Skip to main content
main-content

23.06.2020 | Apoplex | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 6/2020

Kleine subkortikale Ischämien
InFo Neurologie + Psychiatrie 6/2020

Lakunäre Schlaganfälle

Zeitschrift:
InFo Neurologie + Psychiatrie > Ausgabe 6/2020
Autoren:
Dr. med. Ewgenia Barow, Prof. Dr. med. Götz Thomalla
zum Fragebogen im Kurs
Lakunäre Schlaganfälle sind kleine subkortikale Ischämien, die bis zu einem Drittel aller Schlaganfälle verursachen. Es ist allerdings wichtig, zwischen einem möglichen lakunären Syndrom und einem nachgewiesenen lakunären Schlaganfall zu differenzieren. Die Diagnose eines lakunären Schlaganfalls kann nicht nur auf der Basis der klinischen Präsentation eines lakunären Syndroms gestellt werden. Die den lakunären Infarkten zugrunde liegenden pathophysiologischen Mechanismen sind vielfältiger als Mikroangiopathie, auch kleine Embolien können Ursache lakunärer Infarkte sein. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2020

InFo Neurologie + Psychiatrie 6/2020 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Bildnachweise