Skip to main content
main-content

10.07.2017 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | Nachrichten

Fehldeutungen durch Patienten

Penicillinallergie viel seltener als vermutet

Autor:
Peter Leiner
Patienten, die angeben, früher einmal auf eine Penicillinbehandlung allergisch reagiert zu haben, sind möglicherweise aktuell gar nicht mehr dagegen allergisch oder waren es nie. Die einst festgestellte Allergie sollte diagnostisch abgeklärt werden, wie US-amerikanische und australische Infektiologen vorschlagen. Dadurch könnte das Potenzial von Beta-Laktamantibiotika besser ausgeschöpft werden. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.