Skip to main content
main-content

11.05.2016 | Apoplex | Leitthema | Ausgabe 6/2016

Der Nervenarzt 6/2016

Brennpunkt Notaufnahme

Zeitschrift:
Der Nervenarzt > Ausgabe 6/2016
Autoren:
R. Lange, S. Popp, Prof. Dr. F. Erbguth

Zusammenfassung

Die Zahl der in deutschen Notaufnahmen behandelten Patienten ist in den letzten Jahren auf ca. 20 Mio. Patienten angestiegen. Diese Steigerung betrifft auch die dort behandelten neurologischen Symptome und Erkrankungen, die bei etwa 20 % der Notaufnahmepatienten vorliegen. Neben dringlich zu behandelnden Patienten mit Schlaganfällen oder entzündlichen oder degenerativen Erkrankungen des Zentralnervensystems und Erkrankungen des peripheren Nervensystems suchen auch zunehmend Patienten mit unspezifischen Beschwerden und Symptomen oder elektiv zu behandelnden Erkrankungen die Notaufnahmen auf – nicht zuletzt, weil eine zeitnahe Terminvereinbarung beim neurologischen Facharzt nicht gelingt. Daher ist eine neurologische Expertise und Präsenz in den Notaufnahmen auf dem Niveau des „Facharztstandards“ unabdingbar für eine fachgerechte Versorgung, die auch heutigen juristischen Anforderungen entspricht. Die Zuständigkeit eines „Notfallgeneralisten“, wie er in einigen europäischen Ländern eingeführt wurde, wäre in der deutschen Versorgungsrealität ein Rückschritt an neurologischer Fachkompetenz in den Notaufnahmen. Das Fach Neurologie muss sich zusammen mit den anderen Notfalldisziplinen für eine Verbesserung der Finanzierung des Betriebes von Notaufnahmen einsetzen und den dort tätigen Neurologen eine inhaltliche kurrikuläre Weiter- und Fortbildung in notfallrelevanten Aspekten der Neurologie vermitteln. Die ihr inhaltlich zustehende Verantwortung für die Notfälle ihres Fachs muss die Neurologie gesundheitspolitisch, organisatorisch und personell festigen und ausbauen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Der Nervenarzt 6/2016 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGN

Mitteilungen der DGN 6/2016

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nervenarzt 12x pro Jahr für insgesamt 418 € im Inland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 458 € im Ausland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83€ im Inland bzw. 38,17€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise