstellung -- Autor: D. Skowasch

Für Patienten mit pulmonal arterieller Hypertonie (PAH), die außerdem Komorbiditäten aufweisen, gibt es keine evidenzbasierten Therapieempfehlungen. Eine neue Studie zeigt, dass sie wohl kein angepasstes Medikationsschema brauchen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dirk Skowasch

21.10.2020 | Thrombose | Journal club | Ausgabe 5/2020

Venöse Thromboembolien und prognostische Bedeutung für Pankreaskarzinome

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Constanze H. Waggershauser

16.10.2020 | Varikosis | Leitthema

Qualitätsindikatoren in der Behandlung der primären Varikose

Qualitätsindikatoren (QI) in der Medizin sind die Messinstrumente für die Beurteilung der Qualität in der medizinischen Versorgung und für medizinische Prozeduren. Durch die Darlegung und Analyse der bekannten und gegenwärtig genutzten …

Autoren:
PD Dr. T. Noppeney, H. Nüllen

21.09.2020 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | Leitthema | Ausgabe 11/2020

Wunde und Kompression

Unter chronischen Wunden der Beine leiden etwa 1–2 % der westlichen Bevölkerung. Sie schränken die Lebensqualität der Betroffenen erheblich ein. Neben der Identifizierung und Behandlung der Ursachen ist die Kompressionstherapie ein entscheidendes …

Autoren:
Viktor Schnabel, Michael P. Schön, Kai-Martin Thoms

18.09.2020 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | PAVK Open Access

Besteht ein Zusammenhang zwischen der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit und Parodontitis?

Chancen und Limitationen für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Gefäßmedizin und Zahnmedizin

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) ist die häufigste Durchblutungsstörung peripherer Gefäße. Die PAVK wird durch Risikofaktoren und Komorbiditäten, wie zum Beispiel Rauchen, Bluthochdruck, Dyslipidämie, Diabetes und chronische …

Autoren:
G. Aarabi, N. Jacobi, M. Kaschwich, C. Walther, M. Raedel, E. S. Debus, A. Larena-Avellaneda, U. Seedorf, G. Heydecke, Dr. C.-A. Behrendt

18.09.2020 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | PAVK Open Access

Geschlechterspezifische Unterschiede bei der endovaskulären Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit – Eine systematische Literaturübersicht

Bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen rücken geschlechterspezifische Unterschiede zunehmend in den Fokus der Forschungsgruppen. Ausschreibungen von Stiftungen oder von öffentlichen Förderern zu diesem Thema und regelmäßige Aufrufe …

Autoren:
Dr. C.-A. Behrendt, U. Rother, G. Rümenapf, C. Uhl, D. Böckler, H. Görtz, F. Heidemann, Kommission PAVK und Diabetisches Fußsyndrom der DGG e. V.

17.09.2020 | Arterielle Hypertonie | Originalien

Asymmetrisches Dimethylarginin (ADMA) bei retinalen Venenverschlüssen – Ergebnisse aus der Gutenberg-RVO-Studie

Die vorliegende Auswertung stellt eine Substudie der Gutenberg-RVO-Studie [ 3 ] dar. Die Gutenberg-RVO-Studie ist eine Fall-Kontroll-Studie mit dem Ziel, neue Risikofaktoren für RVV zu identifizieren. Zwischen 2013 und 2017 wurden 92 Patienten mit …

Autoren:
Ann K. Rosner, Ellen I. Closs, Alice Habermeier, Adrian Gericke, Harald Binder, Inge Scharrer, Norbert Pfeiffer, FEBO PD Dr. med. Katharina A. Ponto

17.09.2020 | Hypertensive Krise | Übersichten

Der hypertensive Notfall

Empfehlungen zum initialen medikamentösen Therapiemanagement

Der hypertensive Notfall ist gekennzeichnet durch eine akute – zumeist lebensbedrohliche – Blutdruckentgleisung mit der Gefahr einer akuten Endorganschädigung. Er stellt eine Akutmanifestation der arteriellen Hypertonie dar, die sich durch eine …

Autoren:
M. Strauss, R. Leischik, U. Jehn, J.-S. Padberg, R. Pistulli, P. Kümpers, H. Reinecke

14.09.2020 | Arterielle Hypertonie | Originalien

Epistaxis und antithrombotische Medikation: eine Analyse der Daten einer gesetzlichen Krankenversicherung in Niedersachsen

Die Epistaxis beschreibt unterschiedliche Formen des nasalen Blutverlusts. Trotz ihrer Alltäglichkeit gibt es zur Häufigkeit ihres Auftretens nur wenige Daten. In einer kleinen Befragung englischer Patienten berichteten etwa 60 % der Befragten von …

Autoren:
A. E. Althaus, U. Arendt, F. Hoffmann, J. Lüske, M. H. Freitag, K. Jobski, M. Dörks
weitere anzeigen

Videos

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Erhöhte Thrombose- und Embolierate bei COVID-Patienten? Was wissen wir aktuell?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Was implizieren diese Erfahrungen für Gefäßpatienten und Gefäßchirurgen? Im Webinar erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen.

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Haben COVID-Patienten erhöhte Thromboseraten? Und wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Im ersten Teil des Webinars erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen. Im zweiten Teil diskutiert Prof. Dittmar Böckler die  Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

08.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Kardiologische Implikationen und Komplikationen von COVID-19

Sind kardiovaskulär vorerkrankte Patienten besonders gefährdet, welchen Einfluss haben ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker nun wirklich und was passiert mit dem Herz-Kreislaufsystem im Rahmen eines schweren COVID-19-Verlaufs? Dies und mehr beantwortet Prof. Martin Möckel, Internist, Kardiologe und Notfallmediziner von der Berliner Charité in diesem Webinar.

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

Buchkapitel zum Thema

2019 | Gynäkologische Onkologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Lymphödem

Die häufigste Ursache eines Lymphödems der oberen Extremität ist die Behandlung eines Mammakarzinoms durch axillare Operation oder Bestrahlung. Die Inzidenz des Lymphödems korreliert dabei mit der Anzahl entfernter Lymphknoten, ist aber auch …

2017 | Angiologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Gerinnungsdiagnostik

Die Gerinnungsmesssysteme zum POCT-Einsatz sind sehr unterschiedlich konzipiert. Die Methoden umfassen einfach zu handhabende Tests zum Antikoagulanzienmonitoring und zur Beurteilung der plasmatischen Gerinnung sowie komplexere, viskoelastische …

2011 | Verletzungen der Gefäße | OriginalPaper | Buchkapitel

Gefäßverletzungen

Die meisten Daten zur Therapie der Gefäßverletzungen stammen aus den USA. Hier stehen als Ursache Schussverletzungen ganz im Vordergrund. Oft handelt es sich auch um Berichte aus Kriegen. Die stumpfe Verletzung im Rahmen des Polytraumas ist eher …

2010 | Varikosis | OriginalPaper | Buchkapitel

Formen der Varikosis

Varikosis ist ein deskriptiver Krankheitsbegriff und bezeichnet eine degenerative Erkrankung der Venen mit der Ausbildung von Varizen (Varix = lat. Knoten). Varizen bezeichnen das morphologische Korrelat der Varikosis, die erkrankten Venen. Der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

23.10.2020 | COVID-19 | Podcast | Nachrichten

Wie SARS-CoV-2 den Nerven gefährlich wird

Mit Prof. Peter Berlit über neurologische Aspekte von COVID-19

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise