Skip to main content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 10/2023

19.05.2023 | Apoplex | Aktuelle Medizin

Häufig: Kognitionsstörung nach Schlaganfall

verfasst von: Karl-Heinz Patzer

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 10/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Review -- Innerhalb des ersten Jahres nach einem Schlaganfall sind bis zu 60% der Betroffenen von daraus resultierenden kognitiven Beeinträchtigungen (PSCI) betroffen. Dies ist das Ergebnis eines umfangreichen Reviews von randomisiert-kontrollierten Studien, prospektiven und retrospektiven Kohorten- sowie Fall-Kontroll-Studien zu Prävalenz, Diagnose und Therapie von PSCI. …
Metadaten
Titel
Häufig: Kognitionsstörung nach Schlaganfall
verfasst von
Karl-Heinz Patzer
Publikationsdatum
19.05.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 10/2023
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-023-2678-5

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2023

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2023 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Allgemeinmedizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Facharzt-Training Allgemeinmedizin

Die ideale Vorbereitung zur anstehenden Prüfung mit den ersten 49 von 100 klinischen Fallbeispielen verschiedener Themenfelder

Mehr erfahren

So beeinflussen Herzinfarkte auf lange Sicht die Sterblichkeit

20.06.2024 ST-Hebungsinfarkt Nachrichten

Wie hoch ist bei Patienten, die nach einem ST-Hebungs-Myokardinfarkt die initiale Hochrisikophase überleben, auf lange Sicht das Sterberisiko? Eine Studie aus Dänemark liefert dazu nun aufschlussreiche Daten.

Protonenpumpenhemmer stoppt Arrhythmie

20.06.2024 Protonenpumpenhemmstoffe Nachrichten

Wenn Nervenfasern aus dem Magen und dem Herzen im Gehirn dicht beieinander liegen, kann auch mal etwas schiefgehen: So lässt sich erklären, weshalb Schmerzen durch einen Magentumor bei einem Mann eine ventrikuläre Extrasystolie auslösen – und PPI diese beenden.

Rheumatoide Arthritis: Einfacher Index erlaubt Vorhersage des Therapieansprechens

20.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Der aus dem Albuminspiegel und der Lymphozytenzahl errechnete Prognostic Nutritional Index korreliert offenbar gut mit dem initialen Ansprechen auf die Zweitlinien-Therapie bei Rheuma.

EULAR-Update: Antirheumatika in der Zeit der Familienplanung

20.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Die Sicherheit einer Therapie ist bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit ein relevantes Thema. Diese ist auch unter vielen Biologika gegeben und erlaubt ein gutes Outcome der Schwangerschaft. Und auch für werdende Väter gibt es Empfehlungen.

Update Allgemeinmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.