Skip to main content
main-content

21.01.2021 | Arterielle Hypertonie | Erratum | Ausgabe 1/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 1/2021

Erratum zu: Single Pill gegen Hochdruck

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 1/2021
Wichtige Hinweise
In MMW 2020;162(21-22):79 berichteten wir über die START-Studie zu Single-Pill-Regimen u. a. bei arterieller Hypertonie und zur kardiovaskulären Sekundärprävention. Für die Gabe eines Kombinationspräparats mit ASS/Atorvastatin/Ramipril (z. B. Iltria®) zur kardiovaskulären Sekundärprävention ergab sich dabei eine Therapietreue von 81%, im Gegensatz zu 28% bei loser Kombination der Wirkstoffe. Wir hatten fälschlicherweise nur 8% für das Single-Pill-Regime angegeben. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 1/2021 Zur Ausgabe

Pharmaforum

Kurz notiert

Passend zum Thema

ANZEIGE
Arterielle Hypertonie

Klinische Daten bestätigen renale Denervation mit Ultraschall

Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall („Paradise“-System) als sinnvolle Therapieergänzung zur Blutdrucksenkung bei unkontrollierter Hypertonie. Die überaktiven Nierennerven werden durch eine 360°Sonikation verödet. Das Kühlsystem „HydroCooling“ im Ballonkatheter schützt die Arterienwand.

Bildnachweise