Skip to main content
main-content

01.11.2010 | Technical Innovations | Ausgabe 11/2010

Journal of Assisted Reproduction and Genetics 11/2010

Application of touch FISH in the study of mosaic tetraploidy and maternal cell contamination in pregnancy losses

Zeitschrift:
Journal of Assisted Reproduction and Genetics > Ausgabe 11/2010
Autoren:
Sofia Dória, Vera Lima, Berta Carvalho, Maria Lina Moreira, Mário Sousa, Alberto Barros, Filipa Carvalho
Wichtige Hinweise

Capsule

Touch FISH as an effective approach for the study of pregnancy losses with maternal cell contamination or with mosaic tetraploid cells present in the karyotype.

Abstract

Purpose

Karyotype is a well established technique in the study of spontaneous miscarriages but is associated with selective overgrowth of maternal cells and other culture artefact (spp) such as tetraploidy, which could mask the true karyotype of the conceptus.

Methods

328 cases of pregnancy losses were studied by karyotype and Multiplex Ligation Dependent Probe Amplification technique. Touch FISH performed in non-cultured cells was used to evaluate the ploidy complement and sex discrepancies using centromeric probes for chromosomes X, Y and 18.

Results

Touch FISH confirmed 13 cases of maternal contamination, identified a triploidy and a monosomy X. True tetraploidy was confirmed in 7/14 cases studied.

Conclusion

Touch FISH protocol is extremely accurate in the distinction of genuine mosaicism from tissue culture artifacts namely in cases with suspicion of tetraploidy and can be used to confirm maternal cell contamination in cases with sex discrepancy between karyotype and MLPA.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2010

Journal of Assisted Reproduction and Genetics 11/2010 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise