Skip to main content
main-content

25.10.2019 | Antikörper in der Onkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 5/2019

BiTE the tumor!
Im Fokus Onkologie 5/2019

Bispezifische Antikörper dirigieren T-Zellen für die Tumorabwehr

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 5/2019
Autor:
Sabrina Kempe
Bispezifische Antikörper bringen zytotoxische T-Zellen und Tumorzellen zusammen, woraufhin die aktivierte T-Zelle die Tumorzelle zerstören kann. Bisher in Europa zugelassen ist ein bispezifischer T-Zell-Aktivator (BiTE) für Patienten mit akuter lymphatischer Leukämie. Doch einige Krebszellen entwischen auch dieser Therapie, was wieder neue Ansätze erforderlich macht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Im Fokus Onkologie 5/2019 Zur Ausgabe

Industrieforum

Industrieforum

Passend zum Thema


Prof. Schumann im Interview: Ansprechdauer in der Praxis


Die Immunonkologie hat die Therapie beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) revolutioniert. Klinische Studien konnten anhaltendes Therapieansprechen und Langzeitüberleben zeigen [1]. Was davon für die Praxis relevant ist, diskutiert der Lungenexperte Prof. Schumann.

Mehr
Bildnachweise