Skip to main content
main-content
Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie 10/2016

22.10.2016 | Apoplex | journal club

Bei Programmen zur Schlaganfallprävention regionale Unterschiede beachten

Zehn Risikofaktoren sind für 90 % aller Schlaganfälle verantwortlich

verfasst von: Prof. Dr. med. Joachim Röther

Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie | Ausgabe 10/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Fragestellung: Welche Bedeutung haben die zehn wichtigsten Risikofaktoren in unterschiedlichen geografischen Regionen, für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und für die Art des Schlaganfalls (ischämisch oder hämorrhagisch)? …
Literatur
Zurück zum Zitat O‘Donnell MJ, Chin SL, Rangarajan S et al. Global and regional effects of potentially modi-fiable risk factors associated with acute stroke in 32 countries (INTERSTROKE): A case-control study. Lancet 2016; 388: 761 – 75 CrossRefPubMed O‘Donnell MJ, Chin SL, Rangarajan S et al. Global and regional effects of potentially modi-fiable risk factors associated with acute stroke in 32 countries (INTERSTROKE): A case-control study. Lancet 2016; 388: 761 – 75 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Bei Programmen zur Schlaganfallprävention regionale Unterschiede beachten
Zehn Risikofaktoren sind für 90 % aller Schlaganfälle verantwortlich
verfasst von
Prof. Dr. med. Joachim Röther
Publikationsdatum
22.10.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Neurologie + Psychiatrie / Ausgabe 10/2016
Print ISSN: 1437-062X
Elektronische ISSN: 2195-5166
DOI
https://doi.org/10.1007/s15005-016-1895-1