Skip to main content
main-content

01.02.2013 | Originalien | Ausgabe 2/2013

Der Urologe 2/2013

Anwendung von Surgisis® zur Optimierung und Vereinfachung der Nierenteilresektion bei größeren renalen Neoplasmen

Zeitschrift:
Der Urologe > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Dr. T.J. Schnoeller, R. de Petriconi, R. Hefty, F. Jentzmik, A. Al Ghazal, J. Steinestel, J. Mueller, F. Zengerling, M. Schrader, A.J. Schrader

Zusamenfassung

Hintergrund

Aufgrund geringerer Raten an postoperativer Niereninsuffizienz, Diabetes, kardiovaskulärer Folgeerkrankungen und damit einem längeren Gesamtüberleben bei gleich langem tumorspezifischem Überleben stellt die partielle Nephrektomie heute den Goldstandard in der Therapie des renalen Neoplasmas dar, inzwischen auch für Tumore ≥ 4 cm. Die Hauptkomplikationen der nierenerhaltenden Chirurgie, insbesondere bei größeren und zentral liegenden Tumoren, sind die Nachblutung aus dem Parenchym sowie das Auftreten von Urinfisteln nach intraoperativer Eröffnung des Nierenbeckenkelchsystems (NBKS).

Material und Methode

In der Zeit zwischen 08/2003 und 04/2012 wurden 76 partielle Nephrektomien bei Tumoren ≥ 4 cm durchgeführt, bei denen zur Versorgung des kapsulären, renalen und ggf. NBKS-Defekts porkine Dünndarmsubmukosa (SIS, Surgisis®) zur Anwendung kam.

Ergebnisse

Bei einer medianen Tumorgröße von 5,0 (4,0–13,0) cm wurde der Eingriff in 25 (32,8%), 16 (21,2%) bzw. 35 (46,0%) Fällen in warmer Ischämie, Kaltperfusion bzw. ohne Ischämie durchgeführt. Insgesamt entwickelten 4 (5,5%) Patienten postoperativ Urinfisteln; 4 (5,5%) benötigten Revisionen aufgrund signifikanter Nachblutungen. Lokale Infektionen oder allergische Reaktionen auf das Fremdmaterial wurden nicht beobachtet.

Schlussfolgerungen

Die Applikation von Surgisis® zum Verschluss des renalen Defekts nach partieller Nephrektomie ist technisch unkompliziert und schnell durchführbar. Postoperative Nachblutungen sowie die Ausbildung von Urinfisteln können so potentiell weiter minimiert und der Eingriff soweit erleichtert werden, dass die Durchführung nierenerhaltender Eingriffe auch bei Patienten mit Tumoren ≥ 4 cm weitere Verbreitung findet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Der Urologe 2/2013 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Urologe 12x pro Jahr für insgesamt 507 € im Inland (Abonnementpreis 472 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 547 € im Ausland (Abonnementpreis 472 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,25 € im Inland bzw. 45,58€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise