Skip to main content
main-content

27.09.2016 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Kongressbericht | Nachrichten

Besser vierfach gegen H. pylori

Neue S2k Leitlinie Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit

Autor:
Dr. Beate Fessler
Um dem Magenkeim H.pylori den Garaus zu machen, ist hierzulande die französische oder italienische Tripeltherapie erste Wahl. Doch immer häufiger ist der Erreger gegen Clarithromycin resistent. Die neue S2k-Leitlinie trägt dem Rechnung.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.