Skip to main content
main-content

10.12.2021 | Operative Techniken

Arthroscopic rotator cuff repair with biologically enhanced patch augmentation

Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traumatologie
Autoren:
MD Daniel P. Berthold, DO Patrick Garvin, BS Michael R. Mancini, BA Colin L. Uyeki, MD Matthew R. LeVasseur, MS MD Augustus D. Mazzocca, MD Andreas Voss
Wichtige Hinweise

Herausgeber

Andreas B. Imhoff, München

Zeichner

Rüdiger Himmelhan, Mannheim
Scan QR code & read article online

Abstract

Objective

The purpose of this guide is to illustrate an arthroscopic rotator cuff repair (RCR) with two techniques for biologically enhanced patch augmentation.

Indications

Massive rotator cuff tears (> 5 cm) and revision RCR.

Contraindications

Active joint or systemic infection; severe fatty muscle atrophy; severe glenohumeral arthropathy; American Society of Anesthesiologists Physical Status (ASA PS) IV.

Surgical technique

Dermal allograft patch augmented with concentrated bone marrow aspirate (cBMA), platelet-rich plasma (PRP) and platelet-poor plasma (PPP); or Regeneten patch augmented with bursa, PRP, PPP, and autologous thrombin.

Postoperative management

A 30° abduction sling for 6 weeks; unrestricted active-assisted external rotation and forward elevation after 12 weeks; focus on restoration of scapular stability and strength.

Results

A total of 22 patients received revision massive RCR using a dermal allograft patch enhanced with cBMA and PRP with a mean follow-up of 2.5 years (1.0–5.8 years). There was a significant improvement in the preoperative Simple Shoulder Test (SST). There was also a trend towards improved pain and American Shoulder and Elbow Surgeons (ASES) Shoulder Score. In this cohort, 45% reached the minimal clinically important difference (MCID), 41% achieved substantial clinical benefit (SCB), and 32% had a patient-acceptable symptomatic state (PASS) for the ASES score. Preliminary data using the Regeneten patch technique with bursa, PRP, PPP, and autologous thrombin was prospectively collected in five patients between 05/2020 and 03/2021 at the author’s institution. Mean follow-up was 6.5 ± 1.3 (6–8 months). There was an improvement from preop to postop in pain, ASES, SANE, Constant–Murley (CM) score and active range of motion.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Operative Orthopädie und Traumatologie 6 x pro Jahr für insgesamt 463,00 € im Inland (Abonnementpreis 433,00 € plus Versandkosten 30,00 €) bzw. 481,00 € im Ausland (Abonnementpreis 433,00 € plus Versandkosten 48,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 38,58 € im Inland bzw. 40,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise