Skip to main content
main-content

17.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel | Bionorica SE

Interview Dr. Stefan Pecher:

Antibiotic Stewardship – weitere Etablierung in der Praxis erforderlich

Trotz einer allgemein gestiegenen Sensibilität bei Verschreibungen von Antibiotika, sei in der Allgemeinmedizin noch kein großer Wandel festzustellen. „Wir selber müssen Konzepte entwickeln, wie wir die Situation verbessern können“, betont Pecher.

Weitere Video-Interviews zum Thema „Antibiotic Stewardship“:


Zum Impressum

Das könnte Sie auch interessieren

30.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Rationaler Einsatz von Antibiotika - jede (Nicht-)Verordnung zählt!

Damit eine rationale Antibiotikatherapie in der Praxis funktioniert, sind ein Problembewusstsein, definierte Qualitätsstandards sowie praxisgerechte Empfehlungen und Informationsmöglichkeiten entscheidend. Mit Antibiotic Stewardship (ABS) existiert bereits ein entsprechendes Konzept für den klinischen Bereich. Es bleibt jedoch eine große Herausforderung, ABS auch für den ambulanten Sektor umzusetzen bzw. anzupassen.

Bionorica SE

17.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Antibiotic Stewardship: Indikation nach strengen Kriterien und Leitlinien praxisgerecht anwenden

Um Antibiotic Stewardship in der Praxis umzusetzen, sei zum einen eine strenge Indikationsstellung wichtig, erklärt der Kinderarzt Dr. Michael Hubmann. Außerdem sei es entscheidend, die geltenden Leitlinien praxisgerecht umzusetzen und in der Initialtherapie Reserveantibiotika zu vermeiden.

Bionorica SE
ANZEIGE

Atemwegsinfektionen – Fehlverordnungen von Antibiotika in der Praxis reduzieren

Infektionen der Atemwege sind vor allem viralen Ursprungs. Antibiotika helfen gegen sie nicht. Wie Sie Atemwegsinfektionen sicher diagnostizieren, evidenzbasiert therapieren und gezielt vorbeugen – dazu finden Sie hier Artikel und Videos mit Statements von Experten.