Skip to main content
main-content

Arbeitsmedizin

Ausgewählte Artikel dieses Themengebiets

17.05.2018 | Asbestose | Leitthema

Acht Wochen Ferienjob – Jahrzehnte später "Asbestose"

Kasuistik

Im Sommer 1956 wollte der Patient Geld für ein Moped verdienen. Er entschied sich für einen achtwöchigen Ferienjob in einer Asbesttextilfabrik. Diese wenigen Wochen sollten reichen, um über ein halbes Jahrhundert später in einer entschädigungspflichtigen Berufskrankheit "Asbestose" zu gipfeln.

Autor:
Dr. W. Raab

17.04.2018 | Arbeitsmedizinische Prävention | Nachrichten

Männerherzen unter Druck

Lärm + Stress bei der Arbeit lassen KHK-Risiko steigen

Mit zunehmendem Lärmpegel im Job klettert einer schwedischen Studie zufolge das Risiko, eine KHK zu entwickeln. Besonders groß ist die Gefahr für das Herz offenbar bei denjenigen, die gleichzeitig unter hohem psychischem Druck stehen. 

 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

19.02.2018 | KHK | Nachrichten

Italienische Studie

Sport schützt Schwerarbeiter nicht vor KHK

Italienische Forscher haben in einer Studie untersucht, wie die körperlichen Anforderungen im Beruf mit der Intensität sonstiger sportlicher Aktivitäten zusammenwirken. Sie stießen dabei auf Belege für die Überlastungshypothese.

Autor:
Robert Bublak

19.02.2018 | Berufsdermatosen | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Alles Wichtige zum Hautarztbericht

Das Hautarztverfahren wird bei Hautkrankheiten nach Ziffer 5101 der Berufskrankheitenliste angewendet. Zentrales Instrument ist der Hautarztbericht, den der Dermatologe bereits erstellt, wenn die Möglichkeit besteht, dass eine Hauterkrankung durch die berufliche Tätigkeit des Patienten entsteht, wiederauflebt oder sich verschlimmert.

Autor:
Prof. Dr. Andrea Bauer

03.02.2018 | Harnblasenkarzinom | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Urologisch-beruflich orientierte Reha beim Harnblasenkarzinom

Die radikale Zystektomie mit Anlage einer Harnderivation muss für den Patienten als große körperliche, aber auch mentale Herausforderung begriffen werden. Welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilhabe und Reintegration des Patienten notwendig sind.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dirk-Henrik Zermann, Wilfried Hoffmann, Winfried Vahlensieck

02.02.2018 | Plattenepithelzellkarzinom | Nachrichten

Daten aus Deutschland

Hohe UV-Belastung im Job verdoppelt Risiko für Plattenepithelkarzinome

Die berufliche UV-Exposition scheint heute weitaus mehr zum Plattenepithelkarzinom-Risiko beizutragen als die Exposition außerhalb des Arbeitslebens.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

12.12.2017 | Asthma bronchiale | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Fallstricke beim berufsbedingten Asthma vermeiden

Immer ernst nehmen!

Zusammenhänge zwischen Asthma und Arbeit sind häufig; arbeitsplatzassoziierte Atemwegsbeschwerden können sowohl auf ein Berufsasthma als auch auf unzureichenden Arbeitsschutz oder Arbeitsplatzunzufriedenheit hinweisen. Es gilt, das Thema "Berufsbedingtes Asthma" ernst zu nehmen – worauf ist zu achten?

Autoren:
Dr. U. Ochmann, D. Nowak

04.12.2017 | Hörstörungen | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Zentrale und periphere Aspekte der Lärmschwerhörigkeit

Lärm stellt in den entwickelten Industrieländern ein großes sozioökonomisches Problem dar. Für die Behandlung der durch die Lärmschwerhörigkeit auftretenden audiologischen Phänomene ist ein vertieftes Verständnis der zugrunde liegenden Schädigungsmechanismen peripherer und zentraler Anteile der Hörbahn notwendig.

Autoren:
PD Dr. D. Basta, Dr. M. Gröschel, Prof. Dr. A. Ernst

06.10.2017 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | Nachrichten

Befragung zu muskuloskeletalen Beschwerden

HNO-Ärzte haben Nacken

Mehr als jeder zweite HNO-Arzt klagt über muskuloskeletale Symptome, vor allem im Schulter-/Nackenbereich. 

Autor:
Peter Leiner

29.09.2017 | Der geriatrische Patient | Nachrichten

Höheres Risiko für ältere Autofahrer

Nach dem Sturz auch noch ein Verkehrsunfall

Nach einem Sturz müssen ältere Fahrer von Kraftfahrzeugen offenbar mit einem erhöhten Unfallrisiko rechnen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

10.08.2017 | Vorhofflimmern | Nachrichten

Erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern

Bringen lange Arbeitstage das Herz aus dem Takt?

Nicht nur im Privatleben derer, die täglich bis in den späten Abend im Büro sitzen, entstehen oft Turbulenzen, offenbar läuft auch ihr Herz Gefahr, den gewohnten Rhythmus zu verlassen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

03.06.2017 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Berufskrankheiten: Die Verdachtsanzeige ist Pflicht

Unter den in der Berufskrankheiten-Verordnung insgesamt 77 gelisteten Krankheiten finden sich eine ganze Reihe von Gesundheitsstörungen, die in das Fachgebiet des HNO-Arztes fallen können – u.a. die Lärmschwerhörigkeit. Wie Sie bei Verdacht auf eine Berufskrankheit vorgehen, lesen Sie hier.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

22.05.2017 | HIV und AIDS | Nachrichten

HIV- und HCV-positive Patienten

Nadelstichverletzung: (K)ein Grund zur Panik?

Wenn passiert, was nicht passieren darf: Die Nadel, mit der man gerade einem HCV- oder HIV-infizierten Patienten Blut abgenommen hat, rutscht ab und landet geradewegs im eigenen Finger. Wie hoch ist jetzt das Infektionsrisiko? Aktuelle Daten verraten mehr.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

16.05.2017 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | Nachrichten

Der weiße Hautkrebs lässt grüßen

Gärtner, Landwirte und Dachdecker braten schutzlos in der Sonne

Nicht einmal jeder Dritte derjenigen, die in Bayern berufsbedingt im Freien arbeiten, cremt sich regelmäßig mit Sonnenschutzmittel ein, jeder Fünfte lässt es gleich ganz bleiben. Dermatologen fordern jetzt mehr berufsspezifische Aufklärung. 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

11.04.2017 | Rehabilitation | Übersicht | Sonderheft 2/2017

Reha-Management nach komplexen Handverletzungen

Der Beitrag befasst sich mit den Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen des Reha-Managements am Beispiel komplexer Handverletzungen. Dies wird durch ein Fallbeispiel anschaulich dargestellt.

Autor:
T. Fritsch

14.02.2017 | Allgemeinmedizin | Nachrichten

Arztumfrage

Das Richtige zu tun ist wichtiger als Geld

Man muss sich schon berufen fühlen, um als Arzt glücklich zu werden. Geld allein trägt nach den Ergebnissen einer Umfrage wenig zum Wohlbefinden bei.

Autor:
Thomas Müller

30.11.2016 | Rehabilitation | Nachrichten

Reha am Arbeitsplatz

Psychiater wollen Jobchancen für psychisch Kranke verbessern

Ein Teilhabekompass und neue Konzepte zur beruflichen Integration sollen die Chancen psychisch Kranker auf dem Arbeitsmarkt verbessern. So erscheint eine betreute Integration am Arbeitsplatz besonders vielversprechend.

Autor:
Thomas Müller

21.10.2016 | Allgemeinmedizin | Nachrichten | Onlineartikel

Ausgezeichnete Forschung, Innovationen und soziales Engagement

Galenus-Preis und Springer Medizin Charity-Award für herausragende Leistungen verliehen

Im Rahmen einer festlichen Gala hat der Springer Medizin Verlag am Donnerstag herausragende Forschungsleistungen und vorbildliches bürgerschaftliches Engagement in Deutschland ausgezeichnet.

13.10.2016 | Asthma bronchiale | Kongressbericht | Nachrichten

Berufsasthma

Weniger Exposition ist keine Lösung

Bei berufsbedingten allergischen Atemwegserkrankungen möchten viele Betroffene trotz ihrer Symptome ihren Arbeitsplatz behalten. Die Verringerung der Allergenexposition oder die medikamentöse Therapie verhindern aber nicht die Asthmaentwicklung.

Autor:
Friederike Klein

13.10.2016 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Kongressbericht | Nachrichten

Epoxidharz-Allergie

Auch an Härter und Verdünner denken

Epoxidharze finden eine breite Anwendung in Industrie und Handwerk. Geschlossene Systeme sollen die Exposition mit Harzen, Härtern und Verdünnern reduzieren, werden aber in der Praxis häufig nicht verwendet. Allergien sind häufig die Folge – nicht nur gegen die Harze.

Autor:
Friederike Klein

Letzte Tweets

Neu im Fachgebiet Arbeitsmedizin

08.05.2018 | CME | Ausgabe 3/2018

Schizophrenie

Überblick zu einer der schwerstwiegenden psychiatrischen Erkrankungen
Bildnachweise