Skip to main content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 3/2022

16.03.2022 | Editorial

Schwerpunkt "Arzneimitteltherapiesicherheit"

Arzneimitteltherapiesicherheit: Essentielle Expertise aus den Apotheken

verfasst von: Dr. Annette Freidank

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) ist gerade in der Onkologie kein neues Thema, aber ein Thema, das aus verschiedenen Gründen zunehmend an Bedeutung gewinnt:
  • Die demografische Entwicklung führt zu einer älter werdenden Bevölkerung und damit zu mehr Patient*innen, die an einer Tumorerkrankung leiden
  • Weiterentwicklungen der Tumortherapie haben erfreulicherweise dazu geführt, dass Patient*innen mit einer Tumorerkrankung länger leben
  • Tumortherapien erfolgen überwiegend im ambulanten Bereich
  • Der Einsatz von oralen Tumortherapeutika (Anteil von ca. 50 %) erfordert einen hohen Beratungsbedarf
  • Die Gabe oraler Arzneimittel, häufig über mehrere Wochen/Monate, liegt in der Eigenverantwortung des*der Patient*in
  • Tumortherapeutika zeichnen sich durch ganz unterschiedliche Angriffspunkte aus (klassische Zytostatika, Antikörper, Kinaseinhibitoren, Immuntherapeutika) und machen ein spezifisches Nebenwirkungsmanagement nötig
  • Der Fachkräftemangel betrifft inzwischen den medizinischen, pflegerischen und pharmazeutischen Bereich
Metadaten
Titel
Schwerpunkt "Arzneimitteltherapiesicherheit"
Arzneimitteltherapiesicherheit: Essentielle Expertise aus den Apotheken
verfasst von
Dr. Annette Freidank
Publikationsdatum
16.03.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-022-8989-3

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2022

InFo Hämatologie + Onkologie 3/2022 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.