Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Review | Ausgabe 3/2012

Journal of Neurology 3/2012

Association between polymorphism in the promoter region of Interleukin 6 (-174 G/C) and risk of Alzheimer’s disease: a meta-analysis

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Limeng Dai, Dan Liu, Hong Guo, Yanyan Wang, Yun Bai

Abstract

Studies of the relationship between Alzheimer’s disease (AD) and polymorphism in the promoter region of Interleukin 6 (IL-6) -174 G/C have reported inconsistent results. To assess the association between IL-6 -174 G/C promoter polymorphism and AD risk, a meta-analysis containing 3,101 AD cases and 3,860 controls from 18 case–control studies was performed. There were 16 studies involving Europeans and 2 studies involving non-Europeans. The combined results showed significant differences in recessive model [CC versus GC + GG, odds ratio (OR) = 0.70, 95% confidence interval (CI) = 0.54–0.90] and heterozygote comparison (CC versus GC, OR = 0.76, 95% CI = 0.60–0.96) on the basis of all studies. On subgroup analysis by ethnicity, similarly significant differences in recessive model (CC versus GC + GG) were found in both Europeans and non-Europeans, but significant difference in heterozygote comparison (CC versus GC) was found only in non-Europeans. In conclusion, there were statistically significant differences in genotype distribution of IL-6 -174 G/C between AD cases and controls in recessive model (CC versus GC + GG). Genotype CC of IL-6 -174 G/C could decrease the risk of AD. Further studies with large sample size, especially in subgroup analysis, should be done.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Journal of Neurology 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise