Skip to main content
main-content

29.10.2021 | Aortenklappenstenose | Sonderbericht | Onlineartikel | Edwards Lifesciences Corporation

Schwere Aortenklappenstenose

Neue ESC/EACTS-Leitlinie: TAVI ab einem Alter von 75 Jahren empfohlen

Zunehmend mehr Patient*innen mit schwerer Aortenklappenstenose wird eine Bioprothese per Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI) eingesetzt. Der minimalinvasive Eingriff ermöglicht einen verkürzten Klinikaufenthalt im Vergleich zum offen chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) und ist laut Studiendaten bei Endpunkten wie Schlaganfall und Mortalität tendenziell überlegen. Im Herz-Team muss individuell über das Verfahren entschieden werden. Eine große Rolle spielen dabei Alter und Lebenserwartung der Patient*innen: In der neuen Leitlinie der European Society of Cardiology (ESC) und der European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) zum Management von Herzklappenerkrankungen (VHD) ist entsprechend das Alter anstelle des Operationsrisikos zum entscheidenden Faktor bei der Wahl des Verfahrens geworden. Als Grenzwert wird nun ein Alter von 75 Jahren definiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Bildnachweise