Skip to main content
main-content

Asthma bronchiale

Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen

COPD & Asthma: Wichtigste Therapieoptionen schwer realisierbar

Frau mit Inhalator

Bei COPD und Asthma bronchiale sind die Therapieziele klar und ebenso die notwendigen Behandlungsmaßnahmen. Eine deutliche Diskrepanz besteht jedoch hinsichtlich der Bewertung der Dringlichkeit der jeweiligen Maßnahmen sowie der Umsetzbarkeit in der täglichen Praxis.

Feinstaub, Stickoxide, Ozon: Darf man in Großstädten noch atmen?

Autos im Stau

Auch wenn die lufthygienische Situation sich in Deutschland verbessert hat, gibt es ausreichende Gründe, eine weitere Verbesserung einzufordern. Diese Übersichtsarbeit beschäftigt sich mit den Wirkungen von verkehrsabhängigen Luftschadstoffexpositionen und erarbeitet Lösungsvorschläge.

Kausalzusammenhang vermutet

Asthma aus dem Schnellrestaurant?

Fast Food

Der steigende Konsum von Fast Food beschert diversen Arztgruppen vermehrten Zulauf. Unter ihnen sind möglicherweise auch Pneumologen und Allergologen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

29.10.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 7/2018

CME: Impfen und Allergie – ein Mythos entmystifiziert

„Impfen macht allergisch!“ Diesem Mythos widersprechen die vorliegenden Daten. Und auch Patienten mit allergischen Erkrankungen und anaphylaktischen Reaktionen auf Impfstoffe können demnach geimpft werden – wenn die individuellen Risiken beachtet werden. Ein Leitfaden.

Autoren:
PD Dr. Tobias Ankermann, Thomas Spindler, Michael Gerstlauer, Sebastian Schmidt

13.08.2018 | Pneumologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 14/2018

COPD & Asthma: Wichtigste Therapieoptionen schwer realisierbar

Bei COPD und Asthma bronchiale sind die Therapieziele klar und ebenso die notwendigen Behandlungsmaßnahmen. Eine deutliche Diskrepanz besteht jedoch hinsichtlich der Bewertung der Dringlichkeit der jeweiligen Maßnahmen sowie der Umsetzbarkeit in der täglichen Praxis.

Autor:
Dr. med. Thomas Hering

22.06.2018 | Kindliches Asthma | journal club | Ausgabe 4/2018

Dosiseskalation beim Kortikoid schadet mehr als es nützt

Hilft es, die Dosis an inhaliertem Fluticason bei Asthma im Kindesalter zu verfünffachen, um Folge-Exazerbationen vorzubeugen? Und welche Nebenwirkungen gehen damit einher? Aktuelle Studienergebnisse, von Experten kommentiert.

Autoren:
Prim. Dr. Peter Dovjak, Univ.- Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner

21.05.2018 | COPD | fortbildung | Ausgabe 3/2018

Atemphysikalische Optionen – die Qual der richtigen Wahl

Atemphysikalische Therapien stellen eine wesentliche Säule der Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen dar. Das Angebot an Hilfsmitteln ist groß, aber leider existiert bis dato keine einheitliche Empfehlung des therapeutischen Vorgehens. Dieser Beitrag bietet Orientierung.

Autor:
Dr. med. Mavi Schellenberg

21.05.2018 | Asthma bronchiale | cme fortbildung | Ausgabe 3/2018

CME: Aktualisierte Asthma-Leitlinie auf den Punkt gebracht

Die S2k-Leitlinie zu Diagnostik und Therapie von Asthma bronchiale wurde vor Kurzem aktualisiert. Was ist neu, was ist beim Alten geblieben? Dieser Beitrag fasst die aktuellen Empfehlungen zu klinischem Bild, Diagnostik und Therapie übersichtlich zusammen.

Autoren:
Dr. med. Eva Flick, Dr. med. Maren Schuhmann

21.05.2018 | Kindliches Asthma | journal club | Ausgabe 3/2018

Milbenabweisende Kinderbettbezüge = weniger Asthmaexazerbationen?

Gut zu wissen für die Beratung der Eltern, deren Kinder unter Asthma bei Sensibilisierung gegen Hausstaubmilben leiden: Lässt sich durch Allergenkarenz mittels milbenabweisender Bettüberzüge die Rate an schweren Exazerbationen senken?

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

09.05.2018 | Kindliches Asthma | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 3/2018

Welchem Asthma-Patienten verordnen Sie eine SIT?

Die Indikationsstellung für eine allergenspezifische Immuntherapie (SIT) bei Patienten mit allergischem Asthma bronchiale erfolge zu zurückhaltend, bedauern die Autoren dieses Reviews. Ein Blick auf die aktuelle Datenlage zur Wirksamkeit von SCIT & SLIT.

Autor:
PD Dr. M. Rosewich

26.04.2018 | Rhinitis und Sinusitis | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Geschlechtsspezifische Prävalenz von Asthma und Rhinitis: Mädchen holen nach Pubertät auf

Die Prävalenz von Asthma und Rhinitis im Verlauf von Kindheit und Jugend zeigt einen geschlechtsspezifischen Verlauf. In einer Metaanalyse mit individualisierten Daten sollte ein möglicher Gender-Shift der Erkrankungsprävalenzen genauer analysiert werden.

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

17.04.2018 | Asthma bronchiale | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Schweres Asthma – oder schwer zu kontrollierendes Asthma?

Es ist bislang umstritten, ob das schwere Asthma eine eigene Asthmaform darstellt oder ob es sich um schwere Verlaufsformen verschiedener Asthmaphänotypen handelt. Wann kann die Diagnose "schweres Asthma" dennoch gestellt werden? Und welche medikamentösen Therapieoptionen gibt es?

Autor:
Prof. Dr. H. Worth

19.03.2018 | Asthma bronchiale | AKTUELLE MEDIZIN MAGAZIN | Ausgabe 5/2018

Macht Feinstaub die Pollen aggressiver?

Die Belastung der Luft mit Schadstoffen macht Allergikern zu schaffen. Was man über die zugrundeliegenden Mechanismen weiß, erklärt der Berliner Allergologe Prof. K-C. Bergmann.

Autor:
Springer Medizin
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

18.05.2016 | Asthma bronchiale | Nachrichten

ATS Kongress 2016

Das Netzwerk Schweres Asthma

Mit einem schwerem Asthma bronchiale sollte man sich nicht abfinden. Warum es sich lohnt, betroffene Patienten in einem Schwerpunktzentrum vorzustellen, erläutert Privatdozent Dr. Claus Neurohr, Pneumologe an der LMU München, Campus Großhadern.

Quelle:

SpringerMedizin.de

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

18.05.2016 | Asthma bronchiale | Video-Artikel | Nachrichten

ATS Kongress 2016

Die neuen Leitlinien der Asthma-Therapie

Neue Leitlinien-Empfehlungen stufen orale Steroide zugunsten von Antikörpern bei schwerem Asthma zurück. Wann Biologika indiziert sind und wie eine individuelle Asthma-Therapie gelingt, erklärt Prof. Felix Herth, Thoraxklinik der Universität Heidelberg.

Quelle:

SpringerMedizin.de

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

18.05.2016 | Asthma bronchiale | Nachrichten

ATS Kongress 2016

Die "Initiative Luftstoß" bei schwerem Asthma

Wie differenziert man ein schweres Asthma von einem schwierig zu behandelnden Asthma? Die Asthma-Diagnostik muss stets sehr sorgfältig erfolgen, die Therapie ist häufig sehr individuell, erläutert der Hamburger Lungenfacharzt Dr. Harmut Timmermann.

Quelle:

SpringerMedizin.de

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

Sonderberichte

12.07.2017 | Asthma bronchiale | Sonderbericht | Onlineartikel

Asthmakontrolle ist meist schlechter als der Patient glaubt

Die Pollensaison wird immer länger: Frühblüher starten mit mäßiger Belastung inzwischen schon Mitte Januar, die hochallergene Ambrosia blüht bis Mitte Oktober [1]. Patienten mit allergischem Asthma müssen daher damit rechnen, dass sich die Phase verlängert, in der ihr Asthma schwerer zu kontrollieren ist. Viele Patienten überschätzen die Qualität ihrer Krankheitskontrolle deutlich [2-4].

Hexal AG

Buchkapitel zum Thema

2016 | Asthma bronchiale | OriginalPaper | Buchkapitel

Bronchiale Hyperreagibilität und Asthma bronchiale

Beim Asthma bronchiale handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Atemwege, die mit einer bronchialen Hyperreagibilität und einer variablen Atemwegsobstruktion verbunden ist. Etwa 5 % der Erwachsenen und 10 % der Kinder in Deutschland …

2014 | Asthma bronchiale | OriginalPaper | Buchkapitel

Asthma bronchiale im Kindesalter

Asthma bronchiale Asthma bronchiale zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Heute leiden etwa 5–10% aller Kinder in Deutschland unter dieser entzündlichen Atemwegserkrankung Atemwegserkrankungen , an deren …

2014 | Asthma bronchiale | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen in der Thoraxregion, kardiale Störungen, Hypertonie, Asthma bronchiale, COPD, Schwindel

Schmerzen und viele uncharakteristische Beschwerden im Brustkorb werden vom Patienten häufig auf Herzerkrankungen, Lungenentzündungen oder Rippenfellentzündungen bezogen. Diese Erkrankungen hält der Patient für gleichermaßen gefährlich und ist …

2013 | Asthma bronchiale | OriginalPaper | Buchkapitel

Obstruktive Lungenerkrankungen im Alter – Asthma und COPD

Die größte Herausforderung der nächsten Jahre ist die zunehmende Alterung der Bevölkerung. Obstruktive Lungenerkrankungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen, und alleine die COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) wird die vierthäufigste …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise