Skip to main content
Erschienen in: coloproctology 6/2023

24.10.2023 | Antibiotika | Leitthema

Orthograde Darmlavage mit/ohne orale Antibiose

Aktuelle Evidenz

verfasst von: Dr. Maria A. Willis, Lucrezia De Santis, Jörg C. Kalff, Tim O. Vilz

Erschienen in: coloproctology | Ausgabe 6/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Kolorektale Operationen gehören zu den häufigsten viszeralchirurgischen Eingriffen und sind mit einem erhöhten Risiko für infektiöse Komplikationen verbunden. Eine präoperative Darmvorbereitung soll dazu beitragen, das Risiko für derartige Komplikationen zu verringern. Zu diesem Zweck werden u. a. Methoden wie die orthograde Darmlavage zur Verringerung der fäkalen Kontamination, die Verabreichung oraler Antibiotika zur Verringerung der bakteriellen Besiedlung der Schleimhaut oder eine Kombination aus mechanischer Spülung und oralen Antibiotika eingesetzt. Es herrscht jedoch Uneinigkeit darüber, welche Methode zur präoperativen Darmvorbereitung am wirksamsten ist. Für die rein mechanische Darmvorbereitung konnte im Rahmen einer Cochrane-Analyse kein positiver Effekt nachgewiesen werden. Eine Kombination aus mechanischer Spülung und oralen Antibiotika verringert hingegen das Risiko für Wundinfektionen und Anastomoseninsuffizienzen. Ob eine alleinige oral-antibiotische Darmvorbereitung ohne zusätzliche mechanische Darmspülung den gleichen Effekt erzielen kann und somit auf eine mechanische Spülung verzichtet werden kann, bleibt angesichts der aktuellen Evidenz fraglich.
Literatur
4.
Zurück zum Zitat Kulu Y, Büchler MW, Ulrich A (2015) Perioperative Komplikationen des unteren Gastrointestinaltraktes. Chirurg 86:311–318CrossRefPubMed Kulu Y, Büchler MW, Ulrich A (2015) Perioperative Komplikationen des unteren Gastrointestinaltraktes. Chirurg 86:311–318CrossRefPubMed
6.
8.
Zurück zum Zitat Schardey HM, Rogers S, Schopf SK et al (2017) Sind Darmbakterien an der Entstehung der Anastomoseninsuffizienz beteiligt? Eine Übersicht über experimentelle und klinische Arbeiten 2017 Schardey HM, Rogers S, Schopf SK et al (2017) Sind Darmbakterien an der Entstehung der Anastomoseninsuffizienz beteiligt? Eine Übersicht über experimentelle und klinische Arbeiten 2017
13.
Zurück zum Zitat NICE guideline (2019) Surgical site infections. Prevention and treatment. National Institute for Health and Care Excellence, London (NG125) NICE guideline (2019) Surgical site infections. Prevention and treatment. National Institute for Health and Care Excellence, London (NG125)
15.
Zurück zum Zitat WHO Surgical Site Infection Prevention Guidelines Web Appendix 6 (2018) Summary of a systematic review on mechanical bowel preparation and the use of oral antibiotics. Global guidelines for the prevention of surgical site infection WHO Surgical Site Infection Prevention Guidelines Web Appendix 6 (2018) Summary of a systematic review on mechanical bowel preparation and the use of oral antibiotics. Global guidelines for the prevention of surgical site infection
22.
Zurück zum Zitat Koo CH, Chok AY, Wee IJY et al (2023) Effect of preoperative oral antibiotics and mechanical bowel preparation on the prevention of surgical site infection in elective colorectal surgery, and does oral antibiotic regime matter? a bayesian network meta-analysis. Int J Colorectal Dis 38:151. https://doi.org/10.1007/s00384-023-04444-3CrossRefPubMed Koo CH, Chok AY, Wee IJY et al (2023) Effect of preoperative oral antibiotics and mechanical bowel preparation on the prevention of surgical site infection in elective colorectal surgery, and does oral antibiotic regime matter? a bayesian network meta-analysis. Int J Colorectal Dis 38:151. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00384-023-04444-3CrossRefPubMed
26.
27.
Zurück zum Zitat Zmora O, Wexner SD, Hajjar L et al (2003) Trends in preparation for colorectal surgery: survey of the members of the American society of colon and rectal surgeons. Am Surg 69:150–154CrossRefPubMed Zmora O, Wexner SD, Hajjar L et al (2003) Trends in preparation for colorectal surgery: survey of the members of the American society of colon and rectal surgeons. Am Surg 69:150–154CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Orthograde Darmlavage mit/ohne orale Antibiose
Aktuelle Evidenz
verfasst von
Dr. Maria A. Willis
Lucrezia De Santis
Jörg C. Kalff
Tim O. Vilz
Publikationsdatum
24.10.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
coloproctology / Ausgabe 6/2023
Print ISSN: 0174-2442
Elektronische ISSN: 1615-6730
DOI
https://doi.org/10.1007/s00053-023-00743-z

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2023

coloproctology 6/2023 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

„Jeder Fall von plötzlichem Tod muss obduziert werden!“

17.05.2024 Plötzlicher Herztod Nachrichten

Ein signifikanter Anteil der Fälle von plötzlichem Herztod ist genetisch bedingt. Um ihre Verwandten vor diesem Schicksal zu bewahren, sollten jüngere Personen, die plötzlich unerwartet versterben, ausnahmslos einer Autopsie unterzogen werden.

Hirnblutung unter DOAK und VKA ähnlich bedrohlich

17.05.2024 Direkte orale Antikoagulanzien Nachrichten

Kommt es zu einer nichttraumatischen Hirnblutung, spielt es keine große Rolle, ob die Betroffenen zuvor direkt wirksame orale Antikoagulanzien oder Marcumar bekommen haben: Die Prognose ist ähnlich schlecht.

Schlechtere Vorhofflimmern-Prognose bei kleinem linken Ventrikel

17.05.2024 Vorhofflimmern Nachrichten

Nicht nur ein vergrößerter, sondern auch ein kleiner linker Ventrikel ist bei Vorhofflimmern mit einer erhöhten Komplikationsrate assoziiert. Der Zusammenhang besteht nach Daten aus China unabhängig von anderen Risikofaktoren.

Semaglutid bei Herzinsuffizienz: Wie erklärt sich die Wirksamkeit?

17.05.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Bei adipösen Patienten mit Herzinsuffizienz des HFpEF-Phänotyps ist Semaglutid von symptomatischem Nutzen. Resultiert dieser Benefit allein aus der Gewichtsreduktion oder auch aus spezifischen Effekten auf die Herzinsuffizienz-Pathogenese? Eine neue Analyse gibt Aufschluss.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.