Skip to main content
main-content

Angststörungen

Bei einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung leidet die Psyche oft mit

Darm-Gehirn-Achse

Italienische Forscher appellieren, bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen auf Symptome einer Depression oder einer Angststörung zu achten.

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen

Frau arbeitet an Laptop

Seit April gibt es eine neue S3-Leitlinie zur Behandlung von Angststörungen. Neu darin aufgenommen wurde beispielsweise die Systemtherapie und internetbasierte Interventionen.

Angsterkrankungen medikamentös behandeln: Bewährtes und Neues

Verzweifelte Frau

Welche Pharmaka sind bei Panikstörung, generalisierter Angststörung oder Sozialer Phobie empfohlen? Welche Nebenwirkungen sind zu bedenken? Und welche Substanzen oder Ansätze versprechen den 30% Non-Respondern eine Linderung ihrer Symptome?

COVID-19-Pandemie

Psychiatrische Komplikationen: Was wir über "Long Covid" wissen

Patientin im Gespräch mit verständnisvollem Arzt

In der COVID-19-Pandemie rücken die Langzeitfolgen der Infektion immer mehr in den Fokus: das sogenannte Long-Covid-Syndrom. Neben pulmonalen, hämatologischen und kardiologischen Symptomen verdienen auch (neuro)psychiatrische Komplikationen Aufmerksamkeit, denn sie sind häufig und belastend. Ein aktueller Überblick.

Psychotherapie der Angststörungen: State of the Art

Mann hält sich den Kopf

Erläutert werden die Fortschritte beim Verständnis der grundlegenden Lernprozesse in der Angsttherapie und die daraus resultierenden therapeutischen Handlungsregeln, ferner der aktuelle Kenntnisstand zur Effektivität verschiedener Therapieverfahren und zu Moderatoren des Behandlungserfolgs.

CME-Fortbildungsartikel

16.06.2021 | Morbus Parkinson | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Frühzeichen der Parkinson-Erkrankung

Viele Parkinson-Patienten berichten bereits Jahre vor Eintreten der typischen motorischen Symptome von einer Vielzahl nicht-motorischer oder milder motorischer klinischer Frühzeichen. Diese Prodromalsymptome sind Ausdruck einer bereits voranschreitenden Neurodegeneration und können eine wertvolle Ergänzung zur frühen Diagnosestellung in der klinischen Praxis sein.

01.12.2019 | Psychotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2019

CME: Angststörungen – Diagnostik, Psycho- und Pharmakotherapie

Während sich in der Diagnostik und Pharmakotherapie der Angststörungen bislang wenige Neuerungen abzeichnen, sind im Bereich der Psychotherapie bei Angststörungen einige innovative digitale Weiterentwicklungen erkennbar. Die leitliniengerechten Schritte, sowie die mit der ICD-11 in Kraft tretenden Änderungen werden im Beitrag behandelt.

09.10.2018 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2018

CME: So bekommen Ihre Patienten ihre Ängste in den Griff

Nicht jede Angst ist pathologisch und behandlungsbedürftig – vielmehr gehört Angst zu den Grundemotionen des Menschen. Sie gewinnt erst Krankheitscharakter, wenn sie zu oft oder zu intensiv auftritt und so Alltag und Lebensqualität beeinträchtigt. Wie sollten Sie mit Ihren Angstpatienten umgehen?

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

29.03.2017 | Operative Therapie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2017

Warum mumifizierte der Fuß?

Ein 33-jähriger Mann zog sich an der Fußsohle eine Schnittwunde durch eine Glasscherbe zu. Da er an einer Angstphobie leidet, geht er 2 Monate nicht zum Arzt. Danach ist sein Fuß nekrotisiert und mumifiziert. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

07.05.2021 | Psychosomatik in der Hausarztpraxis | FB_Übersicht | Ausgabe 9/2021

Psychiatrische Komplikationen: Was wir über "Long Covid" wissen

In der COVID-19-Pandemie rücken die Langzeitfolgen der Infektion immer mehr in den Fokus: das sogenannte Long-Covid-Syndrom. Neben pulmonalen, hämatologischen und kardiologischen Symptomen verdienen auch (neuro)psychiatrische Komplikationen Aufmerksamkeit, denn sie sind häufig und belastend. Ein aktueller Überblick.

Autoren:
Tarek Jebrini, Dr. med. Matthias A. Reinhard, Moritz Ortmann, Michael Strupf, Mike Rüb, Prof. Dr. med. Frank Padberg, PD Dr. med. Kristina Adorjan

17.03.2021 | Affektive Störungen | Fokus | Ausgabe 3/2021

Psychische Belastungen älterer Patienten (70 +) in der Onkologie

Depressionen und Angststörungen werden bei älteren Krebspatienten als häufigste psychische Störungen genannt [ 8 , 14 , 23 ]. Die Prävalenzraten für Depressionen liegen bei älteren Krebspatienten zwischen 17 % und 45 % [ 3 , 5 ], für Angst bei 20 % …

Autor:
PD Dr. rer. med. habil. Heide Götze

02.03.2021 | Affektive Störungen | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Psychische Spät- und Langzeitfolgen einer Krebserkrankung

Neben den körperlichen Folgen kann eine Krebserkrankung und deren Behandlung auch vielfältige psychische Einschränkungen und Belastungen zur Folge haben. Obwohl viele Patienten die Krankheit gut verarbeiten und sich an die veränderte …

Autor:
PD Dr. rer. med. Heide Götze

18.02.2021 | Herzrhythmusstörungen | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2021

Extrasystolen, Angst und Lebensqualität

Extrasystolen können – insbesondere bei Vorliegen einer organischen Herzerkrankung – Zeichen für ein erhöhtes kardiales Risiko sein oder sich direkt negativ im Sinne des Auftretens oder der Zunahme einer Herzinsuffizienz auswirken. Meist sind sie …

Autor:
Prof. Dr. med. Malte Meesmann

10.02.2021 | Angststörungen | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Psychotherapie der Angststörungen: State of the Art

Erläutert werden die Fortschritte beim Verständnis der grundlegenden Lernprozesse in der Angsttherapie und die daraus resultierenden therapeutischen Handlungsregeln, ferner der aktuelle Kenntnisstand zur Effektivität verschiedener Therapieverfahren und zu Moderatoren des Behandlungserfolgs.

Autoren:
Prof. Dr. J. Hoyer, U. Lueken

26.01.2021 | Angststörungen | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Angsterkrankungen medikamentös behandeln: Bewährtes und Neues

Welche Pharmaka sind bei Panikstörung, generalisierter Angststörung oder Sozialer Phobie empfohlen? Welche Nebenwirkungen sind zu bedenken? Und welche Substanzen oder Ansätze versprechen den 30% Non-Respondern eine Linderung ihrer Symptome?

Autoren:
Prof. Dr. P. Zwanzger, N. Singewald, B. Bandelow

22.01.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 3/2021 Open Access

Veränderung der psychischen Belastung in der COVID-19-Pandemie in Deutschland: Ängste, individuelles Verhalten und die Relevanz von Information sowie Vertrauen in Behörden

Die COVID-19-Pandemie, die sich seit Dezember 2019 weltweit ausbreitet und seit Ende Februar 2020 auch Deutschland in Atem hält, betrifft alle Lebensbereiche. Der Ausbreitungsweg von Wuhan, China [ 1 ], über Südostasien, Europa und die restliche …

Autoren:
Dr. med. Eva-Maria Skoda, Dr. phil. Anke Spura, Prof. Dr. med. Freia De Bock, M.Sc. Adam Schweda, Dr. med. Nora Dörrie, M.Sc. Madeleine Fink, M.Sc. Venja Musche, M.Sc. Dr. rer. nat. Benjamin Weismüller, Anke Benecke, Dr. med. Hannah Kohler, PD Dr. med. Florian Junne, Dr. rer. nat. Johanna Graf, M.Sc. Alexander Bäuerle, Prof. Dr. med. Martin Teufel

17.01.2021 | Affektive Störungen | Schwerpunkt: Verhaltenssüchte - Originalien | Ausgabe 2/2021

Psychische Komorbidität bei Kaufsucht im Vergleich zu anderen psychischen Störungen

Angst‑, Depressions- und somatoforme Symptome sowie traumatische Kindheitserfahrungen

Die hohe psychische Komorbidität, die einen erheblichen Anteil an dem Leidensdruck der Patient*innen mit Kaufsucht einnehmen dürfte, wurde vielerorts beschrieben. Allerdings stützen sich die meisten Studien auf den Vergleich mit gesunden Personen.

Autoren:
Nora M. Laskowski, Ekaterini Georgiadou, Nadja Tahmassebi, Martina de Zwaan, Astrid Müller

12.01.2021 | Psychosoziales und Diabetes | DDG Praxisempfehlungen | Ausgabe 1/2021

Psychosoziales und Diabetes

Für die Therapie und langfristige Prognose von Menschen mit Diabetes mellitus sind somatische und psychosoziale Faktoren gleichermaßen wichtig. Die vorliegenden Empfehlungen zu psychosozialen Interventionen bei Diabetes mellitus beziehen sich nur auf erwachsene Patienten.

Autoren:
Prof. Dr. phil. Dipl. Psych. Bernhard Kulzer, Christian Albus, Stephan Herpertz, Johannes Kruse, Karin Lange, Florian Lederbogen, Frank Petrak

05.01.2021 | Angststörungen | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Prävention von Angsterkrankungen

Präventive Maßnahmen wie universelle und targetierte – d. h. selektive und indizierte – Interventionen können die Inzidenz von Angsterkrankungen wirksam reduzieren und somit zu einer Senkung der hohen individuellen und sozioökonomischen Kosten von …

Autoren:
M.A. (USA) Univ.-Prof. Dr. Dr. med. K. Domschke, M. A. Schiele, M. Romanos
weitere anzeigen

Videos

20.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Versorgung psychisch Erkrankter während und nach der Coronapandemie

Welche psychischen Folgen hat die COVID-19-Pandemie und wie können psychisch erkrankte Menschen in der aktuellen Situation bestmöglich versorgt werden? Prof. Dr. Ralf Ihl erklärt im Video-Interview, worauf Ärzte jetzt achten sollten, und gibt praktische Beispiele zum Umgang mit COVID-19 auf einer gerontopsychiatrischen Station.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Angststörungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Angststörungen und phobische Störungen

Hauptthema des Kapitels sind Angststörungen und phobische Störungen. Neben Informationen zu Klassifikation, Epidemiologie, Ätiologie, Symptomatik, Diagnostik und Therapieverfahren finden sich auch zahlreiche praktische Tipps und Hilfestellungen …

2018 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Störungen und Erkrankungen von Psyche und Nerven

Psyche, Soma – oder Psychosoma? Wohl kaum eine Arztgruppe ist so häufig mit dieser Frage konfrontiert wie die der Allgemeinärzte, wenn es um die Ersteinschätzung und Verlaufsbeurteilung verschiedenartigster Präsentiersymptome der Patienten an der …

2019 | Angststörungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Angststörungen: Panikstörung, Agoraphobie, Soziale Phobie

Eine tragfähige und vertrauensvolle Beziehung zwischen Patient und Therapeut ist neben der Psychoedukation die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung von Ängsten. Angststörungen beeinträchtigen den Patienten nicht nur in seinem …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise